Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Prestutnik12: „HiHi zusammen Erstmal: Schön, dass Du wieder voll da bist, Wolf, auf dass wir wieder herzhaft diskutieren können! “ Danke Stefan...das machen wir. Zitat von Prestutnik12: „HiHi zusammen Ja, die Meinung, dass man in 120 Litern nur zwei Arten halten soll, kann man vertreten und auch begründen. Trotzdem würde ich für die dritte Art plädieren. (Kann es sein, dass ich in einem früheren Leben mal ein übler jesuitischer Kasuist war?) “ Eine dritte Art kann man schon machen, abe…

  • Hallo Evelyn, der Besatz mit Panzerwelsen und Neonsalmler hört sich gut an, aber eine dritte Art würde ich wegen der Beckengröße nicht mehr einsetzen. Was Du allerdings tun könntest, ist die Neonsalmler auf 15-20 aufstocken. Von der Bepflanzung her, da könntest Du noch einige schnellwachsende Pflanzen einsetzen, damit die Neonsalmler Versteck-bzw. Rückzugsmöglichkeiten haben und das Becken nicht allzu hell wirkt. Schnellwachsende Pflanzen wären z.B.: - Brasilianischer Wassernabel - Vallisnerien …

  • Keilfleckbaerblinge innerartich agressiv?

    Wolfxx - - Fische

    Beitrag

    Zitat von Klex: „ Zitat von Wolfxx: „Das ist doch ganz einfach, veralgte Pflanzen raus, neue Pflanzen rein, wenn Deko veralgt, reinigen und schon hast Du ein Ausweichbecken für eine Fischart aus dem überfüllten Hauptbecken. “ Und selbst wenn Du die Fische ins veralgte Becken setzt, solange es keine Cyanos sind, ist es den Fischen egal. “ Oder so, die Hauptsache sollte sein, dass aus dem Hauptbecken eine Art ins 60 Liter Becken umgesiedelt wird.

  • Keilfleckbaerblinge innerartich agressiv?

    Wolfxx - - Fische

    Beitrag

    Zitat von Oliver70: „ leider habe ich kein anderes Aquarium, nur ein 60l Becken. Das ist im Moment immer noch ungenuetzt wegen einer gigantischen Algenplage die immer noch nicht ausgerottet ist. “ Das ist doch ganz einfach, veralgte Pflanzen raus, neue Pflanzen rein, wenn Deko veralgt, reinigen und schon hast Du ein Ausweichbecken für eine Fischart aus dem überfüllten Hauptbecken. Zitat von Oliver70: „ Anscheinend ist das kein innerartliches Problem sondern ein Kampf zwischen den schwarzen Neon …

  • Keilfleckbaerblinge innerartich agressiv?

    Wolfxx - - Fische

    Beitrag

    Hallo Oliver, in diesem Aquarium ist Stress vorprogrammiert und Stress bedeutet, anfällig für diverse Krankheiten. 4 verschiedene Arten von Fischen (den Kugelfisch und die Welse nicht mitgerechnet) ist schlicht und einfach zu viel. Da solltest Du Hand anlegen und etwas ändern, bevor Du noch mehr Fische verlierst. Ich finde den Vorschlag von BaBo ganz gut, eine Trennung von Asiaten und Südamerikanern. Auch die Gesamtzahl der Fische (ohne genaue Angaben der Welse) ist recht hoch. Wegen dem recht h…

  • Zitat von Prestutnik12: „ Der Hauptgrund ist, dass der Cube für diese Idee falsch steht. So ein „Experiment“ sollte ich intensiver im Auge behalten, um zur Not schnell reagieren zu können. Aber das Aquarium steht in einem abgelegenen Zimmer unterm Dach, ich bin da manchmal tagelang kaum drin. “ Hallo Stefan, einfach ein anderes Plätzchen in Augennähe suchen...

  • Keilfleckbaerblinge innerartich agressiv?

    Wolfxx - - Fische

    Beitrag

    Hallo Oliver, mein Verdacht wären ebenfalls die Blutsalmler, denn die sind bekannt dafür andere Beckenbewohner zu drangsalieren.

  • Neues aus der Kinderstube

    Wolfxx - - Fische

    Beitrag

    Hallo BaBo, sehr schön, viel Erfolg bei der Aufzucht.

  • Keilfleckbaerblinge innerartich agressiv?

    Wolfxx - - Fische

    Beitrag

    Tach, meine Beobachtungen mit Malawi Cichliden sehen ähnlich aus, aber Aggressivität und Charakter bei diesen Cichliden sind zwei paar Schuhe, so meine Einschätzung. Auch hier ein Beispiel: Als ich mein Malawi Becken fertig eingerichtet hatte, wurde der komplette Besatz (Chindongo saulosi) auf einmal eingesetzt. Sofort "steckten" die beiden Männchen ihre Reviere ab, alles war gut. Nach etwa 6 Monaten, fing das eine Männchen an, das andere durch das ganze Becken zu jagen, drang sogar in dessen Re…

  • Keilfleckbaerblinge innerartich agressiv?

    Wolfxx - - Fische

    Beitrag

    Zitat von Oliver70: „ Und Wofgang, es ist immer erstaunlich oder auch beaengstigent wie sich die Fische um das Futter hauen. Da geht es wirklich meistens ruppig zu. Eigentlich sind sie viel zu gut genaehrt um sich ums Futter raufen zu muessen. “ Stimmt Oliver, dass kenne ich, als ich noch Rotkopfsalmler hatte, bei jeder Fütterung brodelte das Wasser, unglaublich was da abging. Ich denke, bei solch einem Gewusel, wird mal schnell eine Flosse als ein Stückchen Flockenfutter verwechselt.

  • Keilfleckbaerblinge innerartich agressiv?

    Wolfxx - - Fische

    Beitrag

    Tach zusammen, was den Betta Splendens angeht, da gebe ich Stefan Recht, mein erster Betta war eine regelrechte Krawallschachtel, vor dem waren nicht einmal die Posthornschecken sicher, jedesmal musste er sich in "Kampfstellung" bringen, um diese zu transalieren. Der jetzige Betta, ist genau das Gegenteil, ein ruhiger Genosse, der, wenn man ins Zimmer kommt, schon an der Futterluke wartet. Wenn es Frostfutter gibt, frisst er die Roten Mückenlarven direkt von er Pinzette, weil er es scheinbar nic…

  • Keilfleckbaerblinge innerartich agressiv?

    Wolfxx - - Fische

    Beitrag

    Hallo Oliver, so wie Stefan hier die Keilfleckbärblinge beschreibt, dass kann ich nur bestätigen, ich konnte nie irgendetwas aggressives an diesen Fischen feststellen, im Gegenteil, dass waren ruhige Gesellen. Zitat von Oliver70: „Letztendlich glaube ich den Beschreibungen in der Fischliteratur nicht mehr. Bei mir, blauer Antennenwels, friedlicher am Aquariumboden lebender Fisch. Der friedliche am Aquariumboden lebende Fisch ist inzwischen ca. 15cm gross und jagt alle anderen Fische brutal durch…

  • Hallo Thomas, ich hatte lange Zeit Rotkopfsalmler und kann dazu sagen, dass diese Salmler ein ganz tolles Schwarmverhalten zeigen. Wie "an einer Schnur gezogen" schwimmt der komplette Schwarm durch's Aquarium...einfach klasse. Da der Rotkopfsalmler ein sehr schwimmfreudiger Salmler ist, sollte 120cm Kantenlänge als Minimum angesehen werden. Was ich festgestellt habe, je größer der Schwarm ist, desto mehr verlieren diese Tiere ihre Scheu und wenn man das Becken etwas "dunkel" hält, kommt auch die…

  • Nabend, ich kann Dir auch Eheim Filter ans Herz legen, die haben eine lange Standzeit, sind leicht zu Handhaben und sehr leise.

  • Zitat von Onyx: „Guten Morgen gilt das auch für „Nitrit empfindliche“ Fische? Bei den Rotkopfsalmler und den Farlowellas stand das extra dabei. bei meiner Schildkröte oder Krebsen geh ich bei einem solchen Wert auch entspannter um “ Du kannst was die Rotkopfsalmler betrifft entspannt sein, dieser von Dir gemessene NO2 Wert macht denen überhaupt nichts aus. Was Rotkopfsalmler überhaupt nicht mögen, ist das (viele) rumhantieren im Aquarium, dass ist für diese Salmler stressig. So meine Erfahrung m…

  • Zitat von Onyx: „Dürfte mir einige Bakterien geschrottet haben da der Nitritwert steigt. Zwar nur auf 0,015 aber immerhin. Jetzt steht täglicher Wasserwechsel am Programm. “ Hallo, 0,015 Nitrit ist so gut wie gar nichts, da braucht man nichts tun. Ist der NO2 Wert über 0,1 dann sollte man einschreiten.

  • DIY Außenfilter

    Wolfxx - - Technik und Eigenbau

    Beitrag

    Hallo Michael, ganz tolle Arbeit, dass Teil macht u.a. optisch was her...Daumen hoch.

  • Hallo Christine, Glückwunsch zum Fischnachwuchs , wie sagt man doch? Unverhofft kommt oft...

  • Zitat von Oliver70: „Meine Fische sind eigentlich abwechslungsreich und wohlgenaehrt, aber halten sie es auch mal 6 Tage ohne Futter aus? Schlicht und ergreifend die Frage, koennen meine Fischchen mal ohne Fuetterung 6 Tage aushalten? “ Hallo Oliver, 6 Tage ohne Fütterung ist überhaupt kein Problem. Aquarienfische können 14 Tage ohne Futter problemlos überstehen.

  • Fuettern, wieviel??

    Wolfxx - - Futter für Fische

    Beitrag

    Zitat von Oliver70: „ Nun, gestern gab es eine ordentliche Portion Wasserfloehe. Heute rote Mueckenlarven und Artemia und ein wenig Trockenfutter fuer die Welse. “ Oliver, Oliver, Du meinst es viel zu gut mit dem Füttern. Das ist doch viel zu viel... Du sollst die Fische Füttern, nicht mästen. Es sterben mehr Aquarienfische an Verfettung der Organe, als durch verhungern. Zitat von Oliver70: „ Sonst sind sie immer gleich da und betteln nach Futter. Ich denke ich werde fuer sie erst mal 2 oder 3 F…