Schildkrötenbecken trüb


    • Sandro
    • 5803 Aufrufe 17 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schildkrötenbecken trüb

      Hallo liebe Community,
      Ich habe mir vor ein paar Tagen ein normales Aquarium gekauft ( mir wurde sichergestellt das ich es auch für Schildkröten benutzen kann) und jetzt ist es ganz trüb! Ich habe zwei Schmuckschildkröten drinnen, einige Fische und auch zwei Muscheln da die angeblich das Wasser filtern. Ich habe jetzt schön des öfteren einen Wasserwechsel vorgenommen doch das Wasser hat sich nach einem Tag immer wieder vertrübt! Ich befürchte, dass ich die Einfahrzeit nicht beachtet habe (nicht einmal einen ganzen Tag ohne Tiere). Was soll ich jetzt gegen die Trübung machen??

      MfG, Sandro
    • Hallo Sandro,

      Kannst du vielleicht mal ein Foto vom Aquarium posten? Das wäre sicher hilfreich.

      Wie groß ist das Becken denn? Hast du einen Filter in Betrieb? (Was für einen?)
      Hast du Pflanzen im Aquarium?
      Hast du dir die Tiere alle gerade neu gekauft? Vielleicht kannst du sie in das Zoogeschäft zurück bringen.
      Die Teichmuscheln selbst sind empfindliche Tiere und filtrieren schon das Wasser - aber nur, um sich zu ernähren...
      So schwimmen deine Tiere leider in einer Kloake und die Fische und Muscheln werden ganz sicher nicht lange in der Brühe überleben.

      Besteht notfalls erst mal die Möglichkeit, die Fische und Muschel in ein anderes AQ umzusetzen?
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________

      Ein Tourist ist ein Mensch, der auf Reisen geht, um mal was anderes zu sehen und sich dann beklagt, dass alles so ganz anders ist.
    • Hallo Sandro,

      bitte sag jetzt nicht, dass dir eine Person im Zoohandel an einem Tag das Aquarium, den kompletten Besatz und die Plastikpflanzen verkauft hat?!?! :motz:
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________

      Ein Tourist ist ein Mensch, der auf Reisen geht, um mal was anderes zu sehen und sich dann beklagt, dass alles so ganz anders ist.
    • Tja Sandro - großer Mist, würde ich mal sagen. Das Becken müßte, wegen der Fische usw. erstmal eingefahren werden. Keine normalen Pflanzen ist natürlich auch blöde, denn normalerweise sollten in einem Fischbecken 80 % Pflanzen sein ... sicherlich würden die Schildkröten die Pflanzen irgendwann wegfressen ... welche "Schmuckschildkröten" hat man Dir denn ... *ähm* ... angedreht? Zwei sind natürlich auch totaler Blödsinn, weil Schildkröten in den meisten Fällen Einzelgänger sind. Wahrscheinlich wirst Du also irgendwann Schwierigkeiten bekommen, wenn die Tiere sich nicht mehr verstehen. Du kannst im Moment nur den Filter laufen lassen ... ggfs. noch mal im Zoofachhandel nach einer Bakterienkultur fragen, mit der man das Wasser impfen kann. Möglicherweise gehen Dir die Fische hops, weil das Becken noch nicht eingefahren ist. Nur wenige bis gar keine Teilwasserwechsel im Moment vornehmen, damit sich eine nützliche Bakterienkultur aufbauen kann.

      Die Muscheln, so es denn Teichmuscheln sind - sind wenig sinnvoll. Denn wie der Name schon sagt: TEICHmuschel ... aber vielleicht hat man dir da ja wenigstens Muscheln verkauft, die auch für's Aqua geeignet sind.

      Ich drücke Dir die Daumen, dass Deine Tiere (vor allem die Fische) überleben ... :daumen:
    • Hallo Petra,

      Nur wenige bis gar keine Teilwasserwechsel im Moment vornehmen, damit sich eine nützliche Bakterienkultur aufbauen kann.


      sorry, aber das ist genau das Falsche.
      Natürlich sollte er Wasserwechsel vornehmen. Den Bakterien schadet das in keinster Weise, wie auch.
      Gerade bei trüben Wasser, welches von einer Bakterienblüte stammen kann sind Wasserwechsel wichtig, Stichwort Sauerstoff etc.

      Gruß Micha
      www.die-augen-auf.de
    • :-O Ahhhh ... hilfe - Du hast Recht. Wo hab' ich denn meine Gedanken heute?! :kopfkl: ... Natürlich Teilwasserwechsel ... aber möglichst KEINE Filterreinigung. Das war's ... jetzt hab' ich's wieder: den Filter möglichst erstmal so laufen lassen, damit sich darin die gute Bakterienkultur aufbauen kann. Es gibt nämlich Leute, die dann pausenlos ihren Filter (klinisch) reinigen und damit alles kaputt machen.

      Also - nochmals: Entschuldigung - da hab ich was falsches geschrieben ... :kopfkl:
    • Hallo Petra,

      da habe ich eine allgemeine Frage. Sorry fürs OT, auch wenn die Frage sicher nicht ganz OT ist. Macht es denn überhaupt Sinn in einem solchen Aquarium Fische und Wasserschildkröten in einem Aquarium in dieser Größe zu halten?
      Sandra wollte ja auch mal Wasserschlidkröten haben. Damals habe ich mich einigermaßen informiert. Wo mir aber noch nahezu alles fehlt ist wirklich die Kombination aus Fisch und Schildkröte.

      Aufgrund der Masse einer Schildkröte könnte ich mir schon vorstellen, dass die Belastung des Wassers durch sie ja nicht ohne sein kann, und eine äußerst effektive Filterung betrieben werden muss um dieses abzufangen. Besteht diese Möglichkeit wirklich in einem kleinen Aquarium mit einem normalen Innenfilter? Wie reagiert eine Schildkröte selber auf verunreinigtes Wasser(würde man die Fische jetzt mal außer Acht lassen), weshalb man vielleicht sagen könnte ein Aquarium in der Größe von x Litern macht ohnehin keinen Sinn, weil das Tier ewig im Eigenmist schwimmt?

      Gruß Andreas
    • Hi,

      ich hab nen kleinen Teich im Wohnzimmer, mit einem Dachmoschusschildkröterich und nem Dutzend Guppimännchen, sowie afrikanischem Flußbettsand als Bodengrund und etlichen Schnecken...täglicher TWW und keine Technik, außer Wärmelampen...nix trübe, nix stinkt...alle Tiere putzmunter...Glas und Schildkrötenpanzer....das ist mir bei meinem Rambo zu risikoreich.
      Ach ja...und Vallisnieren sind auch ein paar drin und werden in Ruhe gelassen...nur bei den Schnecken gibt´s Ausfälle...aber die produzieren so fleißig Nachwuchs, daß es nicht auffällt.



      Gruß


      Sage
    • Hallo Andreas - die Kombi Schildkröte/Fisch kann immer problematisch sein. Manche Schildkröten interessieren sich nicht für die Fische ... andere wiederum würden sie als zusätzliche Mahlzeit ansehen. Solange die Schildkröten klein sind, mag es sicherlich ein Innenfilter noch ausreichen, ansonsten benötigt man auf jeden Fall einen guten Außenfilter ...
    • Hallo Petra,

      lionsgemmini schrieb:

      Solange die Schildkröten klein sind, mag es sicherlich ein Innenfilter noch ausreichen, ansonsten benötigt man auf jeden Fall einen guten Außenfilter ...


      das würde ich so nicht unterschreiben. Ich habe vor kurzem bei meinen Großcichliden den Außenfilter durch einen selbst gebauten Innenfilter ersetzt. Der Außenfilter hatte nicht genügend Filterleistung bzw. ich müsste ihn alle 3-4 Wochen reinigen damit er genug Power hat. Viele Halter von Fischen, die viel Ausscheidungen produzieren verwenden Innenfilter. Aber das sind dann meist selbst gebaute Mehr-Kammer-Innenfilter oder HMF und nicht die gängigen "Fertigprodukte" die es im Laden zu kaufen gibt. Wenn es nur im gekaufte Innenfilter geht, stimme ich dir voll zu. :top:

      Gruß
      Tobi
    • Ich will auch keinesfalls die guten HMF in einem Fisch-Aquarium mindern, aber wir sprechen hier in erster Linie von einem Schildkrötenbecken (auch wenn da jetzt Fische mit drin sind) ... und dort nimmt ein Innenfilter einfach Schwimmfläche weg und da bedarf es einfach eines sehr guten Außenfilters mit einem entsprechenden Filtervolumen ... auch um dem Dreck, den die Schildkröten machen, Herr zu werden ...
    • HMF im Schildkörtenaquarium ist wohl ein Streitthema. Google spuckt da einiges aus :lach: Aber glaub mir, meine Fische produzieren genauso viel Dreck, wie eine Schildkröte. Es handelt sich hier nicht um Guppies und Neon sondern um mehrere Großcichliden mit einer Endgröße von bis zu 40cm und Welsen (die größten Dreckschleudern) mit einer Endgröße von ca. 50cm. Jeder Außenfilter sitzt nach ca. 5 Monaten komplett zu, so dass gar keine Wasser mehr durchfließt. Außer vielleicht die Teichfilter, die für das 10fache meines Aquarienvolumens ausgelegt sind.

      Den Mehrkammerinnenfilter halte ich trotzdem für das geeignetste Filtersystem für ein Schildkrötenbecken. Hast du schon mal von einem Drei-Kammer-Innenfilter gehört? In der ersten Kammer ist der Wassereinlauf und es kommt eine grobe Matte in der sich der meiste Dreck sammelt, in den anderen beiden Kammern kommen feinere Matten für den biologischen Abbau. Am Schluss kann man noch Siporax für den Nitratabbau einsetzen, der bestens funktioniert, da das Wasser durch die lange Fließstrecke nur mehr recht wenig Sauerstoff enthält. Und natürlich der Wasserauslass. Heizstab lässt sich auch bestens einbauen.

      Vom Pflegeaufwand ist dieser Filter optimal. Einfach alle paar Wochen die erste grobe Matte auswaschen mit lauwarmem Wasser. Das Filtersystem steht so über Jahre stabil. Die Kosten sind auch recht verhältnismäßig gering und die Unterhaltskosten auch sehr gering (mit Strömungspumpe und/oder Luftheber in der letzten Kammer). Einziger Nachteil ist der Platzverlust, aber den kann man durch ein entsprechend größeres Aquarium kompensieren, wenn man im vornherein plant :zwinker:

      Gruß
      Tobi
    • Hallo Tobi,

      das sehe ich ja ein. Ein Mehrkammerinnenfilter mit etwas Volumen nimmt aber nunmal einiges an Schwimmraum weg, womit Petra doch recht hat. Ich hatte ja nach einem kleinen Aquarium gefragt, wie zB hier vorhanden. Wobei ich mich immer noch frage, ob ein Aquarium dieser Größe überhaupt das richtige Behältnis ist. Jedenfalls ist solch ein Becken ja im Normalfall eher mit einem Schnellfilter ausgestattet. Daher kommt ja auch meine Frage. Wenn ich da ein 2 Meter Becken stehen habe, wovon meinetwegen 20 Liter abgezwackt werden ist die Ausgangslage ja eine völlig andere.

      Gruß und natürlich auch Danke für die Antworten :grinz: ,
      Andreas
    • Für meine Schildkröten filtere ich 2x 1000l /min mit zwei Aussenfilter. Die Beckengroesse ist 2m x 1.45m x 0.65m.
      Einen Innenfilter kann ich mir bei Schildkröten auch nicht vorstellen.
      Zum leidigen Fischthema: Meiner Meinung nach geht das mit geeigneter Beckengroesse 650+ und geeigneten Fischen. Manche Schildkröten fressen nun mal Fische.
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen

        Asari-90