Skalar hat dicken Bauch


    • mueller_5
    • 4456 Aufrufe 17 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Skalar hat dicken Bauch

      Wie äußert sich die Krankheit (Symptome) und seit wann?
      Ich habe den Skalar seit 4 Tagen ungewollt. Er hat von Anfang an einen dicken Bauch. Er hat heute das erste mal rote Mückenlarven gegessen. Haben ihn vorher noch nie fressen gesehen
      Am Auge hat er eine trübung

      Welche und wie viele Tiere sind betroffen?
      Nur der Skalar

      Wurde in der letzten Zeit etwas am Besatz oder der Einrichtung des Beckens geändert?
      Habe heute eien TWW gemacht.

      Wie oft und womit werden die Tiere gefüttert?
      Jeden Tag eine miniprotion trockenfutter. Einmal die Woche Frostfutter

      Letzter Teilwasserwechsel und Teilwasserwechselintervalle (z.B. 20% jede Woche)?
      Alle 2 Wochen 30 % Heute einen grösseren

      Wie sind die Wasserwerte (wichtig sind die gemessenen Werte von Ammonium/Ammoniak, Nitrit und Temperatur)?
      Cl 2:0
      ph:7,2
      kh:6
      Gh> 4
      No2:0
      No3:0-10

      Temp: 25 Grad

      Volumen oder Maße des Aquariums?
      160 l

      Wie lange läuft das Aquarium bereits?
      Anfang Dezember aber ohne den Skalar

      Wurde schon mit einer Behandlung begonnen, und wenn ja wie?

      Zusätzliche Informationen, die hilfreich sein könnten:
      Sonstder Besatz :3 Dornaugen
      3 Schwertträger
      1 Antenenwels
      5 Albinopanzerwelse
      4 andere Panzerwelse
      5 Zebrasalmer
      7 blaue Neons
      3 Trauermäntel

      Anmerkung: Bei sichtbaren Krankheitsmerkmalen ist ein scharfes Foto immer von Vorteil!
      Bilder
      • SKALAR 001.jpg

        268,64 kB, 1.024×768, 37 mal angesehen
      • SKALAR 2 002.jpg

        213,68 kB, 1.024×768, 30 mal angesehen
      • SKALAR 2 007.jpg

        269,7 kB, 1.024×768, 30 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mueller_5 ()

    • Hallo,

      ist die Frage, ob eine Erkrankung dahinter steckt. Wenn er von Anfang an "Dick" war, kann das ja auch sein "Normalzustand" sein.

      Trübe Augen treten oftmals bei schlechter Wasserhygiene auf. Vielleicht war das vorher ja der Fall und nun greift auch noch der Stress durch das Umsetzen und der neuen Wasserwerte.

      Ich würde zuwarten und weiterhin grosszügige Wasserwechsel vornehmen ( 2 x die Woche 50 - 70 % des Wassers).

      Wenn der Skalar frisst, ist das auch ein gutes Zeichen.

      Du kannst nochmal darauf achten, wie sein Kot aussieht ("wässrige, weisse Fäden" wären z.B. ein Indiz auf einen Darmerreger).
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Hallo,

      Stimmt.. ich habe ihn noch keinen Stuhl absetzten gesehen.-. aber ich werde da mal genauer drauf achten!Ja so wie die Leute wirkten kann das schon möglich sein mit der Wasserhygiene :-( na toll... Also heisste es nur erstmal abwarten und sehen ob und wie er sich verändert .. Allgemein kann man den Skalar aber auch einzend halten?!

      Aber schonmal danke :-)
    • Hallo,

      Skalare sollten schon eher in der Gruppe gepflegt werden. Dafür ist aber Dein Becken, mit einem Volumen von 160 Litern, ungeeignet.

      Meine Empfehlung, keine weiteren Skalare dazu setzen, sondern schauen, ob es ein größeres Becken gibt, wo der Skalar, wenn klar ist, das er Gesund ist, einziehen kann.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Hallo Mueller,

      ich habe auch mal einen solch instabilen Skalar übernommen, der trübe Augen und einen aufgetriebenen Bauch hatte.
      Bei diesem Tier war es eindeutig mangelnde Wasserhygiene und nur sehr wenig ausgewogene Ernährung.
      Der Vorbesitzer fütterte ihn mit Hundefutter (!) und erzählte mir, dass es ihm wunderbar bekäme und er nichts anderes fressen würde.
      Das war allerdings glücklicherweise nicht der Fall, ich habe ihn wieder aufpäppeln können, bis er mir nach einem Jahr leider dann doch verendete - was aber auch altersbedingte Gründe gehabt haben kann.

      Ich glaube, dass du diesem Fisch am besten mit häufigen Wasserwechseln und täglich mehrmaliger Fütterung kleiner Portionen in ausgewogener Mischung am besten helfen kannst.
      Gruß - Ingo
    • Hallo,
      Wie kann man denn einem Fisch Hundefutter geben?!?! Also auf die idee würde ich selbst im nächsten Leben nicht kommen!!

      Also hab mir mal andere Skalare angesehen.. Meiner scheint sich auch dunkel zu verfärben..

      Sonst konnte ich bis jetzt weder eine Verbesserung noch eine Verschlechterung feststellen..
    • Hallo Müller,

      leider ist es immer sehr schwer viva Internet nee Diagnose zu stellen... :cry:

      für mich sieht es jetzt an Hand der Bilder eher nach einen weiblichen Skalar aus...und ich würde eine Laichverhärtung deshalb nicht ausschließen...ich hatte mal ein M.lombardoi-weibchen mit Laichverhärtung...ich habe sie damals vorsichtig ausgestrichen und ihr somit höchstwahrscheinlich das Leben gerettet...googel mal unter Laichverhärtung..aber es als Ungeübter zu versuchen...ist immer ein bissel heikel...da muss man halt abwägen...ich hatte auch mal Skalarweibchen mit Laichverhärtung...hab mich nicht getraut...und sie starb... :cry: ..als sie tod war...drückte ich ihr auf den Bauch...und raus kam grünlicher Laich...*seufz...und ich habe gedacht...hätte ich es doch wenigstens versucht...vielleicht hätte ich sie retten können...und dann beim Malawi-Mädel...hab ich mich dann halt getraut...zum Glück...aber auch das hätte in die Hose gehen können...durch das drücken...streichen...kann man leider auch viel falsch machen...*seufz..

      Andere Idee...Darmverschluss...oder bakterielle Schwimmblasenentzündung...

      was mir aufällt ist Deine Wassertemperatur von 25 Grad...ich finde es für Skalare doch bissel kühl...ich hielt meine immer immer bei 26/28 Grad...

      was ich jetzt erstmal an Deiner Stelle machen würde...die Temperatur bissel heben ...soweit es der andere Besatz zuläßt...die Tiere nee Woche fasten lassen...jeden Tag Tww so 30%..Seemandelbaumblätter...Erlenzäpfchen rin kann nie schaden...über Laichverhärtung...Darmverschluss..
      Schwimmblasenentzündung googeln...und belesen...fischkundigen Tierarzt mal anrufen...

      Beobachten ob der Skalar kotet...*seufz..

      Leider fällt mir nichts geistreicheres ein...vielleicht noch mal nee schärfere Nahaufnahme vom Skalar..

      falls der Skalar durch kommt...bitte ihm/ihr ein neues zu Hause suchen oder bieten....Skalare sind übrigens nur als Jungtiere wirkliche Gruppentiere...leben sonst als Erwachsene eher paarweise...in größeren Aquarien ab 540 l aufwärts...klappt es meiner Erfahrung nach besser mit Grüppchen...es kommt aber auch viel auf die Strukturierung des AQ an...und auf den Charakter der Tiere...Cichliden sind halt Charaktertiere...Haudegen und Lämmer gibt es auch unter ihnen... :pfeifen:

      VERGESSEN:Rote Mückenlarven sparsam füttern...gerade Skalare neigen dazu sich schlicht und einfach..daran zu überfressen....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lafee ()

    • Hallo ihr lieben,

      also der Skalar hat nun Glubschaugen bekommen und dazu ist der Bauch auch dicker geworden..

      Ich halte es einfach nicht mehr aus ihn leiden zu sehen!!

      Nelkenöl habe ich da.. :-((

      Aber wie ist die genaue Dosierung???

      Ohne das er sich unnötig quält.. Bin sooooo überfordert!!

      Kann mir jemand schnell helfen.. Hätte auch nichts dagegen wenn jemand vorbei kommen kann :-)


      Liebe Grüsse!!!

      - - - Aktualisiert - - -

      Hier noch zwei gerade gemachte Fotos..

      - - - Aktualisiert - - -

      Das Foto hab ich auch gerade gemacht..
      Bilder
      • SKALAR 3 004.jpg

        223,23 kB, 1.024×768, 19 mal angesehen
      • SKALAR 3 006.jpg

        246,3 kB, 1.024×768, 18 mal angesehen
    • HiHi

      5 Tropfen Nelkenöl auf einen Liter Wasser. Das Ganze am Besten mit einem Quirl durchrühren, damit sich eine Emulsion bildet.

      Grüße,
      Stefan

      P.S. Aber ob dieser Schritt wirklich nötig ist, kannst nur Du selbst entscheiden. Offen gestanden helfen mir die Bilder leider nichts.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Prestutnik12 ()

    • Hallo,

      danke das ist schonmal hilfreich :-)

      ja ..entscheiden kann leider nur ich es oder der Fisch indem er eher stirbt.. ich schaue morgen mal wie es ihm da geht und werde dann mal schauen welche Richtung wir einschlagen werden.. :-//

      Liebe Grüsse
    • HiHi Mueller

      Wenn Du einen begründeten Verdacht auf infektiöse Bauchwassersucht hast, dann warte nicht allzu lange. Hier kannst Du die Symptome vergleichen: aqua4you.de/bauchwassersucht.html und drta-archiv.de/wiki/pmwiki.php…nkheiten/Bauchwassersucht

      Wenn Du ein Quarantänebecken hast, isoliere den Fisch und versuche eine Therapie. Wenn nicht – so schwer es fällt – würde ich bei starken Symptomen dieser Krankheit den Nelkenöl-Plan ins Auge fassen.

      Viel Glück,
      Stefan
    • Hallo Mueller,

      mal ganz abgesehen von dem sonnigen Komiker vor mir, wie hast Du Dich entschieden?

      fragt
      Stefan

      P.S. Ein Tier zu töten, ist nie eine leichte Entscheidung. Wenn es nötig ist, dann tut man es eben. Aber immer mit schwerem Herzen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Prestutnik12 ()

    • noch alles offen

      hallo,

      also ich bin nicht wirklich dazu gekommen ww zu machen oder sonst was da wir im moment anwechselnd mit den Kindern im Krankenhaus liegen wegen der blöden Grippe.. :-(

      Hab jetzt eben schnell mein 54 l Aquarium raus geholt und wollte den Skalar da erstmal versuchen drin zu behandeln..

      Wollte nachher schnell in den Zoolanden springen und mich beraten lassen was ich am besten für ein Medikament nehme und wie das mit dem aufsalzen funktioniert.. :-s

      Der Skalar ist weiterhin unverändert.. ich hoffe ich kann ihm noch helfen!!!Sonst würde ich das alles auch nicht machen!Aber wenn man Verantwortung übernimmt für solch ein Tier... :-))

      Liebe Grüsse

      - - - Aktualisiert - - -

      Was ich gerade gesehen habe ist das eine Flosse so angefressen frannsig aussieht und er diese auch garnicht nutzt zum schwimmen.. er hat sie an den Köper geklemmt..

      Was ist das nun schon wieder??? :-//
    • Hallo,

      also ich war gestern im Zoohandel.. mit den Fotos von dem Skalar.. die haben mir sehr schlechte prognosen gegeben für das Tier,, und als ich dann auch noch gesehen hab wie er normalerweise aussehen müsste... Schock!!

      Nun hatte ich mich etschlossen ihn zu erlösen und habe das mit Nelkenöl getan!Er schien ruhig einzuschlafen ohne das er sich gequält hat!

      Es hat mir soo weh getan aber ich stehe hinter der Entscheidung das es das Beste für ihn war!

      PS: Meine Wasserhygiene ist Tip top.. haben Skalar erst seit 1 1/2 Wochen gehabt.. er ist so zu mir gekommen!Also ich muss nichts verbessern!!:-)

      Trotzdem vielen dank für alles!!


      LG