Polyfoam für Rückwand ?


    • rob850
    • 863 Aufrufe 6 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi Robert,

      wenn du alles gründlich versiegelst, hätte ich keine Bedenken. Die letzte Versiegelung mit dem Harz würde ich einfach doppelt vornehmen.

      Aber warum überhaupt Polyfoam? Ich finde, Portlandzement lässt sich besser formen, und es lassen sich schöne Nischen in die Rückwand einbauen, um Korallen hineinzustellen.
      (Die kann man übrigens auch schräg zur Rückwand gestalten, schräg stehende Korallen haben keine Beschränkung zur Rückwand und können besser rundum wachsen.)

      Zeigst du mal, was du geschaffen hast, wenn es fertig ist?
      Gruß - Ingo
    • So ich habe sie ja schon fertig meine frage ist nur hinten bleibt das ja polyfoarm das durfte genau so wenig ans wasser abgeben wie styropor oder?

      ich mache morgen noch eine schicht harz drauf damit alles versiegelt ist! portlandzemnt habe ich cem 1
      Bilder
      • rückwand 1.jpg

        60,68 kB, 640×360, 26 mal angesehen
      • rückwand 2.jpg

        64,3 kB, 640×360, 26 mal angesehen
      • rückwand 3.jpg

        94,14 kB, 338×600, 30 mal angesehen
    • Hi Robert,

      ne, nix abreissen - wenn es dir doch so gefällt, soll es auch so bleiben. Ich bin leider nicht der Chemiker und kann dir nicht sagen, ob Polyfoam Stoffe an das Wasser abgibt.

      Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der die chemische Zusammensetzung kennt und Erfahrungen bei der aquaristischen Verarbeitung dieses Materials hat.
      Gruß - Ingo
    • Das wäre super bitte helft mir!
      -----------------------------------------
      sonst muss ich es noch mal neu machen mit styrodor hier in der schweiz heist es xps

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KatiG () aus folgendem Grund: Vollzitat entfernt