Verhalten von Schleierschwänzen und Goldfischen


    • Peggy
    • 1256 Aufrufe 2 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verhalten von Schleierschwänzen und Goldfischen

      Hallo,
      mein schöner Schleierschwanz benimmt sich etwas merkwürdig.
      Das Aquarium ist 180 x 50 x 50, der Besatz: = 26 hauptsächlich kleine Goldfische + Schleierschwänze.
      Er ist der größte (1/2 Hand groß, incl. Schleierflossen) von ihnen.
      Es ist also genug Platz und Freiraum für alle da. Daher ist es gewiss kein "Zwingerkoller".
      Seit einiger Zeit hängt er oft in der äußersten Aquarium-ecke - mal aufrecht - mal senkrecht.
      Gelegentlich lässt er sich (aufrecht) rückwärts treiben und anschließend nach hinten wegfallen.
      :cry: Das sieht zwar lustig aus, aber ich mache mir da so meine Gedanken.
      Er hält sich auch von den anderen meistens fern. Sogar beim füttern.
    • Hallo Peggy,

      und erstmal Willkommen bei uns im Forum! :wink:

      Ich bin zwar nachwievor der Meinung, dass Goldfisch und Co in den Gartenteich und nicht ins Aquarium gehören, aber das nur so nebenbei.

      Ok, dann mal zu deinem Problem:
      mit den bisherigen Angaben ist's leider nicht so einfach, etwas Genaueres sagen zu können.
      Erzähl doch bitte noch ein bisschen mehr über das AQ (ein Foto ist auch immer gut, um sich einen Eindruck zu verschaffen).

      - wie lange läuft es?
      - wie lange sind die Fische bereits im AQ?
      - hast du in der letzten Zeit irgendetwas verändert?
      - wie oft machst du Wasserwechsel und wieviel?
      - was fütterst du wann und wieviel?
      - wie ist die Temperatur?

      Eben alles so Sachen, die wichtig sein könnten.

      Danke und viele Grüße, Kati
    • Grüß Euch!

      Gleich vorweg, Schleierschwänze sind reine Aquarienfische und würden im Gartenteich einen Winter nicht überleben.

      Zur Frage: Mir klingt das nach falscher Ernährung. Könnte es sein, daß du zu viel Fleischanteil im Futter hast? Goldis, vor allem Erwachsenen, sind fast REINE Pflanzenfresser. Bekommen sie zu viel carnivore Anteile dann haben sie zu viel Gas im Leib und zeigen diese Verhalten.

      LG