Kranker Phantomsalmler


    • TheAquaFan
    • 1188 Aufrufe 6 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kranker Phantomsalmler

      Hallo,

      Wie äußert sich die Krankheit (Symptome) und seit wann?
      Seit ein paar Tagen "stehen" die Fische nur im Wasser und ihre Schwanzflossen sind angefressen.
      Ein Fisch hat gerötete Brust- und Rückenflossenansätze und der Andere ist sehr blass.
      Fressen tun sie normal.


      Welche und wie viele Tiere sind betroffen?
      Es sind 2 männliche Schwarze Phantomsalmler betroffen.


      Wurde in der letzten Zeit etwas am Besatz oder der Einrichtung des Beckens geändert?
      Ich habe vor ca. 3 Wochen 3 neue weibliche Phantomsalmler, 3 Metallpanzerwelse und ein Paar SBB ins Becken gesetzt.
      Ein paar Pflanzen habe ich auch umgesetzt, was aber keine gravierenden Änderungen waren.


      Wie oft und womit werden die Tiere gefüttert?
      Die Fische werden einmal pro Tag hauptsächlich mit Flockenfutter und ca. aller drei Tage mit Tubifex gefüttert.
      Sonntags ist Fastentag.


      Letzter Teilwasserwechsel und Teilwasserwechselintervalle (z.B. 20% jede Woche)?
      Der letzte TWW wurde vergangene Woche Dienstag durchgeführt und es wurden 30% Wasser gewechselt.
      Das Wasser wird einmal pro Woche gewechselt (30%).


      Wie sind die Wasserwerte (wichtig sind die gemessenen Werte von Ammonium/Ammoniak, Nitrit und Temperatur)?
      Temperatur: 26°C
      Nitrat: <10mg/l
      Nitrit: 0mg/l
      Gesamthärte: >6°d
      Karbonathärte: 6°d
      pH-Wert: 7,2


      Volumen oder Maße des Aquariums?
      Das Aquarium hat die Maße 100x40x35cm (Länge x Höhe x Breite) und misst 110 Liter.


      Wie lange läuft das Aquarium bereits?
      Das Aquarium läuft bereits 2 1/2 Jahre.


      Wurde schon mit einer Behandlung begonnen, und wenn ja wie?
      Mit einer Behandlung wurde noch nicht begonnen.


      Zusätzliche Informationen, die hilfreich sein könnten:
      Die Fische fressen normal.
      Beim Schreiben dieses Beitrages ist mir eingefallen, dass die Fische nur um ihr Revier kämpfen könnten, da neue Weibchen dazu gekommen sind.


      Ein paar Bilder sind im Anhang. Besser gingen sie leider nicht. Ich hoffe man erkennt trotzdem etwas.
      Bilder
      • Foto1613.jpg

        280,44 kB, 1.024×768, 36 mal angesehen
      • Foto1614.jpg

        278,06 kB, 1.024×768, 31 mal angesehen
      • Foto1616.jpg

        243,89 kB, 1.024×768, 35 mal angesehen
      • Foto1618.jpg

        217,26 kB, 1.024×768, 30 mal angesehen
      • Foto1619.jpg

        226,15 kB, 1.024×768, 27 mal angesehen
    • Hallo Flo,

      auf den Bildern kann man nicht viel erkennen, um was es sich handeln kann.

      Das einzige was ich Dir raten könnte, wären z.B. größere Wasserwechsel, um die Wasserqualität zu verbessern und um die Keimdichte zu verringern.

      Unterstützend kannst Du dann noch Seemandelbaumblätter/Erlenzapfen ins Aquarium geben, diese haben eine antibakterielle und desinfizierende Wirkung.
      Gruß Wolfgang
      ______________________________

      *Wenn ich Dir jetzt Recht gebe, liegen wir beide falsch.*
    • Hallo,
      schärfere Bilder gehen leider nicht.
      TWW wäre sowie so wieder dran werde ich morgen machen.
      Obwohl ich eher nicht denke, dass es an Keimen liegt, da nur diese zwei Fische betroffen sind und die Flossen eher abgezupft aussehen.
      Trotzdem danke für die Antwort! :grinz:
    • Hallo,

      ich habe ja auch nicht geschrieben das es an den Keimen liegt.

      Ob es sich um eine Krankheit oder um eine Verletzung handelt kann ich Dir nicht sagen, deshalb mein Vorschlag mit dem Wasserwechsel-Seemandelbaumblätter/Erlenzapfen um die Keimdichte zu verringern und um die "Heilung" zu unterstützen.
      Gruß Wolfgang
      ______________________________

      *Wenn ich Dir jetzt Recht gebe, liegen wir beide falsch.*