Schwertträger kreuzt sich mit ?


    • drakrochma
    • 1163 Aufrufe 3 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schwertträger kreuzt sich mit ?

      Hallo,

      Habe ein Schwertträger-weibchen und 3 weitere Weibchen aus der Zucht mit einem mittlerweile mindestens 4 Wochen verstorbenen Männchen.
      Sonst gibts keine männlichen Schwertträger im Becken.
      Trotzdem habe ich schon wieder Nachwuchs.

      Im Becken sind sonst noch:
      Diamantsalmler
      Zebrabärblinge
      Guppys
      Panzerwelse

      Hat irgendwer nen Schimmer wer sich mit den Witwen verknügt?
      Nach über 4, eher gut 6 Wochen sollte da doch kein NAchwuchs mehr unterwegs sein, oder?
      Und da es sonst farblich nix rotes im Becken gibt halte ich auch den Rest als Mutter für eher unwahrscheinlich.
      Nach Guppy siehts einfach nicht aus :grinz:
    • Hallo Julian!

      Bei Schwertträgern kann das schon mal passieren. Du denkst, dass du nur Weibchen im Becken hast...

      Schwertträger sind bei der Geburt "vorweiblich" entwickelt und entwickeln sich erst mit der Geschlechtsreife zu vollentwickelten Weibchen oder zu Männchen. Männchen die sich in diesem in diesem Stadium entwickeln nennt man "Frühmännchen". Es gibt aber auch die "Spätmännchen", das sind Exemplare die erst eine Weile als Weibchen leben um sich dann später noch zu Männchen zu entwickeln.

      Es kann also gut sein, dass du nicht nur Weibchen, sondern auch spät entwickelte Männchen im Aquarium hast.

      Edit: Na klar Andreas, die Vorratsbefruchtung kommt natürlich auch in Frage.
      Viele Grüße aus Gillersheim

      Peter