Bau und Entstehung 850 Liter Meerwasserbecken !


    • rob850
    • 26873 Aufrufe 142 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bau und Entstehung 850 Liter Meerwasserbecken !

      Hallo


      In diesem Thread will ich euch mal zeigen und dokumentieren wie so ein Großaquarium entsteht!

      Zum Becken: 180x80x65
      Unterbau von Marine System Aluprofile

      Technik:
      -Aquamedic Abschäumer Blue 3000
      -Überlauf von Grotec
      -Rückförderpumpe von Tunze Silence
      -HW UV Klärer 15 Watt durchströmt mit 300 Liter eheim pumpe und pvc Verrohrung
      -Filter 112 Liter Technik Becken
      -Strömung: 1 Tunze Nano Wave Box
      1 Tunze 2500 Liter
      1 Tunze 4500 Liter
      1 Tunze 8000 Liter
      - Wasserstand Tunze Osmolator
      -60 Liter Osmosewassertank
      - Tunze Nano Clear Schnell Filter

      Licht: 12x 54 Watt ATI Sun power

      Sand: Bora Bora Sand rein Weiß
      Salz: Silbermann pro Color
      Steine: 55 Kg Totesriffgestein mit platten
      25 Kg Lebendstein



      So nun geht’s los das war die Einleitung.


      viel Spaß über die nächsten Wochen mfg Robert
      -----------------------------------------
      Wir kommen zum Unterbau nachdem er zusammen gesteckt wurde und mit 16mm Platten Ausgekleidet.
      Bilder
      • 1.JPG

        38,47 kB, 640×360, 254 mal angesehen
    • Nun die Lampe mit selbst gebauter Aufhängung höhen Verstellbar
      -----------------------------------------
      Stromverlegung
      Bilder
      • 2.JPG

        50,4 kB, 640×360, 239 mal angesehen
      • image003.jpg

        81,49 kB, 800×450, 240 mal angesehen
      • 4.JPG

        50,77 kB, 640×360, 231 mal angesehen
    • hallo,

      mir fallen einige sachen auf....

      sind 112liter nicht etwas sehr knapp bemessen was das tb angeht??
      180cmx80cmx2,5cm ( gehe mal von einem normalen kamm aus ) = 36liter

      112liter - 36liter = 76liter

      dann was willst du mit 15watt uv-c? den kannst du dir sparen oder gegen einen mit min 36watt austauschen, das der was bewirkt.

      deine beleuchtung... die ist ca 130cm breit dein aquarium ist 180cm, was pro seite 25cm nicht beleuchtet ergibt.

      würde eher zu 2 mal 250watt hqi und 4-6 mal 80watt t5 tendieren.

      das lebendgestein finde ich viel zu wenig, würde min 5% des gesamtvolumen des aquarium inkl tb nehmen.

      gruss

      sven
    • Ja warum soll ich in den randbereichen ein solarium bauen in der natur gibt es auch dunklere zonen da must du ja keine koralle hin stellen das technik becken hat einen wasserstand von 20cm so das noch 56 liter wasser auffangen kann das wären 4 cm des grossen beckens ist alles berechnet ja normaler ablauf kamm von 22cm breite und 2 32 mm rohren.


      zum uv klärer hw 15 watt ist ein entkeimgerät und nicht so nen spielzeug wie jbl oder tetra da sind 15 watt weit aus evektiver wie die 36 watt von z.B. jbl

      Hat somit eine für das becken immer noch eine entkeimungskapazität von 96 prozent und das ist gut denn nur wenn einige baktrien überleben bleibt das immun system der fische erhalten!


      mfg robert
      -----------------------------------------
      ach und 25 kilo ls reicht aus man brauch nur mehr gedult und wer die nicht hat muss es gleich bleiben lassen.

      Theoretisch könntes du alles mit totengestein machen und ein stein ls da zu tun und es würde auch funktionieren!


      mfg robert
    • So nun ein paar bilder von dem uv klärer und dem algenrefugium sowie vollständig fertig gestellten schrank.
      -----------------------------------------
      und die steine sind auch dabei sowie ph controller
      Bilder
      • P1030608.JPG

        40,4 kB, 640×360, 227 mal angesehen
      • P1030609.JPG

        45,29 kB, 640×360, 225 mal angesehen
      • P1030610.JPG

        44,72 kB, 640×360, 210 mal angesehen
      • P1030611.jpg

        61,46 kB, 338×600, 215 mal angesehen
      • P1030612.JPG

        43,68 kB, 640×360, 235 mal angesehen
      • P1030613.JPG

        52,73 kB, 640×360, 221 mal angesehen
      • P1030614.JPG

        30,95 kB, 640×360, 212 mal angesehen
      • P1030615.JPG

        34,77 kB, 640×360, 200 mal angesehen
      • P1030616.JPG

        40,84 kB, 640×360, 214 mal angesehen
    • so ich habe den trockenaufbau heute gemacht
      -----------------------------------------
      so und der rest
      Bilder
      • bild11.jpg

        56,96 kB, 640×360, 144 mal angesehen
      • bild10.jpg

        88,06 kB, 338×600, 146 mal angesehen
      • bild9.jpg

        56,49 kB, 640×360, 162 mal angesehen
      • bild8.jpg

        57,35 kB, 640×360, 150 mal angesehen
      • bild6.jpg

        114,56 kB, 338×600, 133 mal angesehen
      • bild4.jpg

        67,36 kB, 640×360, 116 mal angesehen
      • bild3.jpg

        57,71 kB, 640×360, 99 mal angesehen
      • bild2.jpg

        67,36 kB, 640×360, 95 mal angesehen
      • bild1.jpg

        109,77 kB, 338×600, 94 mal angesehen
      • bild 5.jpg

        57,97 kB, 640×360, 93 mal angesehen
    • Hallo Robert,

      schöner Aufbau, gefällt mir sehr gut.
      In der Mitte verschenkst du allerdings unter der großen Platte viel Platz. Sieht zwar optisch klasse aus, aber du wirst auf diesen Stein auch nicht so viel stellen können, da viele Tiere mit ihrer Nesselkraft einfach Platz brauchen.

      Ich würde die Lücke etwas zusammenrücken und auf der rechten Seite vielleicht noch etwas in die Höhe ergänzen. Oder aber nicht verrücken und den großen Stein nach oben mit einem weiteren Aufbau versehen.

      Ist aber natürlich Geschmackssache und letztendlich dein Becken...
      Gruß - Ingo
    • ich wollte vieleicht die grosse platte auf den rechten riffaufbau stellen so das in der mitte frei er raum ist allerdings bietet die fast 50 cm im durchmesser grosse riffplatte viel stellraum daruf sollen nur montiporas und die vernesseln sich ja nicht untereinander! im gegensatz das sieht super aus wenn grüne rote und lila montiszusammen wachsen!
    • Hi Robert,

      ja, zusammengewachsene Montiporas sehen wirklich toll aus, stimmt.
      Ich hatte in meinem Becken auch mal eine solche große Platte. Letztendlich habe ich sie entfernt, weil sie mir einfach zu unpraktisch war und nur im Weg für weiteren Aufbau.

      Für Montiporas scheint mir allerdings, dass sie recht gut zu nutzen ist. Aber da Montis ja nicht nach oben wachsen, sondern sich mehr in die Breite orientieren, könntest du dazwischen auch noch eine oder zwei hochwachsende Montipora setzen. Das lockert etwas auf und gibt einen zusätzlichen Blickfang.

      Du solltest aber auch darauf achten, dass diese Platte dir nicht zuviel Licht nach unten hin abschirmt. Wenn die Monitporas draufsitzen, kann das ja noch mehr werden. Dann hast du einen schattigen Bereich, den du nur mit Tieren bestücken kannst, die entsprechend wenig lichthungrig sind.
      Aber das kannst du ja vorher ausprobieren, noch bist du ja in der trockenen Gestaltungsphase.

      Aber insgesamt finde ich das wirklich toll und gelungen. Auch die Rückwand gefällt mir richtig gut.
      Gruß - Ingo
    • so noch mal umgebaut
      Bilder
      • P1030654.JPG

        77,89 kB, 640×360, 175 mal angesehen
      • P1030655.JPG

        77,66 kB, 640×360, 170 mal angesehen
      • P1030656.JPG

        69,84 kB, 640×360, 161 mal angesehen
      • P1030659.JPG

        60,45 kB, 640×360, 152 mal angesehen
      • P1030660.JPG

        52,46 kB, 640×360, 215 mal angesehen