Pflanzen werden von Fischen angefressen


    • Guppylein
    • 775 Aufrufe 9 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pflanzen werden von Fischen angefressen

      Hi Leute, ich hab ein paar Pflanzen im AQ wo der Aquariatiker ausm Geschäft meinte die würden die Fische nicht anfressen. Aber genau diese Pflanzen fressen die an :zick: ... wachsen wollen die auch nicht richtig und sie faulen ein wenig :cry: zupf die faulen blätter immer ab aber langsam haben manche pflanzen keine Blätter mehr... eine hab ich auch schon raus und ausgetauscht... aber bei der kommen meine fische auf die gradiose idee sie direkt auszureissen... ich bin mit meinem latein an ende :cry:
      Bilder
      • RIMG0274.jpg

        242,15 kB, 1.024×768, 18 mal angesehen
    • Moin,

      ich würde folgendermaßen vorgehen :

      - Großer Wasserwechsel ( mind. 80 % ) 1 - 2 x wöchentlich für die nächsten 2 - 3 Wochen.

      - Schnellwachsende Pflanzen wie Hornkraut oder Tausendblatt einsetzen.

      - Regelmäßig Frischfutter wie Gurke, Kartoffel, Zucchini, o.ä. anbieten.

      - Bepflanzung erst umstellen, wenn das Becken stabil von den Wasserwerten her ist.

      - Beleuchtung würde ich auf mind. 10 - 13 Std tgl. mit ner Zeitschaltuhr einstellen.

      - Sparsam mit dem Trockenfutter umgehen.

      - Besatz optimieren.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Hallo,

      Pz-Welse sind Gruppentiere, also auf mindestens 5 besser 8 - 10 Tiere aufstocken.

      Die Antennenwelse werden für Dein Becken zu groß und vermehren sich rasant, sofern Du nicht alle Tiere vom gleichen Geschlecht hast. Besser zeitnah ab- oder zurückgeben.

      Zebrabärblinge sind Schwarmfische. 4 Tiere sind kein Schwarm.

      Barben, welche Art von Barbe ist es ?
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Das mit den Panzerwelsen weis ich schon, ein Kollege von dir hat mich schon daruaf aufmerksam gemacht :grinz: Wird natürlich sofort behoben.
      Soll ich alle Antennenwelse aus den AQ entfernen?
      Ich hab Messingbarben.
      Ja ich weiß das mit dem Schwarmverhalten aber ich hab Angst dass das Becken zu voll wird. Ich hab das AQ
      geschenkt bekommen und hab schon den Goldfisch (15cm) "gerettet" und noch Fische dazu gekauft damit die anderen schwärme bilden konnten. Kann ich noch guten gewissens welche dazu kaufen?
    • ... also ein Goldfisch hat meines erachten nichts in einem Aquarium dieser Größe zu suchen, sondern gehört zu Artgenossen in den Gartenteich.

      Messing- oder auch Brokatbarben genannt, werden für Dein Becken zu groß. Diese Tiere sollten in Becken ab 100 cm Länge gehalten werden, da sie viel Schwimmraum benötigen.

      Deine Zukäufe waren gut gemeint, aber leider etwas schlecht vorbereitet bzw. überlegt. Mit diesem Problem stehst Du aber nicht alleine da.

      Du hättest sicherlich mehr Freude am Besatz, wenn ein schöner Trupp PZ-Welse Dein Becken durchstreift und dabei noch 1 - 2 Schwärme von Begleitfischen
      ihre Runden ziehen würden.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Da bin ich ganz deiner Meinung. Den Goldfisch hab ich einer Freundin geschenkt die einen Teich mit vielen anderen Goldfischen hat :grinz:
      Hhmm...ok...blöd...dann werde ich die Barben und Antennenwelse weggeben und dafür noch ein paar Panzerwelse und Zebrabärblinge kaufen. Dann haben die viel Platz und einen schönen Schwarm. Die Platys dürfen auch bleiben. Pflanzen kommen auch noch ein paar rein. Danke für deine Infos und Hilfe hat mir (und vor allem den Fischen) viel gebracht :grinz: