Silberstreifenpanzerwelse ziehen sich sehr zurück


    • IsaMarie
    • 668 Aufrufe 3 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Silberstreifenpanzerwelse ziehen sich sehr zurück

      Hallo alle zusammen,

      wir haben in unserem 160 Liter Aquarium folgenden Besatz:
      - 6 Silberstreifenpanzerwelse
      - 14 Sumatrabarben
      - 3 Platys

      Die Silberstreifenpanzerwelse waren als erstes da und waren am Anfang auch noch recht aktiv. Wobei man sagen muss, das sie noch nie von der neugierigen und "draufgängerischen" Sorte waren, sondern immer etwas zurückhaltend. Aber sie kamen oft auch nach vorne und haben sich gerne gezeigt. Seit ein paar Wochen allerdings sieht man von den Welsen garnichts mehr. Sie kommen nicht mehr nach vorne, sondern verstecken sich nur noch im Hintergrund und erstarren zu Eis, sobald man sich dem Aquarium nähert.
      Könnte das am sehr dominanten Verhalten der Sumatrabarben liegen? Wobei die Welse sich am Anfang, als wir die Sumatrabarben eingesetzt haben, eigentlich noch relativ normal verhalten haben und das erst mit der Zeit kam.

      Ich habe so den Eindruck den Welsen gehts im Moment nicht gut dabei, ich weiß mir aber echt keinen Rat :cry: :

      Danke für Eure Hilfe!

      LG
      Isa
    • Hallo Isa,

      man liest häufig davon das PWs sehr scheu sind, war vll ein bestimmter Anlass, dass es recht laut vor dem Becken war, was das auslösen könnte?
      Eine größere Gruppe wär sicher auch von Vorteil dass sie sich sicherer fühlen.
      Aber auch den Barben ist es zuzutrauen dass sie die Welse ärgern, die sind ja nicht gerade zimperlich.
    • HiHi Isa

      Ob sie scheu sind oder nicht hängt nach meiner Erfahrung bei Panzerwelsen stark vom Standort des Aquariums ab. Je ruhiger die Umgebung ist, desto scheuer sind die Tiere!

      Ich hatte welche in einem eher abgelegenen Zimmer, das außer zum Füttern kaum mal betreten wurde. Kamst Du rein, hat alleine der Trittschall die Corys panisch ins hintere Eck flitzen lassen. Dann wurde umgebaut, das Becken steht nun in einem Raum, in dem den ganzen Tag Leute anwesend sind, Trubel, Krach und Gerenne herrscht. Das Resultat: Die Panzerwelse haben inmitten des Wirbels ihre Scheu vollkommen verloren, lassen sich durch nichts mehr irritieren. Die Angsthasen sind wie ausgewechselt, liegen vor der Scheibe und schauen raus.

      Vielleicht musst Du auch nur mehr Leben VOR das Aquarium bringen.

      Viel Glück,
      Stefan
    • Danke schonmal für Eure Antworten! :grinz:
      Unser Aquarium steht im Wohnzimmer, also im eigentlich am stärksten frequentierten Raum. Wir hatten am Anfang schon Bedenken das der Standort zu unruhig für die Fische werden könnte, denn sie stehen dazu auch noch direkt neben der Tür und bekommen somit alles mit was in dem Raum so vor sich geht.

      LG
      Isa