LED-Verrücktes...


    • Schweik57
    • 13901 Aufrufe 50 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LED-Verrücktes...

      Hallo zusammen,

      gestern habe ich dann, nach reiflicher Überlegung und ausführlicher Beratung mit Live-Vorführung ein LED-System als Beleuchtung für mein Becken bestellt.
      Nach meinen Berechnungen werde ich in etwa einem Jahr auf der Gewinnerseite sein, was die Anschaffungskosten und die derzeit monatlichen Stromkosten für meine jetzige Beleuchtung betrifft.
      Der Anschaffungspreis für diese neue Beleuchtung ist sicherlich horrende hoch, aber ich bin mir sicher, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe und auch froh, endlich in absehbarer Zeit meine Kosten senken zu können. Dies werde ich deutlich erreichen mit nun nicht mehr 600 W, sondern nur noch 120, und schließlich auch mit den wegfallenden Kosten für zu erneuernde Röhren und HQI-Leuchtmitteln.

      Ende November werde ich euch das dann mal mit einem Foto darstellen können, bis jetzt habe ich nur einen Link mit der Beschreibung dessen, was ich mir bestellt habe.

      Klickmich!

      Vielleicht hat sich ja schon jemand ebenfalls mit dieser neuen Art der Leuchten befasst, dann können wir hier ein wenig über die Vorteile fachsimpeln...
      Gruß - Ingo
    • Hallo Ingo,

      Na das sieht doch mal nach was aus!
      Macht echt was her und die Website verspricht nur gutes.
      Sieht auf jeden Fall nicht nach einem One-Way Artikel aus.
      Die Leds kann man einzelln wechseln, das ist super.

      Was kostet denn der Spass??
    • Hallo Uwe,

      ja, ich weiß, welche du meinst und die habe ich mir mal genauer unter die Lupe genommen. Bei mir würden sie für das MW nur als Beibeleuchtung Verwendung finden. Als alleinige Lichtquelle wären sie nicht ausreichend, um die Bedürfnisse der lichthungrigen Tiere bei einer 70er Beckenhöhe zu stillen. Da ich aber insgesamt auf Dauer sparen will - sowohl an Stromkosten, als auch an Ausgaben für Leuchtmittel, fielen sie halt durch das Raster.

      Und @ Jü: Mensch ey, hack nich auch noch drauf rum, tut schon weh genug! :grinz:
      Gruß - Ingo
    • Hi Ingo,

      Mensch, eben noch über die relativ günstigen LEDs von der Messe gefachsimpelt,
      schon kaufst du dir Technologie vom feinsten.
      Und ich trauere immernoch der "günstigen" Variante hinterher,
      für selbst die ich zu gorrig war.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo zusammen,

      ich habe ja versprochen, einen Bericht abzuliefern, wenn meine neuen Lampen da sind. Nun, das ist jetzt der Fall, also gehts los.
      Mit Paketen bepackt bin ich gestern vom Händler gekommen und habe mich an den Zusammenbau der einzelnen Elemente gemacht, was mit der in englisch verfassten Bedienungsanleitung kein Kinderspiel war. Glücklicherweise habe ich eine pdf-Version der deutschen Fassung entdeckt, damit bin ich dann doch besser klargekommen.
      Leider habe ich die Halterung für die Lampen noch nicht bekommen, daher habe ich sie provisorisch mit Kabelbindern unter meine von der Decke herabhängende HQI-Beleuchtung gepackt. Also erst einmal eine improvisierte Befestigung, daher gibt es auch noch keine Bilder von der endgültigen Version.

      Eine kurze Erläuterung zu den Bildern:
      1.: Inhalt der Lieferung, 2 Module, Steckverbindungen als Querträger über dem Becken, Steuermodul, Netzteil und Kleinzeugs, rechts der Wassernapf vom Hund.
      2.: Ein Modul in größerer Ansicht, es gibt 3 unterschiedliche "Scheinwerfer", mit denen unterschiedliche Streuwinkel des Lichts in das Becken bewirkt werden. (40°, 70°, 100°)
      3.: Auswechseln der Schirme ist einfach, sie werden aus der Fassung gedrückt und wieder eingeklickt.
      4. Das Steuermodul. Die Schaltzentrale, über welche die Programmierung der Lampen vorgenommen wird. 2 benutzerdefinierte Programme, Wolken- und Wettersimulation (Sonne, Wolken, Regen - also nur hell und dunkel im unterschiedlich schnellen Wechsel) individuelle Programmierung der einzelnen Lichtspektren, von 0% bis 100%. Man kann also das Licht je nach Bedarf auch mischen. Dies funktioniert auch mittels des programmierbaren Benutzerprogramms, in welches Sonnenaufgang, Hauptbeleuchtungszeit, Dämmer- und Mondlicht, sowie Nachtbeleuchtung programmiert werden können, die dann täglich automatisch ablaufen.
      5. Die obere Seite des Moduls mit links dem Lüfter, der sich beim Erreichen einer programmierbaren Temperatur selbstständig zuschaltet, um das Modul zu kühlen - und rechts der Halterung für die Schiene, in welche das Modul geschoben wird. Die Halterung hat ein Kugelgelenk, so dass die Beleuchtung individuell auf die Wasseroberfläche gerichtet und auch fixiert werden kann.
      6. Die beiden miteinander nun durch Kabel verbundenen Module.

      Nach der endgültigen Installation mit den passenden Trägersystemen gibt es mit neuen Bildern und weiteren Erläuterungen eine Fortsetzung, vielleicht schon am Wochenende...
      Bilder
      • IMG_1744.jpg

        223,08 kB, 1.024×683, 83 mal angesehen
      • IMG_1746.jpg

        200,74 kB, 1.024×683, 80 mal angesehen
      • IMG_1752.jpg

        227,08 kB, 1.024×683, 80 mal angesehen
      • IMG_1747.jpg

        226,96 kB, 1.024×683, 75 mal angesehen
      • IMG_1753.jpg

        176,04 kB, 1.024×683, 69 mal angesehen
      • IMG_1755.jpg

        178,98 kB, 1.024×683, 70 mal angesehen
      Gruß - Ingo
    • Hallo zusammen,

      nach nun zwei Tagen des Ausprobierens und vor allem des Gewöhnens an die neue Beleuchtung und an das veränderte Licht, muss ich echt sagen, dass sich Begeisterung breit macht. Die programmierbaren Übergänge von Fullhouse in Dämmerlicht gehen sanft und automatisch gesteuert ineinander über, die Farben der beleuchteten Tiere kommen wunderbar zur Geltung.
      Ich habe befürchtet, dass ich eventuell eine Heizung benötigen würde, weil die LEDs so gut wie keine Wärme an die Wasseroberfläche abgeben. Das hat sich allerdings als weiterhin überflüssig erwiesen. Bei normal geheiztem Wohnraum habe ich eine optimale Wassertemperatur von konstant 26°. Ausserdem ist es von unglaublichem Vorteil, das bei weniger Wärme in der Nähe der Oberfläche auch die Verdunstung geringer ist. Sonst hatte ich schon mal mit etwas feuchtem Klima ein kleines Problem, das ist jetzt überhaupt nicht mehr der Fall. Also bisher wirklich nur eine Verbesserung in jeglicher Hinsicht. Ich bin gespannt, wie es aussieht, wenn die Halterungen dann endlich geliefert sind und ich das System endgültig montieren kann.

      So, hier nun ein paar Beispiele aus dem Aktionsspektrum. Ich habe mal mit den Einstellungen ein wenig gespielt und folgendes fotografiert:

      1. 100% aller 4 Module, 2x Weiß-, 2x Blauanteil.
      2. 2 x 100% weiß, 2 x 50% blau.
      3. 2 x 100% weiß, 2 x 0% blau.
      4. 2 x 50% weiß, 2 x 100% blau.
      5. 2 x 0% weiß, 2 x 100% blau.
      6. 2 x 0% weiß, 2 x 50% blau.
      7. Linke Hälfte 4 x 100%, rechte Hälfte 100% blau, 0% weiß.
      Bilder
      • K1024_IMG_1806.jpg

        270,08 kB, 1.024×683, 90 mal angesehen
      • K1024_IMG_1808.jpg

        267,9 kB, 1.024×683, 81 mal angesehen
      • K1024_IMG_1809.jpg

        284,04 kB, 1.024×683, 80 mal angesehen
      • K1024_IMG_1810.jpg

        232,14 kB, 1.024×683, 70 mal angesehen
      • K1024_IMG_1811.jpg

        246,85 kB, 1.024×683, 69 mal angesehen
      • K1024_IMG_1812.jpg

        175,34 kB, 1.024×683, 68 mal angesehen
      • K1024_IMG_1814.jpg

        211,95 kB, 1.024×683, 67 mal angesehen
      Gruß - Ingo
    • Hallo zusammen,

      so, Endstand. Gerade bin ich mit der Montage der Halterungen fertig geworden, das System sitzt nun so, wie es sein soll und alles läuft zu meiner Zufriedenheit.

      Hier noch ein paar Bilder zum Schluss:
      Bilder
      • K1024_IMG_1831.jpg

        109,41 kB, 512×768, 72 mal angesehen
      • K1024_IMG_1825.jpg

        154,19 kB, 1.024×683, 67 mal angesehen
      • K1024_IMG_1832.jpg

        156,23 kB, 1.024×683, 63 mal angesehen
      • K1024_IMG_1833.jpg

        153,48 kB, 1.024×683, 68 mal angesehen
      • K1024_IMG_1834.jpg

        178,12 kB, 1.024×683, 62 mal angesehen
      Gruß - Ingo