Beleuchtung - Umstellung auf LED


    • Nasenmann27
    • 2103 Aufrufe 6 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beleuchtung - Umstellung auf LED

      Hallo zusammen,

      leider ist nun meine Sera AQ Abdeckung 80x35 kaputt gegangen. Nun benötige ich dringend neue Beleuchtung. Wollte auf LED umstellen, hat einer von Euch da Erfahrung und kann mir LED Beleuchtung empfehlen? Gruß Rene
    • Hallo,

      wie ist dein Aquarium abgedeckt? Abdeckscheibe oder richtige Abdeckung?

      Ich verwende ausschließlich kaltweiß LED-Fluter aus der Bucht. Funktioniert allerdings nur wenn du mit Abeckscheiben oder offenen Aquarien arbeitest. Bei deinem Aquarium würde ich auf 2x5W gehen. z.B: ebay.de/itm/LED-high-power-Flu…ittel&hash=item416ea3f196

      Ansonsten kannst du auch einfach LED-Stripes in deine Abdeckung kleben. Achtung die Stripes müssen dann IP68 erfüllen! Auch die findest du auf Ebay.

      Gruß
      Tobi
    • Hallo,
      persönlich wäre ich nicht für solche Strahler, aber ist jedem sein Stück Seife :grinz:


      N paar LED Stripes reichen in KEINEM Fall aus, müsstest hierzu mindestens den ganzen Innendeckel damit bekleben!

      Hab im Forum einiges vorgestellt, was einige Jahre im Süsswasserbereich funktionierte...beim Nano immer noch, bei Meerwasser aber gar nicht!

      Um eine vernünftige LED Beleuchtung auf ein Becken zu machen sollte man sich mit Eigenbau beschäftigen... es ist aber nicht billig und mit einigem Aufwand verbunden!
      Die Armortisation eines solchen Projektes steht zZ. in keiner Relation zum Preis, sprich der Gewinn zur Stromersparnis ist in Jahren zu rechnen...
    • Hallo Klaus,

      das kommt ganz darauf an, welche Pflanzen man hält. Ich habe über meinem großen 1000L Becken, drei Fluter a 5W, das sind insgesamt 15W. Jedes Standard 54L-Becken hat mehr! Trotzdem wächst z.B. Wasserpest und das nicht nur im direkten Lichtkegel.

      Wenn er 4-Bahnen Stripes a 75cm reinbaut, hat er insgesamt 3m, das entspräche in etwa 36W. Als Rechengrundlage verwende ich RGB Stripes mit 60LED/Meter. Solange er keine sehr anspruchsvollen Pflanzen hat reicht das Locker. Das ist mehr als ich in jedem meiner Becken habe, und auch ich habe "Dschungelbecken" einmal 200L und einmal 100L je beleuchtet mit 10W. Im 54er-Becken (mit 5W beleuchtet) wächst mir die Anubias gerade aus dem Becken.

      Für den Normalaquarianer reichen solche Lösungen (Fluter oder Stripe) vollkommen aus und sie lassen sich auch sehr günstig umsetzen. Zudem berichten viele Aquarianer von gleichbleibendem oder besseren Pflanzenwuchs auch bei weniger Stromverbrauch. Die von dir genannten Selbstbauten habe ich auch schon öfter gesehen, aber meiner Meinung nach braucht es die nur für (im positiven Sinne) "Pflanzenverrückte".

      Gruß
      Tobi
    • Habe mal bei EBAY geschnüffelt. Da bekommt man richtige Lampen für die jeweilige Größe des Beckensn mit Mondlichtfunktion. Einzigst doofe ist, dass man jedesmal manuell umschalten muss, geht quasi nicht über Zeitschaltuhr. Die Berichte darüber waren sehr gut. Zu mein becken: Ich hatte eine richtige komplette Abdeckung von Sera mit 2 T 8. Naja dann werde ich mal gucken. Euch erstmal ganz herzlichen Dank für die vielen Antworten. Dann schon einmal einen schönen ersten Advent ;-)
    • @ Tobi...

      ...ist jedem sein Stück Seife


      schrieb ich... zu Deinen genutzten Strahlern



      Was Deine anderen Ausführungen betrifft, gehe da überhaupt nicht konform mit Dir!
      Das Spektrum muss stimmen, ob Wasser.- od. normale Pflanzen, sonst wirds nix!
      Lumen und Kelvin müssen stimmen, von daher :zwinker: gerade mal schnell auf LED umgestellt, nee ist nicht!