Immer wieder: Technik für Nanoriff


    • blackmax
    • 2441 Aufrufe 14 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Immer wieder: Technik für Nanoriff

      Hallo, ich denke gerade über ein derzeit ja viel diskutiertes Nanoriff in einem 40er oder 38er Würfel nach.

      Zur nötigen Technik gibts da ja wie üblich wieder 1000 Meinungen. Stömungspumpe dürfte ja nicht so das Problem sein. Aber dann... :denknach:

      Da ich mir besatztechnisch die Möglichkeiten offen halten möchte und irgendwann (wenns gut läuft) auch mal ein paar Grundeln oder Steinkorallen einsetzen möchte, sollte Beleuchtung und Filterung/Abschäumung schon darauf eingerichtet sein, damit man nicht irgendwann komplett umbauen muss.

      Deshalb ganz konkret: Hat jemand Erfahrung mit dem Aqua medic biostar flotor? An sich klingt das ja super: Alles in einem – und auch noch ausserhalb des Beckens (ist ja eh schon wenig Platz). Funktioniert der? Ist der sinnvoll (Von Filtermedien wie dieser Schaumrolle wird ja im allgemeinen eher abgeraten)? Und vor allem wie laut ist der? Wie laut sind überhaupt allgemein Abschäumer in vergleichbarer Größe?

      Zum Licht: Habt ihr einen Tipp für eine gute (und nicht allzu hässliche) Aufsetzleuchte für T5 Röhren? Am besten was dimmbares (aber das wäre nur das Sahnehäubchen)

      Ok, ich bin gespannt, ob ihr mir helfen könt.

      schon mal danke im Voraus
    • Hallo,

      den von Dir genannten Abschäumer hatte ich schon in Verwendung. Ansich hat er immer gute Arbeit geleistet und war nicht sonderlich laut. Der Nachteil in einem solch kleinen Becken sollte aber der Powerhead sein, der sich im Becken befindet und nicht sonderlich klein ist. Einen Nachteil durch die Walze hatte ich nicht, jedoch wird sie auch keine Vorteile bringen.

      Weitere Informationen dazu siehst Du hier

      ---Link nicht mehr verfügbar---

      Da ist auch gut die Größe der Pumpe (PH2000) zu sehen.

      ---Link nicht mehr verfügbar---

      Zur Beleuchtung sollte einiges machbar sein, jedoch solltest Du noch die Maße des angestrebten Beckens haben um besser danach gucken zu können.

      Gruß Andreas
    • Danke, Andreas

      Was ist deiner Meinung nach der Nachteil? Ist die Pumpleistung zu hoch? Wird das wasser zu unruhig? Oder wie muss ich das verstehen? Und was wäre eine vernünftige Alternative. Die Nano-Tunze-Abschäumer scheinen im Dauergebrauch ja nicht so gut abzuschneiden.

      Ob 38cm oder 40cm als Beckengröße ist eigentlich zweitrangig. Würde mich da auch nach dem Angebot an verfügbaren Leuchten richten. Letzten Endes soll es halt einfach nicht so völlig „zusammengepfuscht" aussehen... und man sollte vernünftiges leuchtmaterial betreiben können.
    • Hallo,

      ich meine die Baugröße der Pumpe (15 x 14 x 8,5 cm ( L x B x H)). Zur Strömung würde ich mir weniger Gedanken machen da das Wasser über eine breite "Brücke" wieder in das Aquarium gelangt und kaum eine Strömung entsteht.

      Bei dem Maß für das Becken muss ich mich entschuldigen. Ich habe 38-40 Liter gelesen :schaem: Frag mich nicht warum. Ich denke da würde ich zu mehreren T5 Energiesparlampen greifen.

      Gruß Andreas
    • na die Pumpe müsste man doch eigentlich ganz gut hinter den Steinen verstecken können...

      ...und wenn du mir noch sagst, wo ich einen hübschen aufsetzbaren Leuchtbalken für t5 Röhren in der entsprechenden Größe finde, bin ich glücklich :zwinker:

      Max
    • Hallo Ingo,

      ich bin bisher ohnehin davon ausgegangen, dass ich noch eine zusätzliche Strömungspumpe brauche. Das Wasser fließt aus dem Aqua medic biostar flotor ja anscheinend relativ entspannt ab. (Was mich allerdings irritiert ist, dass auf dem einen link, den Andreas angegeben hat, die Pumpe tatsächlich ZWEI Anschlüsse hat... *wunder*)

      Ich ging bisher von einer nano Koralia oder wie die heißt aus. Was würdest du (bewegungstechnisch) als Alternative empfehlen? Irgendwo hab ich in den weiten des www eine Strömungspumpe gesehen, die in einen Stein eingearbeitet war. Das ist natürlich clever. Wobei die wiederum sicher nicht beweglich ist...

      Jaja, immer diese Entscheidungen...
    • Hi Max,

      die in einen Stein eingearbeitete Pumpe wird eine Tunze Nano sein, dafür gibt es Formen aus Stein, in die sie eingelassen werden können.
      Ich finde es aber nicht weiter dramatisch, wenn Technik in einem Becken zu sehen ist, weil sie einfach dazu gehört.

      In meinem 30er MW-Nano habe ich eine Crystal Profi i60 von JBL, die hat ganz schön Kawumm und der Ausströmer am oberen Teil ist von links nach rechts beweglich. Vorteil bei dieser Pumpe ist, dass man in ihr auch Filtermedien unterbringen kann, wenn es mal notwendig sein sollte. Meine Erfahrung damit ist rundum gut.
      Natürlich nimmt sie entsprechend Platz im Nano ein, aber das stört mich nicht weiter.
      Gruß - Ingo
    • Hi!

      Ich finde die Klemmlösungen für den Meerwasser- Nanobereich gar nicht schlecht. Zumal du da mit Energiesparlampen auskommst.
      Die gibt es dann auch zweifarbig, dami der Blauanteil drin ist.
      Hatte vorhin noch eine in der Hand, fast 40 Tacken schreckten mich allerdings ab.
      Wahrscheinlich kaufe ich sie dann nächste Woche, wenn wieder Geld da ist...
      Ich kann bei sowas nie hart bleiben...
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Max,

      vielleicht helfen diese Links weiter...

      ---Link nicht mehr verfügbar---

      Hier sollte aber eine der Röhren gegen eine blaue Röhre ausgetauscht werden. Für nicht allzu lichthungrige Korallen sollte es reichen oder man nimmt gleich zwei von diesen Leuchten.

      Oder diese:
      ---Link nicht mehr verfügbar---
      Da gibt es eine Nano Slim...

      Oder diese:
      ---Link nicht mehr verfügbar---
      Die G1

      Ich habe über meinem 60 Liter Cube drei Solaris Leuchten nebeneinander, geht auch...
    • Hallo Tüten-Mann, :-)

      danke für den Tipp. Über die Aquafis bin ich auch schon gestolpert. Erinnert mich aber fatal an eine Lampe, die ich mal mit einem Süßwasser-nano bekommen habe. Die war der letzte Müll. Total wackelig. Und die Plexiglasscheibe vor dem Leuchtmittel war auch ratzfatz blind.

      Hast du in dem Ami-Laden schon bestellt? Bekommt man da nicht Probleme mit der Einstellung watt/volt/wasauchimmer?

      Eben hat mir der Händler auch von einer 70w HQI abgeraten, weil das Becken da sofort veralgt (wäre meine Zuflucht gewesen). Wahrscheinlich läuft es jetzt auf 2 x Aquatic Nature Solar Duo Boy Soft Black 26 W + LED Mondlicht mit Blaulichtanteil hinaus. Die hat wenigstens halbwegs Power...