Apfelschnecken Paarung


    • jojo1969
    • 1697 Aufrufe 11 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Apfelschnecken Paarung

      Hm
      Also ich wuste ja das Guppys wild sind, aber bei Schnecken hätte ich des so nicht erwartet.
      Habt ihr eure Schnecken schon mal bei der Paarung beobachtet, wahnsinn wie die abgehen im Becken.
      Ich hoffe ja jetzt auf Nachwuchs, da man sie ja nicht mehr bekommt dank der Tollen EU.
      Gruß
      Joachim
      :grinz: :denknach:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KatiG () aus folgendem Grund: Wortwahl angepasst

    • meine sind quasi dauer Rammler :schaem: , gestern Nacht wurde meine weiße sehr nervös, wollte ständig aus dem Wasser raus, ich ließ also Wasser aus dem Becken ab, und heute früh hab ich dann den Grund der Unruhe gesehen. Ein Gelege von ca.350 Eiern :wein:, ich fühl mich gerade wie ne Mama :D.

      Und ich muss mir jetzt überlegen, was ich mit den Schneckelis mache, die Barben sehen die als Futtermittel, also das 300l Becken ist keine Option :zick: das Nano wird wohl sehr schnell sehr klein, wenn alle schlüpfen, für ein neues Beckn fehlt mir das Geld OoO , ich bin gerade iw hin und her gerissen, einerseits möchte ich das so viele wie möglich durch kommen, andererseits wohin dann mit den kleinen?
    • Hallo,

      es ist nicht böse gemeint. Kati sprach es schon in einem anderen Thread an von wegen hausieren gehen u.s.w. Der Besitz, die Vermehrung und die Abgabe von Apfelschnecken der Gattung Pomacea ist nicht mehr erlaubt. Daher gehe ich doch davon aus, dass sie von Usern dieses Forums nicht mehr vermehrt und über diese Plattform abgegeben werden. Die Regeln im Marktplatz sind dahingehend geändert worden. Daher macht es kaum einen Sinn Absichtsärklärungen in andere Bereiche des Forums zu schreiben. Auch würde ich mich, was die ganzen Gelege usw betrifft etwas zurück halten. Die Vermehrung ist nicht erlaubt, wer es dennoch macht handelt auf eigenes Risiko, und das sollte doch jeder für sich so gering wie möglich halten. Verfüttert die Gelege, verbrennt sie oder macht was anderes, aber berichtet doch hier bitte nicht davon, und vor allem gebt sie nicht ab. Und offen schreiben, dass man doch auch welche haben möchte sollte man auch vermeiden, wenn man denn nicht doch Schwiergkeiten haben möchte.

      Gruß Andreas