Mein 240L


    • kaktus
    • 2114 Aufrufe 10 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beckenvorstellung

      Bilder:



      Beckenbeschreibung

      Thema das Beckens: Südamerika

      Beckengröße: 120x40X50

      Standzeit des Beckens: 2 Tage


      Beckeneinrichtung

      Bodengrund: Sansibar Black (Sand) :teufel:

      Pflanzen: viele

      Dekogegenstände: Holz, Steine


      Technik

      Beleuchtung: T5

      Filter: Innenfilter, ca 600L/Stunde

      Beheizung: Juwel 200W

      CO2: kommt wohl noch

      Sonstige Technik: nichts


      Beckenbesatz

      Arten und Anzahl der Tiere:

      ca 13 Amano Garnelen

      Sorry für die Qualität, aber mehr gibt das Handy nicht her bei diesen Lichtverhältnissen.
      Übrigens habe ich den Fehler gemacht, den Sand nicht zu waschen. Was bei Kies kein Problem ist, ist bei dem hier ne kleine Plage: überall lagert eine Feine Schicht Staub :pfeifen: :crazy:

      lg

      Lars

    • Hallo Lars,

      wenn sich der Nebel mal lüftet, sieht's bestimmt ganz prima aus :zwinker:

      Mir wären es persönlich zu viele verschiedene Pflanzen, aber das ist ja Geschmackssache.
      Wenn alles gut angewachsen ist, wird's bestimmt'ne schöne grüne Hölle!

      Hast du schon einen Plan, was an Fischen mal rein soll?

      Bin auf jeden Fall gespannt, wie's sich weiter entwickelt.

      Viele Grüße, Kati
    • hi lars

      ja, der helle staub in dem sand ist schon rechter misst. habe einen halben tag nur mit waschen verbracht und trotzdem nicht alles raus bekommen. es wird sehr, sehr lange dauern, bis der staub sich gesetzt hat und mit der mulmglocke absaugen ist ja auch nicht, da der sand gleich mit abgesaugt wird :zick:

      ansonsten bin ich gespannt wie es wirkt, wenn die pflanzen sich ausgebreitet haben :grinz:

      mfg
    • Hallo zusammen

      @Kati

      stimmt, es sind wirklich viele Pflanzen, aber die meisten stammen aus einem einzigen Pflanzenpaket das ich bestellt habe :cool: Ein paar kamen dann noch vom Laden. Es ist das erste Mal dass ich zu viele Pflanzen habe. Es sind mir eh zuviele Stengelpflanzen. Da wird noch einiges rauskommen, bzw anderes reinkommen.

      Anfangs sollten es Skalare sein, aber wenn alle Pflanzen ankommen, wird kein Platz mehr für die sein.
      Beim Besatz weiß ich noch nicht so recht, wahrscheinlich wird er so aussehen:

      - Neonsalmler / Paracheirodon innesi
      - Schwarzer Phantomsalmler / Hyphessobrycon megalopterus
      - Panzerwelse
      - Zwergbuntbarsche

      Als Alternative kommen:

      - Marmorierter Beilbauchfisch
      - und Blauer Perusalmler

      in Frage.

      Ich bin ein recht grosser Fan von den klassischen Salmern: Glühlicht-, Schlußlicht, Kirschflecksalmler usw :engel:

      @Judi

      hinterher ist man immer schlauer :pfeifen: :lach:
      lg


      Lars
    • Hallo Lars,

      uih, das wird mal Urwald. Da musst du bald mit der Machete durch, zumal du ja vielleicht mit CO2 düngen möchtest. Solche Becken gefallen mir gut. Einzig die vielen verschiedenen Pflanzen würden mich, wie Kati, auch etwas stören. Aber vielleicht gedeihen ja garnicht alle.
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Hallo,

      hier mal ein aktuelleres Bild:



      Der Besatz stellt sich so zusammen:

      30X Neonsalmler
      13X Marmorierter Beilbauchsalmler
      19X Corydoras julli
      Amano Garnelen
      2 junge Skalare.

      Die Pflanzen haben sich jetzt auch soweit eingelebt, und langsam machen sie sich ans wachsen. Nur von der T5 Beleuchtung hätte ich mir mehr erwartet, die roten Pflanzen behalten nur sehr schwer ihre rote Farbe.

      lg

      Lars
    • Hallo Lars,

      versuch mal, wenns noch geht, die roten Stengel etwas nach vorne zu holen und mehr unters Licht zu stellen.
      Ist bei einer 40er Tiefe vielleicht nicht ganz einfach, das gebe ich zu.
      Bei mir war es auch so, dass die roten nicht so recht wollten, durch die Separierung in den "vorderen Hintergrund" ist es besser geworden.
      Gefällt mir ansonsten echt gut!
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn man gesund ist und wenn die, die man liebt, auch gesund sind.