Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 353.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wasser-Teststreifen

    derTeichfloh - - Aquaristik sonstiges

    Beitrag

    Zitat von Roland: „Das sind 15 Euro für 3 Tests für ca. 100 Messungen. Da kann der Teststreifen nicht einmal mehr mithalten. “ Stimmt! Beim Stäbchen sind nur 50 Test möglich ...

  • Wasser-Teststreifen

    derTeichfloh - - Aquaristik sonstiges

    Beitrag

    Hallo! Die sind dann besser als der "Richtwert", wenn du eine Messfolge aufzeichnest. Dann werden Abweichungen rasch sichtbar. Also: messen - aufzeichnen. Woche darauf: messen - aufzeichnen Nach vier Messungen kannst du erste Tendenzen ablesen. Ich mache das seit mehreren Jahren. Einzelwerte sind, egal ob mit Tröpfchen oder mit Stäbchen, ohne Aussage. Wobei man sagen muss, dass die Tröpfchen mit +-20% (andere Quelle: +-10%) auch nicht allzu genau sind. Die Stäbchen als Einzelwert haben allerding…

  • Hallo! Und was versprichst du dir davon? Dann mach doch gleich das Ganze: alle Filtermaterialien raus und den Filter nur noch als Umwälzpumpe betreiben. Funktioniert bei nicht zu großen Tierbestand gut. Läuft so bei mir...

  • ... ich habe Garnelen im Becken. Fragt mein Schwager: Reichen die für einen Krabbencocktail?

  • Hi, da sollte ich vielleicht nochmal etwas schreiben... Also: filterlos - ja, aber nicht strömungslos. Das ist ein Punkt, der gern übersehen wird. Es ist NICHT das Gleiche. Filterlos setzt voraus: - ein eingefahrenes Aqua (je älter, desso besser/einfacher) - wenig Tiere (deutlich unter dem "Normalbesatz") - sicherer Pflanzenbestand - wenig Änderungen und - den Boden in Ruhe lassen, also nicht mulmen Der geringe Besatz, wenn möglich auch noch anspruchslos, bringt auch geringen Belastungen, was Ni…

  • ... auf ein Neues: ohne Filter. Ich hab den Filter ausgeräumt und nutze ihn nur noch als Umwälzpumpe - seit 3 Wochen. Klappt gut - keine Veränderungen des Aquas. - die Pflanzen wachsen gut, ich muss ab und zu radikal gärtnern - die Schnecken mögen die Wärme nicht, viele sind weg, viele leere Schneckenhäuser - dafür vermehren sich die Garnelen gut.

  • ... und so schnell geht es: 1 Tag - und die Weller-LED war defekt. Zuerst dachte ich, dass da eine Lötstelle versagt hat - kann ja mal passieren, die Leuchten sind nicht wasserdicht - aber das war es nicht. Es roch verbrannt! Also aufmachen und nachsehen: Mist! Steuerung verbrannt. Ursache: Wassereintritt. Da war ich wohl mal unvorsichtig. Dann zur alten Leuchte. Lötkolben heiß und Kabel gewechselt - fertig, geht wieder. Tja........

  • ... meine Eigenbau-Leuchte mit dem TC hat einen Wackelkontakt. Und ich keine Zeit, mich damit zu beschäftigen (Vermutung: Kabelbruch). Also die alte(!) Weller-LED-Leuchte rausgeholt. Geht gut - aber ich arbeite mit einer Zeitverschiebung von 3h - ich will ja am Abend noch etwas vom Becken haben . Nachteil ist: die Leuchte geht nie ganz aus.... mal sehen, wann ich Zeit finde. PS: ich gebe es gern zu: das Licht der Weller-LED ist besser als das meiner Eigenbau-Leuchte ....

  • mal ein paar Bilder: aquarium-stammtisch.de/index.p…d58a830be20bef2a5d96748cd

  • ... für den, der es bezahlen kann und will, wird dieser Fall nie eintreten. Das Problem ist nur, dass das nicht allen können oder wollen oder gar beides ....

  • Hi, ja. Ich höre und lese immer wieder, dass Schnecken mit niedrigem Kalkgehalt Probleme haben. Nur ... es ist nicht so. Die meisten Schnecken nehmen ihren Kalk aus der Nahrung auf - und ich denke, hier liegt das Problem. Ich habe fast ein Jahr mit dem Leitwert 100 gearbeitet - die Schnecken hat es nicht gestört. PS: die Algen hingegen schon...

  • Hi, seit dem "Unfall" arbeite ich mit Osmosewasser + Aufhärtung auf KH ca. 2, GH ca. 4. Jeder dritte WW wird mit 50% UO-W. und Trinkwasser gemacht - nachdem es mindestens drei Tage "ausdünsten" durfte (wegen der Spurenelemente ...). Ph liegt bei mir zwischen 5 und 6. Ach ja - der Leitwert ist zwischen 150 und 300. Ansonsten: Erlenzapfen und SMBB - die haben die Schnecken, aber auch die Garnelen "zu Fressen" gern.

  • Zitat von Prestutnik12: „HiHi David Was ist denn das für eine Gernele? Eine schwarze Biene? Neu? fragt Stefan “ Ja. Eine Spende eines Freundes aus einem anderem Forum. Das gibt es auch noch - schön. Sind noch ein paar mehr im Aqua. Aber die sind so dunkel, die sieht man kaum. ;-) Zitat von Wolfxx: „Hi David, die Echinodorus macht sich gut als Mittelpunkt, gefällt mir. “ Da war ich überrascht, dass sie das Desaster überlebt hat. Bis auf ein Blatt war sie weg. Aber sie hat sich wieder erholt und t…

  • Bild: aquarium-stammtisch.de/index.p…d58a830be20bef2a5d96748cd aquarium-stammtisch.de/index.p…d58a830be20bef2a5d96748cd aquarium-stammtisch.de/index.p…d58a830be20bef2a5d96748cd So, mal wieder aktuelle Bilder ...

  • Hallo! So - der HMF ist draußen. Ich habe gleich mal die Pumpe ausprobiert - geht, ohne den HMF, perfekt. An der lag es also nicht. Also das Filtermaterial. Das habe ich gründlich ausgewaschen - da kamen Wolken! Dann noch ein Versuch. Wieder nichts, das Filtermaterial ist wirklich zu, endgültig. Somit ist klar: Das Filtermaterial ist zu fein für mein Becken. Ich stand somit vor der Wahl. Neues, grobporiges Filtermaterial (Rechteck, 10x10x30 cm) oder anderer Filter. Ich hab mich für den Rucksackf…

  • Danke für eure nützlichen Rückmeldungen. Im, Moment arbeiten tatsächliche beiden Filter, der HMF und der AC70, zusammen. Der HMF verliert allerdings zunehmend an Durchfluss. Und es liegt nicht an der Pumpe - ich habe schon stärkere ausprobiert. Er lässt einfach nicht mehr Wasser durch. Es wird wohl darauf hin aus laufen, dass der "gute, alte" AC wieder seinen Dienst aufnehmen darf. Der Platzverlust in einem so kleinem Becken durch den HMF ist mir dann, trotz aller Vorteile, doch zu heftig.

  • Hallo! aquarium-stammtisch.de/index.p…d58a830be20bef2a5d96748cdaquarium-stammtisch.de/index.p…d58a830be20bef2a5d96748cdaquarium-stammtisch.de/index.p…d58a830be20bef2a5d96748cd Im Bild 2 seht ihr mein derzeitigen "Problemfall": der HMF. - er funktioniert spitze - er verbraucht überraschend viel Sauerstoff (ohne zusätzlichen Luftsprudler geht es nicht) - er macht sehr wenig Strömung (Antrieb: Kreiselpumpe, 150L/h; auch deshalb den Luftsprudler) und: er nimmt doch recht viel Platz weg. Deshalb steh…

  • ... ich hatte und habe im Becken eine große Kolonie von Glanzwürmern. Futter war also immer da. Aber vielleicht war es einfacher, "arme" Otos zu jagen? Ich weiß es nicht ... und fragen kann man die Amanos nicht (mehr).

  • Die dunkle Seite der Amano-Garnelen: Eigentlich werden Amanos als "gute" Algenvertilger und "absolut friedlich" verkauft. Und das stimmt auch - solange sie jung und klein sind. Doch auch Amanos wachsen und können recht groß und alt werden. Meine waren so um die 4 bis 6cm groß geworden, vor allem die Weibchen. Und die brauchen, um ihre Eier zu bilden, tierische Eiweiße und viel Futter sowieso. Klar - tote Tiere werden gern genommen und "entsorgt". Was aber, wenn das nicht reicht? Dann sind die Sc…

  • Hallo und Danke! Ja, das werden dann wohl Corydoras pygmaeus sein. Die benehmen sich ... ja, wie zu Hause. Sind überall im Becken unterwegs, in der Gruppe und auch einzeln, haben vor niemanden Angst. Und wenn es ums Futter geht, kennen die keine Feinde (Freunde auch nicht!). Da boxt man sich auch mal gegen doppelt so große Schnecken durch. Mit den Zebras, die ja auch doppelt so groß sind, schwimmen sie gern mit. Sie fressen alles: Flocken, Tabs und nuckeln auch an den Blättern (die ich immer im …