Was passt zu Pandawelsen?


    • sage
    • 855 Aufrufe 10 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was passt zu Pandawelsen?

      Maße des Aquariums (Breite x Tiefe x Höhe)
      (ein Foto ist auch immer hilfreich)
      60 x 30 x 30

      Wie lange ist das Aquarium bereits in Betrieb?
      ca. 1,5 Jahre

      Welche Tiere sind bereits vorhanden?
      Pandawelse und Schnecken

      Wasserwerte (vorrangig pH, GH, KH) und Temperatur

      24-26 °

      Sonstige Besonderheiten hinsichtlich Einrichtung, Technik o.ä.




      Hi,

      ich überlege, was ich, wenn meine 3 Guppy-Damen irgendwann das zeitliche segnen, was ich dann zu den Pandas setzen könnte.
      Sollte eine einfach zu haltende Fischart sein, die sich aber nur schwer vermehrt und nicht kurzlebig ist.
      Was käme da am ersten in frage?


      Gruß

      Sage
    • Hallo Sage,

      bei der Beckengröße würde ich zu kleinbleibenden Fischen raten.

      Diese wären z.B.

      Boraras maculata - Zwergbärbling

      Boraras urophthalmoides - Roter Längsband-Zwergbärbling

      Hemigrammus erythrozonus - Glühlichtsalmler

      Microrasboras erythromicron - Querstreifenbärbling

      Microrasboras galaxy - Perlhuhnbärbling

      Oryzias woworae - Zwerg Reiskärpfling

      Epiplatys annulatus - Zwerg-Ringelhechtling
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Hallo Sage,

      ich empfehle dir die Reiskärpflinge, meine Lieblingsfische, die Jens schon vorgeschlagen hat.
      Sie sind sehr friedlich, absolut unkompliziert in der Haltung und dazu noch wunderschön.

      @ilsole:
      Schmucksalmler haben ein ausgeprägtes Schwimmverhalten und können auch ganz schön groß werden. Die würde ich auf Dauer nicht in 60 Litern halten wollen.
    • Hi,

      Danke erst mal für die Vorschläge.

      Ich hatte mir ja u.a. den Neonsalmler ausgekuckt...wird ziemlich alt, passt zum Panda und soll...zumindest lt. Aquarium-guide schwer zu züchten sein...auf Nachwuchs lege ich ja nicht so sehr wert...bin irgendwie noch guppygeschädigt.

      Was haltet Ihr denn so von dem flossigen Kameraden?


      Gruß

      Sage
    • Hallo Sage,

      der Neonsalmler könnte in dem Becken gehalten werden. Er kommt aber erst richtig schön zur Geltung, wenn er in einem größerem Schwarm auch entsprechend Platz zum Schwimmen hat.

      Bei 60 Litern ist das Becken oftmals schneller überfüllt, als man es glauben mag.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Hi Balu,

      deshalb frag ich ja rechtzeitig an, um dann in Ruhe entscheiden zu können...mich reizt ja auch der schwarze neon...oder auch der feuertetra...allerdings finde ich bei letzterem keine Altersangaben...und nen kurzlebigen Fisch möchte ich nicht unbedingt im Aquarium haben.
      Und eben auch keinen "Millionenfisch", außerdem sollte es ne gängige Art sein, weil ich sie in der Tierhandlung meines Vertrauen auch kaufen können möchte...von Fischversand halte ich nicht soviel, da ich ja berufstätig bin und nicht riskieren möchte, daß die Tiere gar bei ner Poststelle landen und gar noch nen Tag länger im Beutel überstehen müssen.
      So wären sie innerhalb von 10 min. in ihrem neuen Zuhause und nach ner Stunde oder zwei im Aquarium.


      Gruß


      Sage
    • Hallo Sage,

      vielleicht könnte man sich an den Altersangaben anderer Arten aus der Gattung Hyphessobrycon orientieren. Bei Schmucksalmlern, Kirschflecksalmlern, Blutsalmlern und Co liegt diese durchschnittlich bei 4-6 Jahren - grob überschlagen. Ich glaube nicht, dass der Feuertetra viel früher ablebt.
    • HiHi Sage

      Extrem kurzlebig sind die H. amandae sicherlich nicht. Meine schwimmen nun bereits seit rund zweieinhalb Jahren im Becken.

      Allerdings: so berauschend finde ich die Funken nicht. Wenn ich ein sechziger-Becken hätte und mich nur auf eine Schwarmfischart konzentrieren wollte, wären sie nicht meine erste Wahl. Meine zumindest wirken eher träge und inaktiv, stehen lieber bequem im Schatten rum. Neugierig, agil etc. sind meine nicht.

      Viele Grüße,
      Stefan
    • Hi,

      mir ist es egal, ob die faul rumhängen...Hauptsache sie fühlen sich wohl in ihrem Becken...und vermehren sich nicht wiedie Guppys.
      Für "action" sorgen ja die Pandas..vor allem wenn tubifex-day ist....dann klettern die ja sogar im Farn rum...und da es bei mir viel Lebendfutter (Artemia und weiße Mückenlarven) gibt...müßten sie scih schon wohl oder übel zum Essen hinbewegen...


      Gruß


      Sage