Barbe krank ?


    • Barbenfan
    • 978 Aufrufe 7 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie äußert sich die Krankheit (Symptome) und seit wann?
      meine Barben haben sich immer mal wieder an Blättern, oder dem Borden gerieben. (das hab ich mir noch nichts gedacht) dann fing eine der Prachtflossensauger an, sich Rückwärts auf dem Grund zudrehen.

      Welche und wie viele Tiere sind betroffen?
      3Prachtflossensauger, ca.30Barben (Sumatra/Goldtieger/5Gürtel) 2Corys, 4Ottos
      eine Prachtflosse, und ein paar Barben

      Wurde in der letzten Zeit etwas am Besatz oder der Einrichtung des Beckens geändert?
      Nein

      Wie oft und womit werden die Tiere gefüttert?
      Täglich (entweder Lebenfutter oder Flocken)

      Letzter Teilwasserwechsel und Teilwasserwechselintervalle (z.B. 20% jede Woche)?
      erst heute 50% wegen Kur (eSHa-2000 EXIT) nach der Kur trat bei 5Sumatras und einem Goldtieger die Pünktchen Krankheit auf, eine Prachtflosse hat glaube ich einen Pilz (sieht zumindest so aus)

      Wie sind die Wasserwerte (wichtig sind die gemessenen Werte von Ammonium/Ammoniak, Nitrit und Temperatur)?
      Temp. 25°C
      NO³ 10
      NO² 0
      GH <7°d
      KH 10°d
      PH 7,6
      Cl² mg/l

      (Streifen Test, lasse morgen die Werte Prüfen)

      Volumen oder Maße des Aquariums?
      300l

      Wie lange läuft das Aquarium bereits?
      ca.7Wochen

      Wurde schon mit einer Behandlung begonnen, und wenn ja wie?
      Ja siehe oben

      Zusätzliche Informationen, die hilfreich sein könnten:
      eine der Sumatras hat jetzt einen Dicken Bauch, alle reiben sich noch ab und an an Blättern. Prachtflosse dreht sich nichtt mehr um Symtom aber immer noch sichtbar (leider ist das eine sehr scheue Prachtflosse, daher ist ein Bild sehr schwer)

      Anmerkung: Bei sichtbaren Krankheitsmerkmalen ist ein scharfes Foto immer von Vorteil!
      Bild von der Dicken Sumatra Barbe und von einem Goldtieger (der auch von Pünktchen befallen war) sind im Anhang.
      Bilder
      • IMG_6129.jpg

        136,9 kB, 1.024×683, 38 mal angesehen
      • IMG_6100.jpg

        128,68 kB, 1.024×683, 38 mal angesehen
    • Hallo,

      ich würde erst abwarten. Noch einmal Wasserwechseln. Hast du behandelt, weil die sich hier und da mal scheuern?
      Bei der Behandlung musst auch die Kohle und dieses Nitratbindemittel aus dem Filter raus.
      Wenn die Tiere die Punkte nur in den Flossen haben, dann wird das Mittel dir sowiso nicht helfen. Meist sind das Knötchen die von selbst wieder verschwienden.
      Bei Pünktchenkrankheit sind die über den ganzen Körper verteilt. Fängt oft an den Flossen an, breitet sich aber ruckzuck aus. Und die Pünktchen sind nur von einer Seite sichtbar.
      Scheuern kann auch durch Unwohlsein ausgelöst werden. Wenn sich nur hin und wieder mal einer scheuert, würde ich garnicht mit Medis behandeln. Wenn ein Fisch sich scheuert, wel er krank ist, dann wirkt er dabei auch "nervös". Jedem juckt es mal. Du renst ja auch nicht wegen jedem Juckreiz zum Hautarzt.

      Bei dem dicken Bauch..... kann es sein das es vielleicht ein Mädel mit Laichansatz ist? Stehen die Schuppen ab? Die mit dem Pilz könnte angefressen worden sein? Wenn die Barbe sonst nix hat, wird sie so wieder gesund. Ein wirklich kranker Fisch wird schnell großflächig bewuchert. Sumatrabarben sind doch da nicht zimperlich, was Flossenknabbern angeht. Bei leichten Pilzbefall helfen auch Seemandelbaumblätter.

      Ich würd ersmal Ruhe bewaren und beobachten. Und den Tierchen nicht soviel Stress machen. Von den Fotos her kann man nix sehen, finde ich.
      Die beiden Medis wirken meiner Erfahrung nach auch nicht mehr gut. Besonders bei Pünktchenkrankheit. Die brauchst nicht wieder kaufen. Andere Hersteller machen schon bessere Medis. Früher (man bin ich alt), so vor 20 Jahren, da hatten die noch nen besseren Ruf. :pfeifen: Aber es wurde viel dazugelernt und Verbessert. Die 2 gehören zum alten Eisen.
    • Hallo,

      ich finde jetzt auch nicht, dass die Tiere wirklich krank aussehen.
      Ok, bei dem goldenen könnte man Pünktchen auf den Flossen erkennen, Ichthyo im Anfangsstadium ist halt nicht so einfach zu erkennen.
      Klemmen sie denn die Flossen? Das ist ja auch oft so ein Hinweis auf Unwohlsein.

      Große Wasserwechsel sind immer gut, damit kannst du nix falsch machen.

      Nur nochmal nachgefragt: nach der Kur sieht's jetzt also quasi schlimmer aus, als vorher?

      Viele Grüße, Kati
    • Also nach der Behandlung waren 2 Sumatras und der Goldtieger voll mit Pünktchen(vor der Behandlung war nichts zusehen), dann hab ich noch mal ne kleine menge von den Exit tropfen rein (gut zu wissen, das es bessere medis gibt) 1-2 tage später war der extrem Befall weg.
      Bei den Barben hab ich mir so nix gedacht, weil die eben "Normal" sind, also Flossen usw. schön :grinz: Futtern (mir die Haare vom Kopf), angst hab ich bekommen als eben die Prachtflosse das auch angefangen hat.
      Nach der letzten Tropfen Gabe (natürlich hab ich die aktivkohle usw. aus dem Filter) hab ich noch mal einen 50% Wasserwechsel gemacht, und hab mal darauf geachtet, und die Barben drehen völlig hole, Spielen Fangen und streifen eben an den Blättern.
      Ich lass jetzt erst mal gut sein, und warte ab.

      :thankyou: