Meine Becken


    • Uwitsch
    • 30609 Aufrufe 245 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beckenvorstellung

      Bilder:


      Beckenbeschreibung

      Thema das Beckens: Erster Versuch sowas wie ein Aquascape zu bekommen (Naturaquarium)

      Beckengröße: 1200x400x500mm
      240L
      Standzeit des Beckens: entsteht noch :grinz:


      Beckeneinrichtung

      Bodengrund: Aqua Soil Amazonika /amtra plant / feiner Kies

      Pflanzen: kommt noch, die meisten Pflanzen sind aber schon da

      Dekogegenstände: Driftwood und dunkelgrauer Schieferbruch


      Technik

      Beleuchtung: 2x Solar Stinger LED Sunn Strip 1100mm

      Filter: HMF-Patrone mit Aquaball und Eheim 2171

      Beheizung: Eheim Jäger / Dupla Thermik Set

      CO2: Denerle Anlage mit Eigenbau Diffusor mit Nachtabschaltung

      Sonstige Technik: Denerle Heizungssteuerung /Lichtsteuerung Aqua Lihgt DimmControler
      UVC- Lampe


      Beckenbesatz

      Arten und Anzahl der Tiere:
      7 Otocinclus , 7 Caridina multidentata, ca 25-30 Hemigrammus bleheri



      Sonstige Angaben zum Aquarium:
      - Nacht's Belüftung mit Keramik Diffusor
      - Ich versuche alles an Technik zu verstecken

      das muss erstmal reichen :grinz:
      Bilder
      • DSCF7180.jpg

        86,92 kB, 800×345, 490 mal angesehen
      • DSCF7212.jpg

        159,9 kB, 800×600, 316 mal angesehen
      Minimalismus bedeutet nicht, nichts zu haben, sondern keinen Ballast zu haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von KatiG () aus folgendem Grund: Thementitel auf User-Wunsch geändert

    • Kleiner schrieb:

      Hallo Uwe,

      welche Region willst du den nachbilden?


      Eine weitere unoffizielle Kategorisierung von Aquascapes wird als Dschungel Stil bezeichnet. Dieser Stil hat keine festgelegten Regeln, sondern lässt die Pflanzen das Aquascape schaffen. Der Aquascaper probiert lediglich die Pflanzen etwas in Zaum zu halten. Viele unterschiedliche Pflanzenarten, in Gruppen gesetzt oder auch einzeln, bilden hierbei das Fundament. Für mich ist der Dschungel Stil nichts weiter, als eine bequeme Art sein dicht bepflanztes Aquarium, dass weder als Höllandisches- noch als Naturaquarium kategorisiert werden kann, einem weiteren Stil zuzuordnen. Dschungel Aquarien beinhalten meistens Aspekte aus Höllandischen- wie auch aus Naturaquarien. Natürlich muss man sein eigenes Aquarium nicht zwangsläufig einem Stil zuordnen, sondern kann durch eigene Individualität selbstständig einen Stil erschaffen.

      Quelle :
      aquascaping.flowgrow.de/aquasc…n/55-von-der-natur-lernen

      :grinz:
      Minimalismus bedeutet nicht, nichts zu haben, sondern keinen Ballast zu haben.
    • Hallo !
      Seit gestern Abend sind zwei drittel der Pflanzen mit HMF+Heizung und Co2 im Becken.
      Das Wasser ist noch etwas trüb,aber das wird sich schnell erledigen wenn ich heute noch den Außenfilter anschließe.
      Bilder
      • AQ2.jpg

        108 kB, 798×306, 375 mal angesehen
      Minimalismus bedeutet nicht, nichts zu haben, sondern keinen Ballast zu haben.
    • Danke Gerd!
      Denke das Foto ist noch nicht so aussagekräftig aber es ist ein Anfang. :grinz:
      Warum nicht nur ein HMF:
      -Nur der HMF in diesem Becken wäre zu klein dimmensioniert
      -Ein ausreichender HMF würde mir zu viel Platz schlucken
      -Der Außenfilter ( 2171) würde reichen ich möchte aber die Vorteile des HMF nicht missen und die Garnelen sicher auch nicht. :zwinker:
      - ich benutze jetzt schon länger die Kombi HMF und Außenfilter und fahre gut damit.

      Habe heute noch einen Kleineren LED-Leuchtbalken besorgt (Pflanzenlicht)
      jetzt sind es 52Watt.
      Minimalismus bedeutet nicht, nichts zu haben, sondern keinen Ballast zu haben.
    • Hey Uwe,
      da wirds jetzt aber konkret, gefällt mir sehr gut! :grinz:
      Mit den HMFs würde ich schauen, ob das nicht zu viel Filterfläche ist. Ich habe auch an einem Becken einen völlig überdimensionierten Filter hängen, welcher sich als wahrer Nährstofffresser entpuppt hat. Bei HMFs habe ich solche Geschichten auch schon gehört. Wäre ja schade um den teuren Dünger :zwinker:

      Gruß, Malte
    • Hi Uwe, hi Malte,
      beim Filtern bin ich auch immer sehr großzügig, habe kein Becken stehen, bei dem die Filterung nicht 'überdimensioniert' ist. Mit entsprechender Düngung (immer noch 'unterdosiert', wenn ich nach dem gehe, was auf den Düngemitteln als Dosierung empfohlen wird) ist das gar kein Problem!
    • Hey,
      fängt man dann aber an ein Becken mit Starklicht, CO2 sowie einem "Jungel" zu betreiben, sieht es schon anders aus. Hier ist der Dünger-Verbrauch eh schon über den angaben. Kommt dann noch ein gut eingefahrener, mit Schwebstoffen angereicherter Filter hinzu, kann die Dünger-Rechnung schon mal ordentlich werden. Es gibt deswegen auch Ansätze zur Minimalfilterung. Da dient der Filter eher der Strömungserzeugung, als der biologischen Filterung.
      Hier mal ein Zitat aus dem FlowGrow Einsteigerleitfaden:

      Ihre wichtigste Aufgabe ist eine ausreichende Nitrifikation zusätzlich eingebrachter organischer Verbindungen - das meint vor allem das Fischfutter, denn im Zuge der Nitrifikation kann fischgiftiges Nitrit entstehen. Da sich die erwünschten biologisch aktiven Bakterienfilme auf allen Oberflächen im Aquarium ansiedeln, braucht ein gut bepflanztes Aquarium sowieso schon wenig zusätzliches Filtersubstrat. Durch intensive Filterung können auch Nährstoffe in unlösliche Verbindungen ausfallen.
      Im Pflanzenaquarium entstehen häufiger Probleme durch zu viel, als durch zu wenig Filterung. Spezielle Hochleistungssubstrate wie Sinterglas und die in unbekannter Weise Stoffe absorbierenden Zeolithe sind in der Pflanzenaquaristik deshalb kaum in Gebrauch.


      Quelle

      Gruß, Malte
    • Hallo Malte!
      Der HMF( mit Aquaball) läuft auf kleinster Stufe und der Hauptfilter (Außenfilter) ist für ein 250L Becken ausgelegt. Am Filterausgang ist ein Bypass der durch eine UV Lampe muss und nimmt so auch wieder Leistung.
      Ich habe auch 16/22er Schlauch verwendet,da ist die Strömung nicht so groß.
      :grinz:
      Minimalismus bedeutet nicht, nichts zu haben, sondern keinen Ballast zu haben.