Fressen Red Fire Garnelen auch Artemia Nauplien?


    • Beluga
    • 4034 Aufrufe 4 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fressen Red Fire Garnelen auch Artemia Nauplien?

      Halli Hallo Stammtischgemeinde,

      seit ein paar Monaten habe ich neben meinem 60L-Gesellschaftsbecken auch ein 20L-Nanobecken mit Red Fire Garnelen laufen. Die Garnelen entwickeln sich prächtig und haben ihre Anzahl mittlerweile von 13 auf >40 vervielfacht (bei bislang nur 1 Todesfall). War eine gute Entscheidung, denn es macht mir echt Freude diese Tierchen zu beobachten. Und so ein kleines Nanobecken neben dem Sofa, ist ja auch ein hübscher Blickfang. Da wandert mein Blick öfter mal weg vom Fernseher hin zum Nano...

      Neulich habe ich mir eine Artemia-Aufzuchtschale von Hobby gekauft. (Die kann ich übrigens sehr empfehlen, weil geräuschlos, praktisch und ganz wichtig für mich: idiotensicher).
      Seitdem füttere ich meine Fischlein im "großen" Becken regelmäßig auch mit lebenden Nauplien. Meine Schmucksalmler leben ihren Jagdtrieb begeistert aus. Ob die Pandawelse auch was von den Nauplien abbekommen ist mir aber nicht so ganz klar. Ist aber auch gemein schwer mit dem Maul nach unten auf die Jagd im Freiwasser zu gehen :lach:

      Jetzt aber zu meiner Frage: Macht es Sinn ab und zu auch mal einen Schwung Nauplien in mein Nanobecken zu kippen? Die Garnelen sind ja wohl von Natur aus weniger Jäger, sondern eher Sammler. Wer weiß dazu was?
      Gruß,
      Michael
    • Hallo Michael,

      da sich Artemianauplien im Süßwasser schwimmend ja nur eine begrenzte Zeit lang halten und dann zu Boden sinken, kann ich mir schon vorstellen, dass sich Garnelen an den Leckerbissen erfreuen werden. Bisher haben meine Garnelen noch nie etwas verschmät. Aber frei aus dem Wasser fangen ist bei den Red Fires wohl eher selten. Ich konnte das nur bei der Fütterung mit Flockenfutter beobachten.
    • Hi,

      ich habe meine RF schon auf Wasserflöhe losgehen sehen,
      desahlb denke ich nicht, dass eine lebende Artemia ein ernstzunehmendes Hindernis ist.
      Meine fressen wirklich alles, was ihnen begegnet.
      Ich denke, wenn die Artemia im Süßwasser träge werden, wirst du beobachten können,
      wie sie sie bei lebendigem Leib..... der Rest ist FSK 18 :zick:
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo,

      danke für eure Antworten.

      Ich habe es gestern mal ausprobiert und bin mir immer noch nicht sicher ob es Sinn macht. Meine RF-Garnelen haben die schwimmenden Nauplien gar nicht beachtet und weiter vor sich hingemümmelt. Ob sie sich dann später über die zu Boden gesunkenen Nauplien hergemacht haben, weiß ich nicht. Das ist mit bloßem Auge ja nicht zu erkennen. Aktiv verfolgt haben sie die lebenden Futtertierchen jedenfalls nicht.
      Naja einen Versuch war's wert.
      Gruß,
      Michael
    • Eine von meinen Red fire hat den Kampffisch verprügelt....die Viecher sind sowas von dreist...er schwam ran, schaute...und anstatt abzuhaun...hat die Garnele sich frontal zu ihm gestellt, und hat ihm mit den "Vorderpfoten" was auf die Unterlippe gehaun....er ist dann abgedreht...hat sich wohl gedacht, daß solch aggressives Futter nix für den Magen ist.
      Ob die Garnelen lebende Artemien futtern...ich hab´s noch nicht beobachtet...und ob die weiße Mückenlarve schon tot war, kann ich jetzt auch nicht so zweifelsfrei behaupten...gheschmeckt hat sie den red fire jedenfalls....


      Gruß


      Sage