Beleuchtung!


    • Bamberg
    • 1612 Aufrufe 9 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beleuchtung!

      Hey an alle zusammen!

      Ich habe ein Angebot bekommen von einer Gieseman mit 2x 250 W HQI+2x Osram Blau!
      Kennt jemand diese Hängeleuchte? Wenn ja ist sie gut?
      Ich wollte eigentlich eine mit T5 leuchten kaufen, kann man in eine Vorrichtung für HQi auch normale T5 Leuchten einsetzen?

      Danke im voraus für die Antworten!
    • zwar nicht mein gefilde aber ich rate dir von hqi strahlern ab.
      das sind immerhin 500watt die da tag für tag vor sich hin brodeln.
      das wird die stromrechnung zeigen.

      besser währe sicherlig eine led variante.

      nein einen hqi strahler kannst du dir wie einen baustrahler vorstellen. da geht keine t5 leuchte rein (weder vom vormat noch von der technischen ausstattung eines hqi strahlers [es fehlen starter und vg])

      hoffe ich konnte helfen ;-)
    • Hallo Andy,
      die Giesemann die du meinst hat wenn ich es richtig verstanden habe 2 x 250 Watt HQI Strahler und zwei zusätzliche blaue Neonröhren (2x54 Watt?)! Diese Giesemannleuchte ist für Meerwasser ausgelegt, deshalb die starken Strahler. Ich stimme Philipp zu, was die HQI Strahler betrifft. Diese lassen sich aber runterrüsten auf zwei mal 70 Watt, benötigt werden dafür andere Vorschaltgeräte und Brenner. Mehr nicht. Was die Röhren betrifft, ja es lassen sich auch andere darin verbauen, müssen nur die gleiche Wattzahl haben. Welcher Giesemann Leuchtbalken ist es denn? Der Infiniti?
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :chill:

      Liebe Grüße
      Martin :wein:
    • Hallo Andy.

      Ja ich kenne diese Leuchten, wie schon der Martin geschrieben hat sind es Leuchten für das MW, für Süswasser ungeeignet.

      Wenn dir da mal eine Röhre kaputt geht zahlste dich Dumm und Dämlich, da biste so um die 180€ dabei. Die Algenbildung im Süswasser ist da enorm, geschweige von der hohen Watt Zahl. 2 T5 Röhren reichen da vollkommen aus.

      Gruss Bernd
    • Hallo zusammen,

      @Bernd: Wir sind hier doch in einem MW-Beitrag, also kommt die Algenbildung für Süßwasser nicht als Kaufentscheidung in Betracht.

      Zur HQI-Beleuchtung wäre noch hinzuzufügen, dass bei der Beleuchtung mit T5 eine Einschränkung für die Haltung einiger Steinkorallen zu berücksichtigen wäre.
      Steinkorallen sind sehr lichthungrig und einige Arten bekommen mit der T5-Beleuchtung einfach nicht ausreichend davon. Wenn also T5, dann immer beim Kauf von Korallen vorher erkundigen, welche Arten da passend sind, sonst gibt es unschöne Überraschungen.
      Gruß - Ingo
    • Hey an alle,

      ich überlege zurzeit welche Beleuchtung ich für mein 400 Liter Becken nehmen soll.
      Da ich sowieso T5 Leuchten nehmen wollte, dachte ich vielleicht an eine Hängeleuchte von ATI Sun Power.
      Ich weiß das bei der Beleuchtung der Besatz wichtig ist.
      Dennoch wollte ich euch fragen ob die 6x54 Watt ATI Sun Power, richtig für mein Becken ist? Das Becken wird die Maße 120x60x60 haben.
      Da ist doch die 10x54 Watt besser, oder? Denn die hat dann die 60 Breite! Oder ist das nicht so gut wenn es genau die gleiche Breite hat?
      Ich danke im voraus für die Antworten
    • Hmmm....
      Tach Andy
      da stellst du aber jetzt eine Frage! Wenn ich mir die Leuchten so anschau, gibt es keinen großartigen Unterschied. Einzig der, das beim Powermodul jedes Röhrenpaar einen Lüfter hat und das die Schaltung für die Röhren anders aufgeteilt ist. Was das Reflektionsmaterial betrifft, keine Ahnung was da so High Tech sein sollte. Wenn es kein Alureflektor ist, was ist es dann? Edelstahl poliert? Wer weiß das so genau, kann ich auch nix zu sagen da ich solch einen Leuchtbalken (von ATI) nicht besitze. Das was ich aber sagen kann, ist das du den Kringeleffekt (nachempfundene Sonneneinstrahlung) durch die fehlenden HQI Strahler bei diesem Leuchtbalken nicht haben wirst. Aber das ist, denke ich, ja mal klar. Eine flächige Ausleuchtung über das komplette Becken, finde ich persöhnlich nicht so schön. Wenn sollten schon " natürliche Hell-Dunkelzonen" vorhanden sein, wenn du verstehst was ich meine, aber das ist eine Frage des Geschmacks. Was den Beleuchtungskörper betrifft, das Design gefällt. Dimmbar wenn gewünscht - in Verbindung mit einem Aqua-Computer lassen sich bestimmt schöne Eindrücke zaubern. Ein Manko für mich wäre der großflächige Spritzschutz aus Plexiglas, weil der bei Reinigungsaktionen sehr schnell und gern mal zerkratzt und dann Stumpf (Milchig) wird. Was das Temperaturmanagement betrifft wäre vielleicht abzuklären, ob es eine einfache Zwangsentlüftung (Lüfter läuft immer) oder eine gesteuerte Lüftung (Lüfter schaltet sich zu wenn zu warm) ist. Ansonsten schicker Leuchtbalken der vom Design her gefällt und preislich gesehen ok ist - jedenfalls aus meiner Sicht. Bin aber nur für´s Süßwasser zuständig, vielleicht können die Salzwasserpfützenhalter sich dazu äußern.
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :chill:

      Liebe Grüße
      Martin :wein:
    • Hallo vom Salzwasserpfützenhalter,

      Spritzschutz ist nicht so schlecht, weil durch das Salzwasser die Lampen leiden, das Salz setzt sich überall fest und verkrustet. Da ist es dann einfacher, nur den Spritzschutz zu reinigen, als die kompletten Lampen. Selbst bei Vermilchen der Fläche immer noch besser, als verkrustete und gammelnde Fassungen für die Röhren.

      Sinnvoll ist auch eine zuschaltbare Lüftung, ab etwa 32° - im Hochsommer, den wir vielleicht noch bekommen - sterben die Zooxanthellen ab, die in vielen Korallen sitzen und von denen diese sich u.a. ernähren. Somit wird den Korallen dann die Nahrungsgrundlage entzogen und sie sterben ab.
      Wird das Becken offen gefahren, entsteht bei Belüftung der Wasseroberfläche mehr Verdunstung, das bedeutet auch, dass die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung zunimmt.
      Im Sommer etwas schwierig, weil beim Lüften wieder warme Luft in die Wohnung kommt.
      Was die Hell/Dunkelzonen betrifft, so muss das für Meerwasser allerdings nicht sein. Je mehr beleuchtete Fläche vorhanden ist, desto mehr hat man Platz für die Korallen. Denn dabei muss man auch bedenken, dass die Korallen wachsen und dann auch mit zunehmender Größe Flächen bedecken, die nicht beleuchtet sind. Das ärgert dann vielleicht auch, wenn sie an diesen Stellen ihren Wuchs einstellen.

      Was den fehlenden Kringeleffekt betrifft: Mit ausreichend bewegter Wasseroberfläche kann man das ganz gut auch mit Röhrenbeleuchtung erzielen. Eine zusätzliche kleine Pumpe, die nach oben gerichtet ins Becken eingebracht wird, macht da schon ganz schön Stimmung.
      Gruß - Ingo