Pumpenumstellung


    • jojo1969
    • 934 Aufrufe 5 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pumpenumstellung

      Hallo möchte meinen Innenfilter gerne auf einen Außenfilter umstellen.
      Welche Marke wäre denn da ok?
      Mein Becken ist ein 96L Becken.
      Dachte an einen Eheim.
      Gruß
      Joachim
      :grinz:
      Bilder
      • Aquarium 05.10.2012 002.jpg

        140,98 kB, 1.024×768, 36 mal angesehen
    • Hallo Joachim,

      es gibt verschiedene Hersteller von Außenfiltern für ein Becken wie du es hast.

      Ich habe gute Erfahrungen mit einem Tetra EX 700 gemacht. Aber das sind auch meine einzigen...

      Andere schwören auf Eheim oder JBL etc...

      Wenn du umstellst auf einen Außenfilter rate ich dir den neuen Filter eine Zeit lang zusätzlich zu deinem Innenfilter zu betreiben damit sich entsprechend nitrifizierende Bakterien aufbauen können. Andernfalls beginnst du mit der Einfahrphase neu...
      Viele Grüße aus Gillersheim

      Peter
    • Nabend Joachim,

      sicherlich Aussenfilter von verschiedenen Anbietern gibt es genug.
      Ich habe seit Ca. 20 Jahren nur Eheim Filter in Gebrauch.
      Zur Zeit läuft bei mir der Eheim Ecco 2032 er hat nur 5 Watt.

      Aber wie schon beschrieben, jeder hat so seinen Favorit.

      Bei der Suche nach einem geeigneten Filter spielt ja auch der Besatz eine
      wichtige Rolle.
      Bei vielen Fischen den Filter ruhig etwas größer wählen.
      Große Filter haben den Vorteil das sie eine Längere Standzeit haben.
      Gruß Jue
    • HiHi Joe

      Ich würde eher anders an die Sache rangehen. Nicht nach Marken fragen, sondern nach Kriterien. Denn viel falsch machen kannst Du bei den genannten Markengeräten wie Eheim, Tetra, JBL eigentlich nicht.

      Du solltest einen Filter wählen, der mindestens die doppelte bis dreifache Wassermenge des Beckens pro Stunde umwälzen kann.

      Ansonsten schadet Filtervolumen eigentlich nie…

      Dann solltest Du Dir die Leistungsaufnahme der Pumpe betrachten. Das Teil läuft 24 Stunden pro Tag, da macht es bei der Stromrechnung nen Unterschied, ob der Filter nun 8 oder 12 Watt pro Stunde braucht.

      Dann über lege Dir, ob der Filter bereits die Beckenheizung integriert haben soll. (Ich mag das, weil man sich ein Stromkabel für den Heizstab ins Becken erspart, andere mögen es halt nicht.)

      Zu guter Letzt: die Entlüftung: Hier gibt es mehr oder weniger effiziente Methoden. (Von gar nichts, über Handpumpen bis hin zu vollautomatischen Lösungen.) Lass Dich da einfach im Laden beraten und lass Dir zeigen, was Dir sympathisch ist.

      JEPP: Filter gibt es mittlerweile in jeder Intelligenzklasse. Sogar als verdrahtete Computersteuereinheiten fürs Becken. Da kannst Du Dir überlegen, welchen Schnickschnack und welche Funktionen Du willst (Spieltrieb!) und brauchst.

      Und ob Dein Ego es erträgt, künftig nicht mehr die intelligenteste Lebensform außerhalb des Beckens zu sein. Weil der Filter einfach gescheiter ist…

      lacht
      Stefan

      P.S. je nachdem, wo das Becken steht, würde ich auch auf die Lautstärke achten.
    • Pumpenumstellung

      HALLO ERST MAL ! ICH MÖCHTE DIR DAZU SAGEN ,WENN DU EINEN FILTER SUCHST DER LANGE HALTEN SOLL UND DU AUCH NOCH NACH 10 ODER MEHR JAHREN ERSATZTEILE BEKOMMST NIMM EINEN EHEIMFILTER AUCH WENN DIR DER PREIS TEUER ERSCHEINT ÜBERWIEGT DIE QUALITÄT UND HALTBARKEIT UND DAS SOLLTE MAN AUCH BEDENKEN ICH WILL NICHT SAGEN DAS ANDERE FILTER SCHLECHT SIND ABER MEINE ERFAHRUNG HAT GEZEIGT WAS AM BESTEN WAR HABE ZUR ZEIT 2 EHEIMFILTER IN BETRIEB ( PROFESSINAL SERIE ) UND LAUFEN WIE AM ERSTEN TAG ! GRUSS KALLE1302 AUS EINBECK :cool: :cool: