Apteronotus albifrons - Amerikanischer Weißstirn Messerfisch


    • cschweden
    • 41078 Aufrufe 25 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Apteronotus albifrons - Amerikanischer Weißstirn Messerfisch

      Hallo zusammen,

      nachdem ich nun einige Zeit Erfahrungen mit der "Problemart" Messerfisch gesammelt habe, möchte ich hier ein Paar Tipps zur Haltung loswerden.

      Trivialname: Amerikanischer-Weißstirn-Messerfisch
      lat. Name: Apteronotus albifrons
      Herkunft: Amazonas, Rio Paraguay, Brasilien, Venezuela, Peru, Guyana

      Größe: bis 50cm
      Beckenlänge: ab 150cm
      pH: 6 - 7,5
      KH: 5-8°
      Temperatur: 23-28°C

      Allgemein
      Weißstirn-Messerfische sind in der Aquaristik schon lange bekannt. Als kleine Jungtiere mit ca 15cm Länge sieht man sie recht häufig im Handel. Aufgrund der zu erwartenden Endgröße der Tiere sollte ein Kauf aber wohlüberlegt sein, die weitaus meisten Tiere werden in zu kleinen Aquarien gehalten und zeigen entsprechende Wachstums- und Verhaltensstörungen.

      Die Messerfische haben keine Bauch- und Rückenflossen, die Schwanzflosse ist extrem klein. Zur Fortbewegung nutzen sie die stark vergrößerte Afterflosse, die zu einem bis zum Kopf reichenden Saum ausgeprägt ist. Durch die wellenförmige Bewegung dieser Flosse sind die Fische extrem wendig. Schnelle Wechsel zwischen Vor- und Rückwärtsbewegung und sehr geschickte Jagdmanöver im Kopfstand machen diese Tiere zu perfekten Räubern.

      Messerfische sind vorrangig dämmerungs- bzw. nachtaktiv. Sie orten ihre Beute über ein elektrisches Organ (Elektroplax), womit sich ihre enge Verwandschaft zum Zitteraal zeigt. Über entsprechende Schaltungen lässt sich dieses "Peilorgan" sogar hörbar machen. Jeder der Fische hat dabei ein individuelles Klangschema.

      Beckengestaltung
      Zunächst muss das Aquarium ausreichend groß sein. 150cm Kantenlänge sind hier ein absolutes Minimum, da die Fische sehr groß werden und recht schwimmfreudig sind. Das Becken sollte sehr abwechslungsreich gestaltet sein. Durch dichte Bepflanzung und Dekoration mit Steinen oder Wurzeln schafft man den Tieren strukturierte Reviere und Rückzugsmöglichkeiten. Tagsüber sieht man die Messerfische oft unter überstehenden Blättern oder unter Wurzeln "dösen". Es sollten auf jeden Fall Dämmerzonen im becken vorhanden sein - entweder durch dichten Pflanzenwuchs oder durch Schwimmpflanzen. So bekommt man die Fische auch sehr oft tagsüber zu sehen. In dicht bepflanzten Aquarien zeigen sie ihre meisterhaften Schwimm-Manöver am eindrucksvollsten.

      Futter
      Messerfische sind Jäger, entsprechend benötigen Sie proteinreiche Nahrung. Neben Lebendfutter aller Art eignen sich als Futter auch gefriergetrocknete Tubifex oder Mückenlarven. Auch Flocken- oder Granulatfutter wird gern gefressen. Überhaupt zeigen sich die Tiere wenig wählerisch. Zu beachten ist, dass auch kleine Fische, Fischlaich, kleine Schnecken und Garnelen gerne gefressen werden. Wer solche Tiere hat, sollte von der Haltung von Messerfischen absehen.
      Die Fische lernen extrem schnell, wer zu welcher Zeit füttert und warten schon auf die ersten Happen, bevor man selbst am Aquarium ist. Sie werden nach anfänglicher Scheu auch schnell zutraulich und lassen sich aus der Hand füttern.

      Sozialverhalten
      Entgegen einigen Berichten sind Weißstirn-Messerfische keine wirklichen Gruppentiere. Solange sie jung und klein sind, sind sie noch recht friedlich untereinander. Irgendwann jedoch werden sie ausgesprochen territorial und gehen aufeinander los. Deshalb sollte man die Tiere einzeln halten oder das Aquarium so strukturieren, dass ausreichend Möglichkeiten zur Revierbildung bestehen.
      Anderen Arten gegenüber sind die Fische recht friedlich, solange sie nicht als Nahrung angesehen werden. Lediglich der "Schlafunterstand" wird gegen Eindringlinge vehement verteidigt. Gelegentlich hört man Berichte darüber, dass Messerfische anderen Arten nachts die Augen ausbeißen. Dies konnte ich bisher nicht beobachten.

      Zucht
      Die Nachzucht der Messerfische gelingt fast ausschließlich in großen Zuchtteichen. Im Aquarium sind Zuchtberichte noch sehr selten. Meine Messerfische haben zwar bereits zweimal gelaicht, Nachwuchs konnte ich allerdings noch nicht finden.
      Zum Laichen zieht sich das Zuchtpaar in eine Höhle zurück und verteidigt diese gegen jeden Eindringling. Die Eier werden an die Wäde der Höhle geklebt und sind nicht beschädigungsfrei zu lösen (leider). Zur Schlupfdauer und Jungfischaufzucht kann ich aus den o. g. Gründen leider noch keine Angaben machen.

      Vergesellschaftung
      Messerfische lassen sich prinzipiell mit allen Fischen vergesellschaften, die nicht ins Maul passen. Die Haltung mit Garnelen oder Krebsen ist kritisch, da diese - wenn sie nicht im Ganzen gefressen werden können - zumindest angeknabbert und so ihrer Antennen und Gliedmaßen entledigt werden. Auch Apfelschnecken werden gerne tyrannisiert.

      Wachstum und Alterserwartung
      Die Messerfische wachsen relativ langsam, können jedoch nachweislich bis zu 15 Jahre alt werden. Dies ist unter Umständen eine Erklärung für die falsche Annahme, diese Tiere seien in kleinen Aquarien zu halten, da sie ihr mögliches Höchstalter nie erreicht haben und bereits nach drei oder vier Jahren mit gerade einmal 20cm eingegangen sind.


      Weißstirn-Messerfische sind faszinierende Aquarienbewohner. Ihre ungewöhnliche Fortbewegungsart und das Füttern von Hand können fast jeden fesseln. Aufgrund der zu erwartenden Größe der Fische sind sie aber nur für wenige Aquarianer geeignet. Kann den Tieren aber ein ausreichend großes Becken geboten werden, kann man an den Jägern sehr lange Freude haben.

      ---Bilder nicht mehr vorhanden---

      Gruß,
      Christian
    • RE: Apteronotus albifrons (Amerikanischer Weißstirn-Messerfisch)

      Hallo Christian,

      da hast Du Dich ja mal wieder richtig ins Zeug gelegt. Vielen Dank für diesen Bericht. Leider habe ich nicht die Bedingungen um diesen sehr interessanten Fisch zu halten. Habe ihn aber leider schon öfters in viel zu kleinen Aquarien gesehen :cry: :

      Gruß Andreas
    • Hallo Frank,

      die Beckentiefe sollte entsprechend groß sein, ich denke mal ab 70cm. Neben dem Schwimmraum muß ja auch genug Platz für Pflanzen und Deko sein. Bei mir haben sie 90cm Platz in der Tiefe, allerdings sind sie auch mit 20cm noch recht klein.

      Gruß,
      Christian
    • Huhu!

      Sehr interessant dieser Bericht. Ich muss gestehen, mir waren diese Fische bisher noch nicht wirklich bekannt... :cry:

      cschweden schrieb:


      allerdings sind sie auch mit 20cm noch recht klein.


      Hm... sind das denn deine auf den Fotos? (Naja, wahrscheinlich)... 20cm klingt ja trotzdem schon recht imposant. Irgendwie sehen die aber da auf dem Bild so klein aus. Hast du nicht viell. mal ein Foto, wo man irgendeinen besseren Größenvergleich hat als die Pflanzen? Würde mich mal interessieren :schaem:

      Viele Grüße, Kati
    • Hallo Kati,

      die Fotos habe ich vor etwa 2 Monaten gemacht, da waren sie noch etwas kleiner. Es ist ziemlich knifflig, die Biester vor die Kamera zu bekommen, da sie immer in Bewegung sind. Aber ich werds mal versuchen ;-)

      Gruß,
      Christian
    • Hallo zusammen

      da ich hir interesante beiträge zum weißstirn messerfisch gelesen habe, und ich selbst ein stolzer besitzer eines messerfisches bin, möchte ich hir gerne mal eine frage stellen, wie oder an was kann ich erkennen welches geschlecht mein fisch hat....???

      ich habe schon viel rumgefragt aber es hat mir noch nie jemand sagen können, viele haben diesen Fisch nichtmal gekannt..

      mein messi hat eine stolze größe von 43 cm und ist handzahm...und ist mein ganzer stolz...

      ich hoffe das mir jemand von euch dabei weiterhelfen kann.. möchte gerne eine nachzucht probieren.......

      vielen dank im voraus.....

      glg Bellafonte :zwinker: :blub:
    • Hallo und Willkommen,

      ich habe zwar diesen Fisch nicht, aber mein Kumpel hat einen.

      Wir haben auch in verschiedenen Foren und Internet-Seiten gelesen und haben auch nur:

      Kennzeichen:
      Länge bis 50 cm, Männchen mit verlän- gerter Schnauzen- partie und etwas grö- ßer als die Weibchen.
      Quelle


      das rausbekommen...

      wenn man nur ein tier hat ist das meiner meinung nach nicht wirklich hilfreich aber trotzalledem

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KatiG () aus folgendem Grund: Zitat gekennzeichnet und Quelle eingefügt

    • Vielen dank für deine info...ich habe mich wirklich schon viel umgehört aber leider konnte mir das bis jetzt nich keiner sagen....
      wie gesagt viele kennen diesen fisch nicht mal......


      :klatsch: danke noch mal und schöne grüsse aus Kärnten
    • kein problem.... dafür sind wir ja da und andere haben nun mal ab und zu ein paar quellen wo interessante dinge stehen

      ich persönlich schau im guide sehr viel nach wenn ich nicht weiter weiss

      sag mal schwimmen deine tiere auch mehr rückwärts als vorwärts? bei meinem kumpel ist das einer der wahrscheinlich nur einen vorwärts, aber mehrere rückwärtsgänge hat :ablv:
    • Habe auch einen....

      .....und hatte ein mega schlechtes Gewissen, weil ich eben nur einen habe. Puhh, da bin ich ja erleichtert, dass mir hier keiner deswegen ein Fass aufmachen wird. Der hat auch 11 € gekostet ......da war erst nur einer drin. :grinz:

      Okay, unserer ist inzwischen recht munter, er zieht nur desöfteren um. Erst hatte er sich unter einen Stein häuslich eingerichtet, nun will er unserer Fächergarnele ihre Wurzel streitig machen. Er pitscht sie immer mal. Sie ist aber mind. so gross wie er, kann er sie verletzen?

      Es ist wohl so dass diese Art viele Rückwärtsgänge hat, aber auch Kopfstand beherrscht er ziemlich gut.
      Er fühlt sich jedenfalls ziemlich wohl. Kann er denn alleine bleiben?
    • Hallo zusammen,

      sorry ich wusste nicht, dass die Anfrage was so ein Fisch kosten Darf/sollte nicht hierhin gehört. Ich dachte der Marktplatz ist dazu da um, wenn man fest entschlossen ist einen Fisch zu verkaufen. Ihn dann erst unter dem Marktplatz anzubieten.

      Liebe Grüße

      Kuco
    • Hi erstmal alle zusammen! :grinz:

      Als erstes möchte ich mich über diesen informativen Thread bedanken!
      Ich bin Besitzer eines solchen Fisches seit 1996. Genau gehört..mein Weissstirn Messerfisch ist jedoch nicht nur 15 Jahre alt, sondern schon 17. Er wurde mir von meiner Cousine geschenkt, da ihre Chefin ihn in einem extrem kleinen Aquarium gehalten hatte und dieser zu groß wurde. Er ist sehr lebhaft, verspielt und sehr angenehm zu beobachten, er frisst sogar aus der Hand. Es macht mir jedesmal Freude diesen Fisch zu sehen. Ohne ihn, hätte ich mein Aquarium schon lange aufgegeben.

      Aus den 15 Jahren Erfahrung mit diesem Fisch kann ich eins sagen: Meidet kleine Fische im Aquarium solange ihr diese Art von Fisch besitzt, da sie recht gerne kleinere Fische töten um sie zu verspeißen oder um einfach nur ihr Revier zu verteidigen (habe das leider miterleben dürfen). Habe dadurch etliche kleine Fische verloren. Ich habe seit sehr vielen Jahren keine neuen Fische, aufgrund dieser Tragödie (so nenne ich es ma :grinz: ), gekauft . Deshalb nochmals an Alle! Wer sich diese Fischart kaufen möchte, sollte ein sehr großes Aquarium besitzen und wenn möglich keine sehr kleinen Fische, da sie auf der Speißekarte des Messerfisches stehen könnten.

      Ansonsten hab ich nur positives über diese Fischart zu berichten! Was soll ich sagen :grinz: ich liebe diesen Fisch! :D

      Also machts gut und viel Spass noch!

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Theo ()

    • Ich habe mich sooooo sehr verliebt , das ich mein ganzes Aquarium mit Besatz und Einrichtung auf den Messerfisch eingerichtet habe....gestern ist er eingezogen. Sein neues Zuhause teilt er sich nun mit 4 Skalaren , 4 Netzpinselalgenfressern , 7 Prachtschmerle , 2 Wabenschilderwelsen und 10 Regenbogenfischen. Noch ist er mit seinen 10 cm der kleinste. Aber Nix an Nachtisch drin
    • Wolfxx schrieb:

      da kommen keine neuen Bilder mehr...
      :sad: Vielleicht aber wieder von @Anke0101 ?

      Anke0101 schrieb:

      […] mein ganzes Aquarium mit Besatz und Einrichtung auf den Messerfisch eingerichtet habe....gestern ist er eingezogen. […]

      …und wenn nicht hier, dann doch vielleicht in einem neuen Beitrag?
      Gruß vom Gyuri :grandpa:
      Plumpaquatsch:
      "Hokus Pokus, Glucks und trübes Wasser!"
    • Gyuri schrieb:

      Wolfxx schrieb:

      da kommen keine neuen Bilder mehr...
      :sad: Vielleicht aber wieder von @Anke0101 ?

      Anke0101 schrieb:

      […] mein ganzes Aquarium mit Besatz und Einrichtung auf den Messerfisch eingerichtet habe....gestern ist er eingezogen. […]
      …und wenn nicht hier, dann doch vielleicht in einem neuen Beitrag?
      Da gebe ich Dir natürlich Recht. Aktuell haben wir ja hier einen Messerfisch-Halter. Vielleicht kommt ja ein :knips: ... :zwinker:
      Gruß,
      Wolfgang
      --- :grandpa: ---
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen

        Duras