60 Liter Becken - neue Anregungen gesucht


    • Sarah3300
    • 1275 Aufrufe 18 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 60 Liter Becken - neue Anregungen gesucht

      Maße des Aquariums (Breite x Tiefe x Höhe)
      (ein Foto ist auch immer hilfreich)


      Wie lange ist das Aquarium bereits in Betrieb?
      13 Monate


      Welche Tiere sind bereits vorhanden?
      2 Guppy Männchen, drei Guppy Weibchen, Zwei BlackMollys (weiblich und das andere kann ich leider nicht erkennen), ein Leopardenwels und ein Albinowels (beide weiblich)

      Wasserwerte (vorrangig pH, GH, KH) und Temperatur

      ca. 26°
      Sonstige Besonderheiten hinsichtlich Einrichtung, Technik o.ä.

      Hallo Ihr Lieben Fischfreunde :blub:

      Ich bräuchte mal dringend eure Hilfe.

      Ich habe zur Zeit folgendesn "Problem"

      Habe vor ca. 6 Wochen neue Fische gekauft und zwar: 3 Platys (zwei Weibchen, ein Männchen) und zwei Black Mollys (beide weiblich).
      Der erste der Mollys zeigte bereits nach einem Tag Schwäche und war nicht ganz fit. Am nächsten Tag war er verschwunden.

      So ging das auch mit den anderen, allerdings zeigten die keinerlei Schwächen, sondern waren einfach weg. Jetzt ist nur noch einer der Mollys da, der Rest wie vom Erdboden verschluckt. Zum Teil hab ich nur noch en bissle Haut gefunden, des wars =(

      Meine Welse bekommen eigentlich genug zu fressen, die Welse auch. Mind. 3 mal in der Woche. Hungern müssen die nicht.

      Kann mir jemand sagen an was das liegt?

      Und dann bräuchte ich noch Anregungen, da ich gerne ein paar neute Fische hätte, aber nicht weis welche, da ich eben nur 60 Liter habe und mit Mollys und Guppies bis jetzt ganz gut gefahren bin.
      Aber wie ihr das bestimmt kennt hätte ich gern mal was neues :grinz:
      Deswegen freue ich mich über jede Art von Anregungen.

      Wasserwerte lasse ich morgen testen, dann werde ich euch die Werte sagen.

      Danke schon mal :grinz: :daumen:
      Bilder
      • attachment.jpg

        225,36 kB, 959×719, 56 mal angesehen
    • Grüß dich!

      Also mir ist das auch schon passiert!

      Molly geholt, zwei Tage später tot / verschwunden!

      Meine Antennenwelse lieben es ( wenn ich es nicht rechtzeitig merke) Fische zu verputzen. SInd halt echte Saubermänner!
      Daher bin ich ziemlich sicher, dass die die Übeltäter sind !

      Wenn ich noch ehrlich bin, empfinde ich dein Aq zwar hübsch aber vieeeel zu wenig bewachsen.
      Vielleicht etwas schnell wachsendes wie z.B. Vallisneria oder ähnliches, denn wirklich verstecken können die Fische sich nicht.
      Meine Mollys liegen gerne mal unter oder auf einem großén PFlanzenblatt.

      Wenn ich einen toten Fisch entdecke, folgt der sofortige Teilwasserwechsel.

      Wieso fehlt so viel Wasser?

      lg Arle

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Arlepsy () aus folgendem Grund: Etwas vergessen!( Wasser)

    • Hallo Arle,

      danke für deine schnelle Antwort :grinz:

      Das mit den Pflanzen änder ich morgen, hatte ich eh vor. Manche sind ein bisschen eingegangen die habe ich heute schon rausgemacht damit die Fische morgen nicht alles auf einmal mitmachen müssen :grinz:

      Und was die toten Fische angeht, meistens ist des über Nacht, die sind dann eben schon weg am nächsten Tag...des geht ruck zuck :grinz:
      Aber sorgen machen das die Hunger haben oder so muss ich mir nicht?

      Mh das mit dem Wasser hab ich eigentlich immer so...Ist des zu wenig?

      Liebe Grüße

      - - - Aktualisiert - - -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sarah3300 ()

    • Hi,

      also ich habe das Wasser immer bis zum Deckel.
      1. Haben die Fische dann mehr platz und
      2. siehts optisch besser aus- aber das ist nur meine Meinung :grinz:

      MIt wasserwerten bin ich überfragt, ich spekuliere selbst meist and er aufgedruckten skala auf den Teststreifen :schaem:

      Wie gesagt, meinen ergeht es nicht anders. Die putzen weg was auf dem Boden rumliegt oder tot rumschwimmt, wenn ich es nicht vorher bemerke.
      Da kommt es schon mal vor wenn plötzlich eiN Fisch weg ist . Liegt er vertrocknet neben dem Becken ( leider wie auch immer schon mal passiert) Oder man findet die Gräten, dann waren die anderen Fische dran! Wobei Mollys auch ganz gerne mal Frischfleisch wollen. Ich füttere ihnen ab und an durch die Macropoden Mückenlarven!

      Ich füttere einmal am Tag eine Futtertablette für die Welse. Habe Momentan noch ein Elternpärchen mit 6 Jungtieren drin, daher die Putzen das auch weg.
      Aber meine tante hatte damals nie ihre Welse gefüttert, weil die schlicht das Fressen von den Goldfischen mitgefuttert haben :pfeifen:
      Hat denen gereicht.
      Daher denke ich du unterfütterst sie nicht. Immerhin tendiert man ja dazu zu viel zu füttern :schaem:
      Was fütterst du denn wie viel???

      lg
    • Ok, dann werd ich des mal in Zukunft versuchen :grinz: Hast mich mit deinen Punkten überzeugt :grinz:

      Frischfleisch schadet bestimmt auch nicht. Ich werds versuchen.

      Also die Welse bekommen bei mir eigentlich auch nicht viel. Zu mir wurde gesagt das die eben das fressen was Teils runterfliegt und die nicht arg viel mehr brauchen. Geb ca alle 1,5 Wochen ne Futtertablette für die zwei rein :grinz:
      Und Flockenfutter ca. jeden zweiten Tag..Aber manchmal auch jeden Tag, ich kann einfach nicht nein sagen wenn sie sehen das ich komm und dann so goldig vor mir herschwimmen :grinz:

      Hast du vielleicht noch ne Idee für ein paar neue Fische etc? :grinz:

      Liebe Grüße
    • Ähm, ich habe bei meinen Welsen noch nicht beobachten können, dass sie auch kleinere Fische vernaschen. Jede Woche " nur " eine " Welstablette, finde ich was wenig. Ich weiß zwar, dass Welse gerne umherliegendes vernaschen. Reste ect, aber sie lieben auch zb extrem gerne ein Stück Gurke.
      Daher denke ich, wenn man ihnen so selten mal was eigenes zum fressen gibt, müssen sie eben auf all die anderen Dinge ausweichen. Wer schwimmt schon gerne mit leerem Magen:-) Vielleicht müssen unter diesem Umständen dann auch kleinere Fische drann glauben. Bei mir putzt das Weibchen den ganzen Tag wie ne jecke alles ab. Egal ob Scheiben, Muscheln ect. Das Männlein liegt eher faul in der Höhlen rum und kommt nur zum fressen mal raus:-) Ansonsten bekommen sie alle 2 Tage von mir eine Welstablette ..
      lg, Tina
    • Hi,
      nunja, ich denke auch ans tägliche Flockenfutter, und einmal die Woche Fastenzeit.um
      Die Welse bekommen bei mir also auch Täglich außer am Fastentag.

      Zum Besatz:

      Also was in ein Becken mit deinem passen könnte währen z.B.

      Kampffische. MIt Schwimmpflanzen und dichterer PFlanzenpracht in einem Haaren sicher hübsch anzusehen.
      Dabei musst du gucken, dass kein anderer Fisch so eine ausgeprägte Flosse hat, sonst ist die gleich ab!
      Was bei der Größe sicher auch geht sind ein paar kleine Salmler.
      Bei dichterer Bepflanzung evtl hübsche Garnelen.

      Ich habe ehrlich gesagt ein 120l Becken weil man da mehr Auwahl hat :pfeifen:
      Daher fällt mir auch gerade recht wenig ein :zwinker:
      Aber es existierte mal ein Link zu einer Seite, bei der man Fische mit Beckengrö´ße und Schwierigkeitsgrad suchen konnte.

      Vielleicht postet die noch jemand :pfeifen:

      lg
    • Hallo Ihr zwei,

      also was die Babyfische angeht hatte ich noch keine Probleme...Die überleben bei mir komischer, aber glücklicher Weise immer alle :grinz:
      Dann werd ich jetzt öfter Tabletten füttern und das mal weiter beobachten :grinz:

      Und wegem dem Kampffisch möchte ich eigentlich keinen, hab nen selbstgezüchteten Guppy mit ner richtig schönen Flosse...Den möchte ich nicht riskieren <3
      Bilder
      • IMG_0632.jpg

        223,8 kB, 1.024×768, 24 mal angesehen
    • ups,

      den hab ich dann wohl oben überlesen :schaem:
      Ich denke auch, dass der Kongurenzfähig zum eiteln kafi währe!

      Grad ein bisschen gegoogelt!
      Vielleicht ein Zwergfadenfisch?

      Ich glaube ich würde den Besatz sogar so lassen.
      lg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Arlepsy () aus folgendem Grund: Besatzfrage gespart

    • Hallo,

      @ Arlepsy,

      Kampffische zu empfehlen (bei dem aktuellen Beckenbesatz) und dann noch in einem Harem, sorry das ist absoluter Unsinn!

      Kampffische sollten alleine gehalten werden.
      Gruß, Wolfgang

      ---------------------------------------------------------------------
      Wenn ich Dir jetzt Recht gebe, liegen wir beide falsch
      ---------------------------------------------------------------------
    • Mh Zwegfadenfische hatte ich schonmal, mit denen hatte ich leider kein so Erfolg. Die sind ja sehr empfindlich.

      Mh so lassen?...Es sieht irgendwie so leer aus :P
      Ich geh morgen einfach mal in Zoolade..Vielleicht wirds ja doch wieder En guppy, bei denen mach ich wenigstens alles richtig :grinz:
    • Hi,

      leider muss ich dir wiedersprechen aquawolf. Ich habe es schon anderweitig gesehen nur mit dem Unterschied dass es ein 112 l Becken war.
      Kann gut gehen, muss aber nicht. Nicht jeder Kafi ist automatisch ein Fleischwolf.
      Übrigens war es keine Empfehlung sondern ein hinweis dass das Becken reicht. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt.


      Sahrah, ich denke wenn du erstmal Pflanzen drin hast, und die ein paar Wochen einwachsen und alles schön grün machen sieht das ganze ganz anders aus. Braucht eben Zeit.
      Mein Fischbesatz ist deinem ähnlich. In einem größeren Becken mit Macropoden. Und wenig ist das nicht wirklich :lach:

      lg
    • Hallo Sarah,

      die beiden Welse auf den Fotos sind vermutlich Antennenwelse (Ancistrus). Die werden für dein Becken eigentlich schon zu groß und für eine gute Gesundheit bräuchten sie Moorkienholz, welches sie abraspeln können.

      Ich würde sagen, bevor du dir Gedanken über neue Fische machst, solltest du dein Aquarium noch etwas auf Vordermann bringen. Für meinen Geschmack fehlt einiges an Pflanzen. Auch eine Rückwand wäre für eine schönere Optik nicht schlecht (einfach schwarze Tonpappe hinter kleben). Außerdem hättest du mit Guppys, Mollys, Platys (oder sind alle Platys schon tot?) und Antennenwelsen schon 4 unterschiedliche Arten. Das allein ist für dein Becken schon recht üppig. Mollys gehören meiner Meinung nach auch aufgrund ihrer Größe nicht in ein Aquarium dieser Größe.
      Ich würde definitiv keine weiteren Fischarten dazusetzen. Gerade den Kampffisch-Vorschlag von Arle solltest du gaaaaanz schnell wieder vergessen. Die Haremshaltung und die Vergesellschaftung mit anderen Fischarten ist nur unter bestimmten Bedingungen möglich und selbst dann würde ich's nicht machen.

      Zur Fütterung:
      Fische brauchen wirklich nicht viel Futter. Manchmal, wenn ich nicht da bin, füttere ich 2-3 Wochen überhaupt nicht. Das juckt die nicht. Dürfte also passen wie du das machst.

      Das Wasser kannste auch wirklich bis nach ganz oben auffüllen.

      Und was die vermeintlich fleischfressenden Welse angeht: Ja, Antennenwelse fressen Aas und nein, sie töten die Fische nicht selber - auch wenn sie hungrig sind.

      Nachtrag:

      Sarah3300 schrieb:


      Ich geh morgen einfach mal in Zoolade..Vielleicht wirds ja doch wieder En guppy, bei denen mach ich wenigstens alles richtig :grinz:


      Geh bitte nicht einfach in den Zooladen und hole dir irgendwelche Fische. Du musst dich vorher über deine Tiere, die du halten möchtest, informieren. Wie gesagt, ich würde deinen Besatz optimieren wollen (z.B. die Welse abgeben) und nicht noch mehr einsetzen. :zwinker:
    • Hallo Ihr Lieben.

      Also was die Welse angeht, die geb ich nicht her. Hab von vielen gehört das das bis jetzt noch passt....Aber trotzdem danke für den Hinweis.

      So ein Holz habe ich heute gekauft, sie lieben es jetzt schon.

      Und ich hab eben tatsächlich drei Guppy-Babys entdeckt, müssen wohl heute mittag/nacht auf die Welt gekommen sein :grinz:

      Hab auch noch ein paar Pflanzen namens "Wasserpest" gekauft, die sollen ziemlich schnell wachsen.

      Unten mal ein Bild :grinz:

      Danke für eure Tipps, echt super :grinz:
      Bilder
      • attachment.jpg

        202,32 kB, 959×719, 32 mal angesehen
    • Arlepsy schrieb:

      Hi,

      leider muss ich dir wiedersprechen aquawolf. Ich habe es schon anderweitig gesehen nur mit dem Unterschied dass es ein 112 l Becken war.
      Kann gut gehen, muss aber nicht. Nicht jeder Kafi ist automatisch ein Fleischwolf.
      Übrigens war es keine Empfehlung sondern ein hinweis dass das Becken reicht. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt.


      Sahrah, ich denke wenn du erstmal Pflanzen drin hast, und die ein paar Wochen einwachsen und alles schön grün machen sieht das ganze ganz anders aus. Braucht eben Zeit.
      Mein Fischbesatz ist deinem ähnlich. In einem größeren Becken mit Macropoden. Und wenig ist das nicht wirklich :lach:

      lg



      Hi,

      Kampffische...zumindest die Hochzuchtform grundsätzlich allein halten...ggf...ein paar Garnelen...geht aber auch nicht immer gut.
      Wer seinen Kampffisch lange haben möchte, stresst ihn nicht mit anderen Fischen, ist, genau wie Sex für ihn lebensverkürzend...und mancher/s Kampffisch/-weibchen bezahlt die Balz mit seinem/ihrem Lebne...außerdem, wenn man nicht gerade die Top-Zuchttiere hat, sitzt man über kurz oder lang in einer Bude mit etlichen zig Tupadosen, in denen je ein Kafi-Jungfisch hockt...muß ja nicht sein.


      Gruß


      Sage