Es läuft einfach nicht...


    • Macropodus
    • 2526 Aufrufe 18 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es läuft einfach nicht...

      Siehe Becken wie hier.

      Werte:

      35 ml Kramer Drak pro Woche Düngung

      1x Wöchentlich 30% Wasserwechsel davon 1/3 Osmosewasser

      Temp.: 27°C
      PH: 6,9
      KH: 7°
      GH 18°
      Sera - PO4 0,5-1,0 mg/l
      No2 (Nitrit) < 0,3 mg/l
      Beleuchtung 4x39 Watte T5 auf 60cm höhe im 320 Liter Becken also mehr als 0,5 Watt/Liter

      Das Big Willow Moos wächst garnicht. bildet gräuliche Fussel.
      Zyperngras wird braun und bildet ähnliche Fussel.
      Sternkraut bildet Stengel, anstatt am Boden zu bleiben, genauso die Glossostigma.
      Das einzige was wächst wie Hölle ist das Riccia-Zeug.

      Bodengrund Manado.

      Jemand eine Idee? Oder irgendein Berliner mal Lust herumzukommen und sich das Elend anzuschauen?

      Danke für jede Hilfe

      LG

      Dominik
    • Hallo,

      ich vermute, das die Beleuchtungsmenge nicht ausreichend ist.

      Ein Versuch wäre es wert, wenn Du eine Terrasse einbaust, damit die lichthungrigen Pflanzen dichter an den Röhren sind und somit mehr Licht abbekommen.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • hier ein paar bilder

      vom Schlamassel
      Bilder
      • IMG_1012[1].jpg

        345,87 kB, 1.024×768, 80 mal angesehen
      • IMG_1016[1].jpg

        336,1 kB, 1.024×768, 80 mal angesehen
      • IMG_1015[1].jpg

        337,92 kB, 1.017×763, 73 mal angesehen
      • IMG_1014[1].jpg

        345,34 kB, 1.004×753, 73 mal angesehen
    • Hi,

      mich würde ein Bild der Fussel interessieren.
      Die Wattzahl mag zwar reichen, jedoch hast du auch ein recht hohes Becken,
      da kommt unten sicherlich nicht mehr so viel an.
      Ich selbst hatte auch mal ein schlechtes Pflanzenwachstum zu beklagen,
      zu der Zeit war kein Nitrat nachweisbar.
      Jetzt habe ich in geringen Mengen Nitrat und meine Pflanzen wachsen.
      Vielleicht misst du mal nach...
      Viele Grüße, Corinna :fish: <br>
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Balu schrieb:

      ich vermute, das die Beleuchtungsmenge nicht ausreichend ist.


      Aber bei mehr als 0,5 Watt pro Liter? Ist das nicht schon ein starklichbecken?
      Gibts denn auch stärkere T5 Röhren, die da reinpassen?
      Aber das Gras müsste doch dann gedeihen, Es ist schon im oberen Drittel des Beckens.
      Beim Glossostigma hab ich auch gelesen, dass es bei zu wenig Licht nach oben wächst, Aber Graspflanzen?

      Schniefxx schrieb:

      Ich selbst hatte auch mal ein schlechtes Pflanzenwachstum zu beklagen,
      zu der Zeit war kein Nitrat nachweisbar.
      Jetzt habe ich in geringen Mengen Nitrat und meine Pflanzen wachsen.
      Vielleicht misst du mal nach...


      warte ich mess mal eben, auf dem zweiten bild , das vom Moss, da kannst du es erkennen, mein Iphone macht leider nicht so gute bilder

      Der Teststreifen zeigt kein Nitrat an.
      Tröpchentest dauert. ne Sekunde. Aber wie kann den kein Nitrat da sein?
    • Hallo Dominik,

      es läuft bei Dir nicht und Du weisst nicht, was Du eigentlich falsch machst.
      Die Wasserwerte stimmen, die Fische fühlen sich wohl, nur die Pflanzen sehen
      kümmerlich aus und die Bart- und Pinselalgen wachsen wie verrrückt.
      Das geht nicht nur Dir so, sondern vielen anderen Berlinern auch, die sich in
      diesem Hobby versuchen. Es liegt wahrscheinlich an unserem Leitungswasser.

      Von meinen Erfahrungen her helfen nur CO2 (hast Du bereits) und viele schnellwachsende
      Pflanzen, z.B. Hornkraut, Wassernixe, Federkraut, Trugkölbchen.
      Ganz wenig Futter und kein Savannenholz. Seitdem letzteres aus meinem Problembecken
      verschwunden ist, regeneriert sich es langsam.

      Hilfreiche Grüße

      Norbert
    • Ja, da warst du schneller als ich mit dem Tippen.

      Das sieht mir doch sehr nach Alge aus, wie oft wechselst du denn Wasser
      und hast du Phosphat drin? Ich hatte mal ne Plage, vor allem auch im Moos,
      da war grad frisch das Feld bei uns gedüngt und ich hab mich aus dem Brunnenn bedient.
      Phosphat bis der Arzt kam...

      Das Sternkraut finde ich gar nicht so schlimm betroffen, als dass man jetzt alles auf das Licht schieben könnte.
      Viele Grüße, Corinna :fish: <br>
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Tröpfchentest

      zeigt auch kein Nitrat. Wie dünge ich denn Nitrat?
      Phosphat hab ich gemessen, s.o. sieht jetzt nicht so krass aus wie ich finde 0,5-1,0.
      Es ist ja nichtmal eine Algenplage, weil sonst is da nicht viel mit Algen, das bisschen Kiselalgen freut die Garnelen und wird ordentlich abgeerntet.
      Nur das Moos wächst halt nicht und bildet halt diese Graue Dingsda-Kacke,.
      Kann das wirklich am Berliner Leitungswasser liegen. Ich meine es ist schon echt hart was da aus der Leitung kommt,
      aber ich mische ja auch mit 30% Osmose H2o

      Das Riccia wächst wie nix. Verdammte Axt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Macropodus ()

    • Hallo,

      du hast ein ziemlich unausgewogenes Verhältnis von Phosphat zu Nitrat, was ein Grund für das schlechte Pflanzenwachstum und damit für die Algen sein kann.

      Stickstoff in Form von Nitrat kriegst du normalerweise durch normalen NPK-Dünger (Volldünger) rein.

      Da aber eine zusätzliche Phosphat-Gabe nicht notwendig ist, würde hier ein Nitrat-Dünger besser sein.
      Den gibt es meist als Kaliumnitrat von diversen Herstellern. Andere Nitratverbindungen gibt es aber auch.

      Viele Grüße, Kati
    • Hallo Dominik, mal eine Frage zu den 35ml DRAK Dünger. Ich nehme mal an, dass Du den Daydrakon meinst. Auf meiner Flasche steht folgende Düngeempfehlung:
      0,5ml täglich pro 100L
      Das ergibt wöchentlich 3,5ml pro 100L
      35ml wären dann für 1000L
      Kann es sein, dass Du Dich verschrieben hast?

      Das Sternkraut sollte man eigentlich schneiden können und es müßte sich dann verzweigen und buschiger werden.
      Die Helferi sehen optimal aus und die sind dafür bekannt, dass sie viel Licht benötigen - also am Licht kann es eigentlich nicht liegen.
    • Hey Frank,

      nee Kramer Drak ist ein Spez Dünger für Starklichtbecken. 10ml pro Woche je 100 l steht da drauf.
      Die Helferi wächst aber an komisch langen stielen sehr weit nach oben?? das ist doch nicht normal,oder?
      die sollte doch eigentlich am boden bleiben und sich über ableger vermehren.
      Und das Moos kommt garnicht obwohl es auf halber höhe hängt.
      Ich werd mir demnächst mal einen umfangreicheres test-set zulegen, aber die sind immer so schweine teuer.

      Wenn ich dran denke, wie das früher war. Leitungswasser, Pflanzen rin, Fische rin und alles lief.
      Heute mit Co2 Computer und.und.und nix läuft.

      ---------- Erweitert um 20:21 ---------- Erster Eintrag um 20:19 ----------

      liegts wirklich am berliner Leitungswasser, dann kann ich ja demnächst auch noch anfangen Leitungswasser bei Amazon zu kaufen :hammer:
    • Hey Dom.;-)
      Man das is aber auch ein Mist was :schaem: wenn ich Zeit hätte würd ich ja mal gucken kommen aber kann das immer nur
      spontan entscheiden und meistens nur Abends aber ich würde es mir schon mal anschauen!

      Bin ja auch Anfänger aber meine Pflanzen wachsen wenigstens hab jetzt meine kleinen Pfützen neu eingerichtet.
      Habe hauptsächlich Vordergrundpflanzen will auch ein Teppisch denke das wolltest du ja auch.Hier mal einpaar Bilder.
      Lass uns mal spontan treffen vielleicht hat ja Norbert auch mal Zeit der hat immer gut Ideen .
      LG Stefan
    • Hallo Dominik,

      Du schriebst, dass Du CO2 über Computer gesteuert einbringst.

      Mich an Deiner Stelle würde dennoch einmal zur Sicherheit interessieren, wie hoch der aktuell gemessene CO2 Gehalt in Deinem Becken ist. Die Einstellung muss man ziemlich feinfühlig angehen.

      Ich musste in meinem Becken, trotzdem die CO2 Anzeige fast ideal war, nochmals die Blasenzahl erhöhen.
      Die Anzeige hat sich jetzt auf hellgrün verändert - ich dachte nicht, dass da noch was geht :denknach:
      Prompt wurde alles besser, die Pflanzen wachsen noch kräftiger und geben ab der Mittagszeit dann auch kräftig Sauerstoff ins Becken ab.
      Die schnellwachsenden Pflanzen muss ich spätestens alle 14 Tage ernten /einkürzen.
      Ich dünge mit Wochendünger (nach Verpackungsangabe) und Tagesdünger (aber nur die Hälfte der empfohlenen Menge).

      Ich hatte starken Bewuchs mit der grünen Fadenalge. Diese habe ich immer mit einem Holzstäbchen entfernt. Seit 2 Monaten ist die Menge der Fadenalge nicht mehr nennenswert.

      Einzig habe ich noch Pinselalgen, aber die lasse ich, da ist kein Kraut gegen gewachsen.


      Ich denke, es ist sehr wichtig den CO2 Gehalt und Eisenwert bzgl. des Pflanzenwachstums im Auge zu halten. Wichtig bei CO2 ist ja, dass die Wasseroberfläche nicht zu stark bewegt wird. Aber ich denke, dass weißt Du.

      Wenn es nicht am Licht liegt (wie alt sind die Röhren?), liegt es vielleicht an der richtig dosierten Nahrung für die Pflanzen.

      Ich habe mein Becken wegen der Algen die ersten Monate nach dem Einrichten nur 8 Stunden mit Licht betrieben und einer 4 stündigen Mittagspause unterzogen (4 Stunden Licht, vier Stunden Pause, 4 Stunden Licht). Trotzdem die Pflanzen gut wuchsen und ich wie oben beschrieben gedüngt habe, habe ich die grüne Fadenalge nicht losbekommen. Das hat mich geärgert.


      Dann habe ich die Beleuchtung auf 12 Stunden täglich, ohne Pause, hochgefahren. Die CO2 Anlage etwas schneller gestellt und seit dem läuft das Becken hervorragend. Die Fadenalge ist soweit besiegt und nur noch selten ein Faden zu finden.
      Über 6 Monate mit Mittagspause hat das nicht funktioniert!

      Ich benutze neben einer CO2 Anlage die Dünger Easy Life Carbo und ProFito.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von duboisi ()