älteres 160 Liter Becken wieder in Schuss bringen ... Thesen über Fragen :)


    • Sebastian1
    • 1369 Aufrufe 8 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • älteres 160 Liter Becken wieder in Schuss bringen ... Thesen über Fragen :)

      hey und hallo,

      ich bin neu im Forum, heisse Sebastian und bin 25 Jahre alt.

      ich betreibe seit 5 Jahren 2 Süsswasser und seit einem Jahr ein Meerwasser AQ ( 160 l 60l 160l )

      Bisher hatte ich sogut wie nie Probleme mit meinen AQ und alles lief wunderbar.

      Ich betreibe das 60 l sogar nur mit einer mini innenfilter pumpe mit mini schwamm , 25 fischen ( kleine ;) )und etlichen schnecken , zwerg garnelen , fächergarnelne, amanogarnelen seit einem Jahr mit alle 2 wochen 20% wasserwechsel und wenig füttern.

      Fazit : Super biologisches gleichgewicht, nichtmal ansatz von algen oder sonstwas, ab und an gabe von wasseraufbereiter nach WW. sonst nichts !

      Ich leite meine Frage etwas länger ein da ich bereits von CO2 bis hin zu Aussenfilterung alles ausprobiert habe ... und bis heute ein verfechter der einfachen technik ist.

      Kommen wir nun zu meinem Problem ..

      Mein 160 Liter Becken hat insgesamt bereits 6 Verwandlungen durchgemacht .. wirklich alles mal ausprobiert bis hin zu Aqua Scaping, jeglichen Bodengrund von Neons über indische Buntbarsche in Orange sowie Nachwuchs ...

      Ich muss gestehen das Süsswasser mich seit längerem nichtmehr reizt ich jedoch das Becken noch einmal umgestellt habe um dem ständigen "darin herumgärnern" entgegegn zu kommen.

      Sprich ich wollte es mir einfach machen.

      Das lief auch irgendwie jetzt ein paar Monate gut. So langsam bekomme ich jedoch ständig grünalgen an den scheiben und vorallem auf den bodendeckern.

      Für mich ist das abkratzen keine Alternative und alles andere als " gut laufend" , auch die pflanzen wachsen kaum .. ausser echonidorus, oder kleiner bär oder wie die genanntn werden ... davon ist das AQ voll und ich gebe ständig die babys ab .

      Gestern ist mein letzter indischer Buntbarsch gestorben ... das gab mir den Schub etwas neues zu machen.

      160 l

      2x36 watt t5 aufsetzlampe ( erst seit halben jahr )

      eheim 3 pro 2075

      rest besatz der sich angesammelt hat :

      25 kleine schwarm fische sehr robust , größe 2 cm alter 2 jahre

      2 red fire fische weibchen ( vor paar monaten mal geschenkt bekommen mitnem männchen das aber ausm becken gesprungen ist nachts .... )

      eine letzte saugbarbe und nen letzter wels ( ausgewachsen alter 4 jahre )

      das ganze letzte jahr ohne heizer gelaufen da immer auf zimmertemperatur von 22 grad gewesen.


      Ich habe einige Thesen aufgestellt und diese in Fragen formuliert, vielleicht kann der ein oder andere alt eingesessene Aquarianer mir ja da mal nen ordentlichen Tipp geben, vorallem Sinnvolle Tipps.


      Heizstab ... wieder rein dauerhaft?

      das Filtermedium tauschen ? Vorfilter und schwämme wurden ab und an erneuert. das filtermedium jedoch nicht , sprich es wird bereits 4 jahre verwendet und zwar : EHEIM substrat pro, mech pro, bio mech.

      bodengrund ... immoment sand seit fast 2 jahren drinn ... komplettes AQ reinigen und neuer Bodengrund?

      co2 habe ich ... bin ich aber skeptisch und denke nicht notwendig da die gefelegten pflanzen nicht co2 hungrig sind.

      schnellwachsende Pflanzen .... wirklich dringend notwendig? will mir das monatliche zurückschneiden ersparen zudem sehn die billigen stengel pflänzchen alle sch** aus.

      habe wurzeln ( morkien aus AQ laden) steine usw im laufe der zeit drinngehabt , immoment nurnoch die steine drinn die jedoch schon vorher mal im AQ waren .. ganz einfache steine ausm garten.


      Wasserwerte... muss ich erhlich sein ... prüfe ich NIE, früher mal gemacht mit billigen teststreifen , war jedoch und laut den testreifen ist es immoment auch alles im super bereich ( jaa heute habe ich mal wieder son teststreifen reingehalten).
      etwas hartes wasser aber sollte okay sein für die fische


      düngen habe ich zuletzt mal mit sonem pflanzen flüssig dünger und vorallem billigen düngekugeln die super für die echinodorus sind

      bis vor kurzem war auchnoch javamoss und moosbälle ausm anderen becken drinn weils da zu voll wurde... das habe ich aber alles weggeschmissen weil die großen fische das nur auseinandergerissen haben und moosbälle nix für sandboden sind..

      ansonsten Wasseraufbereiter normaler.


      Ich muss auch sagen , als nochmehr Fische drinn waren und ich sogut wie nie ( 1 mal im monat ca. 30% WW) gemacht habe lief das suuuper ( über Jahre ) ... um den grünalgen vorzubeugen habe ich die letzten wochen 60% locker jede woche gewechselt ... nixx is besser geworden!



      Es wäre toll wenn Ihr ein oder 2 fatale Fehler aufdeckt die mir nicht ganz bewusst waren. Denn ich plane dann die fire fische aufzustocken mitnem männchen ( sprich 1 männchen 2 weibchen die schon drinn sind), den wels tuu ich ins andere setzen . Denn ich hätte gerne weiterhin ein Stein und "hart Blatt" Pflanzen Becken und mal wieder Nachwuchs der nicht von Wels o. Saugbarbe gefressen wird..

      Un als letzte Frage ... gibt es den Bodendecker.. der robust ist und auch wächst ohne co2 und co ... oder suche ich den vergeblich?

      Ich hatte ja wie auf den Fotos zu sehen bereits verschieden Bodendecker war aber nie zufrieden, bis auf den letzten ich glaube es war das Lilipeu Gras??!?!?! ... welches dann total veralgte und ich heute das komplette wasser raus und neues rein sowie alle algenbefallen blätter abgeschnitten habe ..


      soo danke fürs lesen auch wenn etwas Wirr geschrieben , nun folgen die Bilder .... das erste ist ein aktuelles die anderen ältere oder von meinen anderen AQ..

      danke

      liebe Grüße und einen guten Rutsch!

      Seb
    • Hallo Sebastian,

      herzlich willkommen im Forum.

      Um Dir helfen zu können, bedarf es schon ein paar genauerer Angaben:

      Wasserwerte sind schon wichtig und können in fast jeder Zoohandlung gegen geringes Geld durchgeführt werden.

      Ebenfalls wichtig sind die Werte von Deinem Ausgangswasser ( kannst Du meist über die Website Deines Wasserversorgers abfragen).

      Kleine Schwarmfische gibt es viele und auch in unterschiedlichen Wasserhärte-Bereichen. Welche sind es und wie heissen die anderen Fischarten ?

      Bodengrundwechsel ist nur notwendig, wenn Du dort Schadstoffe vermutest.

      Heizer ist nicht zwingend notwendig, wenn der Raum beheizt ist. Ausserdem gibt die Beleuchtung auch noch Wärme ab.

      Schnellwachsende Pflanzen für den Anfang ja. Später dann Austausch gegen andere Arten.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Hallo Seb,

      herzlich Willkommen hier im Forum. Das Forum hat mir auch sehr geholfen. Und hätte ich bei meinem ersten Aquariumversuch in der Kindheit schon so gute Hilfe gehabt, hätte ich garnicht erst eine Pause gemacht mit dem feuchten Hobby.

      Meerwasseraquaristik bietet dir natürlich mehr Farben als das Süßwasser, aber ich freue mich, dass dir das noch nicht den Spaß am Süßwasser verdorben hat.

      Ich habe mich nun durch den vielen Text gekämpft und will dir ein paar Fragen beantworten, wobei ich sicher nicht alle beantworten kann.

      Sebastian1 schrieb:

      schnellwachsende Pflanzen .... wirklich dringend notwendig? will mir das monatliche zurückschneiden ersparen zudem sehn die billigen stengel pflänzchen alle sch** aus.


      Ich habe sehr viele - fast ausschließlich - schnellwachsende Pflanzen in meinen Aquarien. Diese habe ich mir im einem Gesamtpaket für kleines Geld bei *bay besorgt. Ich bin überrascht, wie schön davon die ein oder andere Pflanze ist. Es muss ja nicht immer Wasserpest oder Haarnixe sein, obwohl die auch sehr schön platziert werden können.

      Schön sind zum Beispiel die Bacopa caroliniana und Ludwigia repens als schnellwachsende und Ammannia gracilis, zwar nicht ganz so schnellwachsend aber wunderschöner Farbkontrast zwischen beiden erst genannten.




      Sebastian1 schrieb:

      Un als letzte Frage ... gibt es den Bodendecker.. der robust ist und auch wächst ohne co2 und co ... oder suche ich den vergeblich?


      Viele momentan populäre wirkliche Bodendecker, wie Hemianthus callitrichoides var. cuba und Glossostigma elatinoides sind sehr lichthungrig. Dein normal beleuchtetes Becken wird die wahrscheinlich vergeilen lassen und keinen zufriedenstellenden Teppich wachsen lassen. Bei mir wächst sehr gut das Rundblättrige Perlkraut. Es ist zwar kein wirklicher Bodendecker, es bildet aber einen schönen Busch oder eine "Hecke". Es steht bei mir gleich vorne an der Scheibe, obwohl es für den mittleren Bereich als Ideal beschrieben wird.



      Sebastian1 schrieb:

      Heizstab ... wieder rein dauerhaft?


      Es gibt hier im Forum Mitglieder die heizen nicht eins ihrer Becken und es ist tatsächlich auch eine Frage die mich zur Zeit beschäftigt, ob die Temperatur nicht alleine durch die Zimmertemperatur im Becken hoch genug ist. Mein Grund, warum ich die Heizung noch nicht ausgeschaltet habe: Höhere Temperaturen lassen meiner Meinung nach auch die Pflanzen schneller wachsen - so wie im Sommer im Garten. 22° C finde ich jedoch für viele tropische Fische an der unteren Grenze. Ich weiß zwar nicht genau welche Fischarten du hälst, aber 24° - 26° C würde ich als Mittelwert anstreben.

      Sebastian1 schrieb:

      düngen habe ich zuletzt mal mit sonem pflanzen flüssig dünger und vorallem billigen düngekugeln die super für die echinodorus sind


      Ich dünge täglich Eisen, dass unterstützt das Pflanzenwachstum bei mir sehr gut. Also ich gebe die Wochendosis auf jeden Tag der Woche verteilt, um eine gleichmäßig Düngung zu haben. Mit dem Eisen hatte ich den sichtbarsten Erfolg bei meinen Pflanzen, habe auch nichts davon im Leitungswasser. :grinz:

      Insgesamt zu deinem "Algenprobem":

      Sehr häufig bilden sich Algen bei einem Ungleichgewicht der Nährstoffe, weil irgendetwas fehlt wachsen die Pflanzen nicht mehr und die Algen nutzen dann das was zur Verfügung steht. Bilder von den Algen wären super, dann kann man vielleicht mehr dazu sagen.

      Gruß und ebenfalls guten Rutsch,
      Tobias

      PS: Ich habe leider die versprochenen Bilder vermisst. :zwinker:
    • ich habe gerade gemerkt das ich garkeine bilder habe vom eigentlichen algenproblem der letzten wochen :zick:

      habe jetzt mal ein aktuelles gemacht von eben, da sind die algen aber bereits entfernt und blätter radikal abgeschnitten


      alle anderen bilder sind ältere oder vom anderen AQ.

      - - - Aktualisiert - - -

      puhh mit den bildern klappts irgendwie nicht so OoO
      Bilder
      • 293.jpg

        220,48 kB, 1.024×768, 24 mal angesehen
      • 294.jpg

        347,14 kB, 1.024×768, 23 mal angesehen
      • 073.jpg

        328,6 kB, 1.024×768, 24 mal angesehen
      • 100_3953.jpg

        194,04 kB, 1.024×768, 20 mal angesehen
    • so und nochmal 2 aus dem letzten halben jahr , die wurzel hatte ich wieder rausgenommen

      - - - Aktualisiert - - -

      Danke für eure Antworten.

      Wasserwerte.. jap laut billig Test alles 0 , habe ja aber auch das Wasser gewechselt , ich werde die Tage mal mit nem Tropic Marin Test Set testen, der funktioniet auch für Süsswasser.

      Das Wasser aus dem Hahn ist wunderbar , destellier-anlage ist auch da aber benutze ich nur um Meerwasser anzusetzen.

      Die Pflanzen auf deinen Fotos hatte ich bereits alle mal, auch von baye, werde davon mal Bilder einstellen aber erstmal genug Bilder es dauert immer ewig.

      Leider war ich damit nicht zufrieden, ich hatte jedesmal allerlei Getier im AQ welches die Pflanzen zerschneidet, zerflückt, frisst, das war halb so wild, aber zudem machen alle abgebildeten Arten viel Arbeit , wenn sie gut wachsen sollten da sie immer wieder gekürzt werden müssen.

      Wie lange sind die abgebildetetn Pflanzen denn bei dir bereits im AQ?

      Die genannten Bodendecker sind genau das Gegenteil von dem was ich suche :D





      Wie siehts aus mit Meinungen zum Filter substrat?

      Würde mir sehr helfen!
      Bilder
      • 106.JPG

        159,06 kB, 800×600, 27 mal angesehen
      • 073.jpg

        328,6 kB, 1.024×768, 27 mal angesehen
      • 023.JPG

        125,05 kB, 800×600, 24 mal angesehen
      • 274.JPG

        134,53 kB, 800×600, 24 mal angesehen
    • Sebastian1 schrieb:

      Wasserwerte.. jap laut billig Test alles 0 , habe ja aber auch das Wasser gewechselt , ich werde die Tage mal mit nem Tropic Marin Test Set testen, der funktioniet auch für Süsswasser.

      Das Wasser aus dem Hahn ist wunderbar , destellier-anlage ist auch da aber benutze ich nur um Meerwasser anzusetzen.


      Ich hoffe nun das nicht alle Werte Null ergeben. Ich gehe davon aus, dass du Ammonium/Ammoniak, Nitrit und Nitrat meinst.

      Die meisten Pflanzen bevorzugen weicheres Wasser, wie sieht es denn mit GH und KH aus? Wie ist der pH-Wert? Kurzum, gemessene Angaben über die Wasserwerte sind aussagekräftiger. Auch Nitrat sollte nicht zwingend bei Null liegen, denn das wird ja auch von den Pflanzen benötigt.

      Sebastian1 schrieb:

      Die Pflanzen auf deinen Fotos hatte ich bereits alle mal, auch von baye, werde davon mal Bilder einstellen aber erstmal genug Bilder es dauert immer ewig.


      Was hältst du davon, deine Aquarien in der Kategorie Useraquarien vorzustellen?

      Sebastian1 schrieb:

      Leider war ich damit nicht zufrieden, ich hatte jedesmal allerlei Getier im AQ welches die Pflanzen zerschneidet, zerflückt, frisst, das war halb so wild, aber zudem machen alle abgebildeten Arten viel Arbeit , wenn sie gut wachsen sollten da sie immer wieder gekürzt werden müssen.


      Wenn du Pflanzen suchst, die dauerhaft gut aussehen ohne dabei einen Pflegeaufwand zu haben, dann nimm welche aus Plastik. Da kann man die Algen auch heiß abkochen. :zwinker: Nein jetzt mal im Ernst: Pflanzen sind ein Bestandteil eines funktionierenden Aquariums und müssen hin und wieder mal gestützt und verjüngt werden. Pflanzen haben bei mir fast einen höheren Stellenwert als Fische im Aquarium. Bei mir ist der Fisch die Deko. Wenn deine Pflanzen immer zerfressen werden kann ich dir barschfeste Pflanzen empfehlen.

      Sebastian1 schrieb:

      Wie lange sind die abgebildetetn Pflanzen denn bei dir bereits im AQ?


      Die Fotos sind aus einem Aquarium, dass ich seit ca. 2 Monaten betreibe. Ich habe mehrfach Ableger bereits auf jede Menge andere Becken verteilt und werfe mittlerweile schon auf den Kompost, was keine Verwendung mehr findet. Mit dem Perlkraut bin ich sehr zufrieden. Angefangen hat es mit ca. 10 mageren Stängeln und nun besitze ich diesen wunderschönen hellgrünen Busch.

      Sebastian1 schrieb:

      Die genannten Bodendecker sind genau das Gegenteil von dem was ich suche :D


      Für HCC und Glosso wirst du mehr Licht brauchen, mindestens 0,5 Watt je Liter und eine gute Nährstoffversorgung. Vielleicht ist dann ein Moospolster interessant, dass gibt es nicht nur als Bällchen, sondern auch als Platte die man auf den Boden legen kann.

      Sebastian1 schrieb:

      Wie siehts aus mit Meinungen zum Filter substrat?


      Je oller desto doller. Nur durchgängig sollte es sein. Hin und wieder daran etwas zu ersetzen ist aber durchaus sinnvoll, nur nicht alles auf einmal, damit die Biologie erhalten bleibt. Wird aber nichts am Algenproblem ändern.
    • Moin Sebastian,

      früher die alten Hasen beschrieben in älteren Bücher,das erst das gedeihen von Grünalgen ein Zeichen dafür ist ,das es nun richtig eingefahren ist... OoO

      Nun ja...was mir spontan auffällt ...Du hast die Beleuchtung gewechselt...und Wasserwerte hin oder her..das Licht ist heller...und die Pflanzen darunter wissen es nicht wirklich zu nutzen...ergo...es erfreuen sich grüne Pickelchen dran...ich persönlich kann mit den Pickelchen leben..oder schrubbele sie einfach wech...

      Da Du das nicht möchtest ,versuchs einfach wieder mit der alten Beleuchtung...

      Zu Deinen Besatz...um welches AQ handelt es sich überhaupt ?

      In einen AQ habe ich... wenn mich nicht alles täuscht... ein Maylandia estherae-Weibchen gesichtet..öhöm mit Salmler...wundert mich das die noch da sind...wenns denn so sein sollte...

      Zu Vergleichszwecken mal ein Link...das Orange da....

      de.wikipedia.org/wiki/Maylandia_estherae
    • Servus

      gwechselt habe ich t8 auf t5 da leuchtmittel alt waren und minderwertig , zudem mir die abdeckung nichtm,ehr gefallen hat. mit der beleuchtung habe ich aber auch das becken umgestellt gehabt.

      es geht um das 160 L AQ 100 x 40 x40

      da liegst du falsch .. entweder du siehst einen indisschen Buntabrsch oder einen "Fire Fisch" ..

      der Barsch vom Bild .. nein !

      ja ja die alt eingefahrenen Hasen ... vielleicht haben Sie garnicht so unrecht ... aber wie dem auch sei ich bevorzuge ein gut laufendes AQ ohne Algenbewuchs.

      Ich will jetzt nicht alles auf den Kopf stellen ... ich haber aber schon AQ eingerichtet die vom ersten Tag an voll besetzt mit pflanzen , fischen etc liefen und alles war gut ... im Süsswasser wird das "eingelaufenen" Becken überbewertet, und wer sich nicht ganz doof anstellet sollte bei der richtigen Start Kombination aus Technik, Pflanzen und Tieren keine Probleme bekommen, schongarkeine Algen am Anfang .. hatte ich NIE!




      Bitte reitet jetzt nicht auf den Werten rum :D .... das Wasser ist genauso hart wie die letzten Jahre ..

      Ich werde denke ich das Filtermaterial einmal komplett tauschen und eventuell das ganze Becken ausräumen und neu einrichten werde.

      Denn das erscheint mir am einfachsten und schnellsten die Fehler zu beseitigen und mit den alten sowie neuen pflanzen sowie etwas schmog und bakterienzeug ausm anderen becken neu zu beginnen.

      Kostet halt wiedern haufen Geld, besonders Filtermaterialien ( alleine 50 euro ) und dann neue Pflanzen.

      Falls noch jemand anregungen zum Filter Material wechsel hat wäre ich dankbar !


      Vorher werde ich alle Werte genau mit dem Tropic Test testen, der Händler hat übrigends auchnie bessere Tests als die normalen Tröpfchentests, und die Händler in meiner Umgebung machen Wasserproben immer kostenlos... wer dafür zahlt .. puhh das sollte ein Service sein meiner Meinung nach.



      Danke nochmal Bluesphere, Moos etc .. jaa ist alles sehr schön anzusehen ... siehe dazu meinen neuen Bilder ... hatte ich alles schon ... zuviel Arbeit ...

      ich dachte eher an ...Neuseelandgras oder Lilaeopsis Gras ... hatte ich bereits .. wächst zwar nie so schnell aber erscheint mir robust für meinen pflegeleichten "Bodendecker"


      ich persönlich rate von all diesen Emers gezüchteten langen stengel Pflanzen ab , genauso von allen Moos Arten als Bodendecker ... ausser man hätte gerne keine Fische drinnen und viel Arbeit, Geduld und Geld.


      Für mich gehört heute sogar mehr als damals ein paar ordentliche Fische rein , das gibt dem bepflanzen Aquarium erst eine richtige Exklusivität.




      Achh und ich bezweifle das du das AQ in spätestens einem Jahr noch "halten"kannst ausser es macht dir spass jede woche alles erneut abzuschneiden und einzustecken .. ansonsten schlägt es sehr schnell in ein wüstes chaos um und du wirst dich irgendwann nach etwas mehr ordnung und beständigen pflanzen umschauen .. so war es jedenfalls bei mir ..




      alle Bilder sind von meinen AQ , ich habe das Copyright, hiermit stelle ich aber alle von mir upgeloadeden, auch für die zukunft, frei zur verfügung und jeder angemeldete Foren User kann diese benutzen wie er will.






      soo und nun wünsch ich einen schönen Rutsch


      lg
      Bilder
      • 100_4157.jpg

        188,43 kB, 1.024×768, 19 mal angesehen
      • 100_4146.jpg

        190,26 kB, 1.024×768, 21 mal angesehen
      • 100_3998.jpg

        252,67 kB, 1.024×768, 19 mal angesehen
      • 100_3937.jpg

        189,71 kB, 1.024×768, 18 mal angesehen
      • IMAGE_003.jpg

        292,42 kB, 1.024×768, 19 mal angesehen