Sind die Wasserwerte ok?


    • Saufratz
    • 2167 Aufrufe 20 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sind die Wasserwerte ok?

      Hallo Zusammen.
      Ich bin neu hier im Forum und Aquaristik Einsteiger.
      Ich habe mir ein 300l Süßwasser Aquarium zugelegt und habe die Einlaufphase
      hinter mir. Die Technik besteht aus einem Eheim aussenfilter, Stabheizung
      Co2 Düngeanlage, stabheizung, Bodenfluter und Ausströmstein.

      Meine Wasserwerte:
      Temperatur: 26 Grad
      PH-Wert: 7,6
      KH: 12
      GH: 10
      NO3: 25
      NO2: 1

      Nun meine Frage. Sind die Wasserwerte ok, um die ersten Platys,
      Antennenwelse und Mollys einzusetzen?
    • Hallo,

      und willkommen bei uns im Forum!

      Anhand des Nitrit-Wertes (NO2) von 1mg/l kannst du erkennen, dass du dich noch mitten in der Einlaufphase befindest.

      Um zu verstehen, was da anfangs so in einem Aquarium vorgeht, lies dir am besten mal diese beiden Themen durch:
      Der Stickstoffkreislauf im Aquarium
      Einfahrzeit und Bakterienhaushalt

      Das sind wichtige Grundlagen, über die du Bescheid wissen solltest.

      Warte also noch etwas ab und setz bitte erst Fische ein, nachdem du den NO2-Wert nochmal kontrolliert hast und dieser bei 0 ist (oder bei vielen Tests auch als <0,3mg/l angegeben).

      Viele Grüße, Kati
    • Ok, danke.
      Die Wasserwerte waren von Gestern. Habe jetzt nochmal gemessen.
      No2 ist jetzt auf Null. Die anderen Werte sind gleich geblieben.

      ---------- Erweitert um 12:06 ---------- Erster Eintrag um 10:31 ----------

      Hatte bisher mit teststreifen gemessen. Da ich gelesen habe, daß diese
      ungenau sind, hab ich mich mal an das Jbl testlap rangewagt.

      Hier die exakten Werte:

      Ph: 7,9
      no3: 26
      no2: 0,1
      kh: 12
      co2: 7

      Was sagt ihr dazu, kann ich Fische einsetzen?
    • Warum soll der ausströmer und die CO2 Anlage nicht zusammen laufen?
      Der ausströmer verbraucht CO2 und die Anlage führt es wieder zu.

      Die Einlaufphase war jetzt 7 Tage. Habe Filtermaterial aus einem stabil laufenden AQ
      benutzt und zusätzlich Starterbakterien.

      Habe jetzt 18 kleine Fische drin. Nicht gekauft, sondern vor der Klospülung gerettet.

      Hier die aktuellen Wasserwerte

      Ph: 7,0
      Kh: 12
      Gh: 12
      No2: 0,1
      No3: 15
      Co2: 28

      Gemessen mit GBL Testlap

      Gruß Saufratz
    • hallo

      Saufratz schrieb:

      Warum soll der ausströmer und die CO2 Anlage nicht zusammen laufen?
      Der ausströmer verbraucht CO2 und die Anlage führt es wieder zu.

      weil du dir dann das co2 auch sparen kannst, wenn du dieses mit dem ausströmer gleich wieder aus dem wasser treibst. das wäre wenn ich bei sonnenschein am tage, mit einer eingeschalteten lampe rumlaufen würde. bringt rein gar nichts, außer materialverbrauch/verschleiß, energie- und geldverschwendung.

      mfg
    • Ich kontrolliere alle Werte morgens und Abends.
      Gestern war Ammonium etwas zu hoch, dann hab ich
      vorichtshalber mal einen 50% wasserwechsel gemacht.

      Ich hätte ja noch gewartet, aber bevor die Tierchen die
      Klospülung runtergehen, hab ich sie halt schon mal eingesetzt.
      Die meisten sind noch Babys.

      Ich hab 4 Antennenwelse, 5 Mollys, 5 Platys, und 5 ganz kleine Baby- Guppys
      auch 2 von den Mollys und 3 von den Platys sind noch Babys.
      Und ein Platy-Weibchen ist Hochschwanger.

      So ist die Situation und da muß ich jetzt durch.

      Danke für Tipps und Anregungen
      Gruß Saufratz
    • Hallo Saufratz, der frühere Eigentümer deiner Fische hätte diese ins Klo entsorgt, wenn du sie nicht genommen hättest? Ernsthaft?? Er war also auch nicht bereit, noch eine Weile zu warten, bis dein Becken wirklich stabil und bereit ist für 18 Lebewesen? Was für eine Art Aquarianer ist das? :motz:
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Hallo Saufratz

      Erstmal: Wie trennst Du Dich eigentlich? Sau-Fratz oder Sauf-Ratz? Na, viehisch ist es in beiden Varianten…

      Du wirst noch jede Menge aquaristische Dummheiten machen, aber manche hast Du ja schon jetzt gemacht. Passiert jedem mal, dass ihm ein Schlitzohr ne Schütte voll Lebendgebärenden aufschwätzt… Aber zumeist nur ein einziges mal… Dazu noch die bekannt keuschen Antennenwelse…

      Du ahnst aber schon, was auf Dich zukommt?
      fragt
      Stefan
    • Er zieht um, und mußte das Aquarium leer machen.
      Seine anderen Fische ist er losgeworden, aber das war der Rest
      und die Zeit drängte. Also was soll man da sonst machen?

      ---------- Erweitert um 20:03 ---------- Erster Eintrag um 20:01 ----------

      @ Stefan: mein Name ist Sau-Fratz, mit saufen hat das
      nichts zu tun. ;-)

      ---------- Erweitert um 20:06 ---------- Erster Eintrag um 20:03 ----------

      Und ja, ich ahne zum einen, daß irgendwann der Nitrit-Peak kommt.
      Deshalb kontrollier ich ständig Wasserwerte. Und zum anderen
      hab ich gelesen, daß das Platy-Weibchen bis zu 80 junge gebären kann.
    • Wenn schon killen, dann kurz und schmerzlos. Nein, Aussetzen in heimische Gewässer ist auch bloß eine Option für Feiglinge. Es ist übrigens meines Wissens in D verboten, Wirbeltiere ohne Grund zu töten. Nein, Umziehen ist kein Grund.
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Hi,

      warum und weshalb die Fische nun im AQ sind, ist ja letztendlich egal.
      Jetzt gilt es darauf zu achten, dass der Nitrit-Wert im Rahmen bleibt, ob die Fische Auffälligkeiten zeigen wie schnellere Atmung oder nach Luft schnappen an der Oberfläche. Sollte dies passieren --> Wasserwechsel!
      Der Einsatz von "gebrauchtem" Filtermaterial ist hier schonmal eine gute und wichtige Starthilfe gewesen.

      @ Saufratz: füttere in der ersten Zeit nur sehr sparsam!

      Viele Grüße, Kati
    • Danke nochmal für die Antworten und Tipps.
      Ich messe täglich Nitrit mit dem JBL Testlab.
      Und habe konstant 0,1.
      Die Fische sind alle wohl auf. Ich werde am freitag
      Nochmal 50% Wasser wechseln und halte euch auf dem Laufenden.

      Gruß Michael
    • Hallo zusammen,

      Hier mal ein kurzes Update.
      Hatte am Donnerstag einen Sprunghaften Nitrit Anstieg auf 0,4.
      Hab dann sofort 50% Wasser gewechselt und war dann bei Nitrit 0,2.
      Am Freitag früh war ich wieder bei 0,4.
      wollte dann Abends Wasser wechseln und hab nochmal gemessen und hatte wieder 0,1.
      hab dann keinen Wasserwechsel gemacht und bin heute immernoch bei 0,1.

      Kann es sein, daß das schon der Nitritpeak war?
      Kann es sein, daß die Bakterien sich plötzlich so schnell aufgebaut haben?

      Gruß Michael
    • Hallo Michael,

      mag sein, dass dies ein Nitritpeak war.
      Ohne regelmäßige Messungen über einen gewissen Zeitraum lässt sich das aber halt nicht eindeutig feststellen.

      Wenn ich das richtig sehe, steht dein AQ ja jetzt insgesamt etwa 2 Wochen, oder?
      Kann sein, dass du das schlimmste hinter dir hast.
      Dennoch würd ich in den nächsten Tagen alles noch gut im Auge behalten und nachwievor nur mäßig füttern.

      Viele Grüße, Kati
    • Saufratz schrieb:

      Warum soll der ausströmer und die CO2 Anlage nicht zusammen laufen?



      Hi
      Weil das kontaproduktiv ist. Der Ausströmer treibt das vorhandene/zugegebene Co2 wieder aus.
      7 Tage Einlaufphase kann ich nicht glauben, habe gerade erst ein Panoramabecken gestellt, und da hat das zwischen vier und fünf Wochen gedauert bis die Werte gepasst haben. :pfeifen: Wie einige Vorschreiber schon erwähnt haben......Geduld haben, auch wenns schwer fällt. Deine Fische werden es dir Danken. :zwinker: