Welche Pflanzen als Reviergrenzen


    • Schaf86
    • 881 Aufrufe 4 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Pflanzen als Reviergrenzen

      Hallo zusammen,

      ich bekomme nun zum Geburtstag ein 240 l Becken. Zur Zeit habe ich ein Pärchen südamerikanische Schmetterlingsbuntbarsche (Susi und Strolch), die dann in dieses Aquarium umziehen sollen. Sobald das Becken gut eingefahren ist wollte ich ein weiteres Pärchen Schmetterlingsbuntbarsche (Electric Blue) dazusetzen.

      Ich habe nun tagelang Internetrecherchen betrieben und bin immer wieder auf die Antworten gestoßen, dass man Reviergrenzen bilden soll.

      Meine Frage ist nun aber, welche Pflanzen eignen sich gut für Reviergrenzen? Gibt es hier typische Pflanzen oder einfach mal drauf los?

      Für eure Anregungen und Hilfe bin ich sehr dankbar.

      Liebe Grüße Melanie
    • Hallo Melanie,

      Pflanzen als geeignet zum Abstecken eines Reviers zu bezeichnen, ist schwierig. Speziell geeignete Pflanzen? Nein, ich wüsste da keine, denn um jede Pflanze kann man als Fisch auch herumschwimmen. Es kann auch gut sein, dass die Fische völlig andere Gegenstände als die Grenze ihres Reviers betrachten und die dafür von dir vorgesehenen Pflanzen völlig ignorieren.

      Ich würde mir da auch nicht großartig Gedanken machen, denn die Fische werden das auf jeden Fall unter sich regeln. Hilfreich kann da auch eine Wurzel sein, hinter der die beiden revierenden Parteien auch Sichtschutz voreinander haben. Auch Schiefersteine, dekorativ in den Sand oder Kies gesteckt, können die Bildung solcher Grenzen und Sichtschutzlösungen unterstützen.
      Wichtig ist jedenfalls eine ausreichende Bepflanzung des Beckens, damit die Fische eine Rückzugs- und Versteckmöglichkeiten haben.
      Gruß - Ingo
    • Hallo Melanie,

      grundsätzlich würde ich sagen, dass sich für natürliche Reviergrenzen am allerbesten eignet, was einen richtigen Sichtschutz bietet.
      Naturgemäß erfüllen Wurzeln (die nicht nur flach am Boden liegen) diesen Zweck fast immer noch besser als Pflanzen.
      Bei Pflanzen gilt eben, dass es am besten mehrere Pflanzen einer Art sich, die wirklichen Sichtschutz schaffen. Ich würde erst einmal annehmen, dass richtig dichte Pflanzenbüschel von schnellwachsenen feingliedrigen besonders gut gehen, z.B. Cabomba oder Limnophila sessiliflora, oder aber auch Anubias. Aber es können auch ganz andere Pflanzen sein, wenn sie eine Sichtbegrenzung darstellen.

      LG, Kerstin
    • Danke ihr zwei für die Antworten :grinz: ich glaube dann werde ich mal demnächst in die Zoohandlung fahren und mir Wurzeln kaufen :grinz: ich habe bereits zwei Lavasteine, die ich ins Becken stellen möchte. Diese sollen noch bepflanzt werden. Die würden sich doch auch sehr gut als Sichtschutz geben, oder? Jetzt kann ja mein Becken bald kommen :grinz:
    • Hallo Melanie,

      ich würde evtl. doch eher zu Pflanzen und evtl. Wurzeln tendieren, denn die nehmen nicht ganz so viel Platz weg, wie ein Lavastein-Aufbau.

      Ich hatte in meinem AQ damals die Wasserfeder (Hottonia palustris) in der Mitte stehen. Die würde sich m.E. prima eignen, da sie schnell wächst und man sie immer wieder abknippsen und neu setzen kann. Natürlich sollte sie bei dir dann noch etwas dichter sein, als auf dem Foto.


      Viele Grüße, Kati