Meine Becken


    • Uwitsch
    • 28657 Aufrufe 244 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schniefxx schrieb:

      Hi Männer,
      ich hatte Mal nen Ableger von Uwe, die wuchs so immens, dass ich sie irgendwann jemandem gegeben habe mit einem Recht hohen Becken, damit sie dort mal richtig zur Geltung kommt.
      Ist echt total super, das Kraut!
      Hallo Corinna , jadas war aber ein viel gößeres Exemplar eine Aponogeton longiplumulosus die wie alle Aponogeton sehr schon blühen , je nach Sorte von weiß bis violet.
      Wenn man dieBlüten der Pflanzen bestäubt( Pinsel) kann man selbst Pflanzen " herstellen" . Die Blüten dann einfach in Ruhe lassen sie treiben auf dem Wasser verblühen irgendwann und bilden Samen. Diese Samen fallen in's Wasser und wenn sie nicht gefressen werden entstehen kleine neue Pflanzen.
      Bilder
      • A. long Blüte2.jpg

        103,82 kB, 800×600, 1 mal angesehen
      • A.long Blüte.jpg

        120,17 kB, 800×573, 1 mal angesehen
      • A.long.jpg

        125,59 kB, 600×800, 1 mal angesehen
      • apo.jpg

        175,38 kB, 735×600, 1 mal angesehen
      Minimalismus bedeutet nicht, nichts zu haben, sondern keinen Ballast zu haben.
    • Aponogeton Pflanzen haben ab und an Ruhephasen dann wachsen sie nicht mehr oder verlieren ihre Blätter . Man kann die Knollen dann rausholen und in feuchtem Sand/ Soil in den Keller stellen, ich lasse sie einfach im Becken irgendwann wachsen sie wieder.
      Minimalismus bedeutet nicht, nichts zu haben, sondern keinen Ballast zu haben.
    • Hallo, hab heute im Becken auf Arbeit Fische eingesetzt :klatsch:
      Der Gesamtbesatz ist jetzt :
      15 Amano Garnelen
      ein Pärchen Apistogramma agassizii
      31 Blaue Neons

      hier mal zwei schreckliche Handyfotos ..... aber besser als nix
      Bilder
      • IMG_20190213_173630.jpg

        1,29 MB, 1.830×1.601, 11 mal angesehen
      • IMG_20190213_173925.jpg

        1,3 MB, 1.500×2.000, 10 mal angesehen
      Minimalismus bedeutet nicht, nichts zu haben, sondern keinen Ballast zu haben.