Metallpanzerwelsdrama


    • Ulrike
    • 441 Aufrufe 4 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Metallpanzerwelsdrama

      Einer meiner kleinen Metallpanzerwelse zog eben eine riesige Menge dieser Bakterienrasenreste, die leider noch immer im Becken sind, hinter sich her. Es sah so aus, als ob das Zeug sowohl zum Maul als auch zu den Kiemen raus schaute. Ich habe gedacht das Kerlchen erstickt dran.
      Aber Gott sei Dank, ist er den Kram wieder losgeworden. Wie funktioniert das bei den Welsen mit dem Fressen? Nehmen sie mit dem Maul was auf, und das, was sie nicht brauchen, wird durch die Kiemen wieder aus gedrückt?

      Ulrike
    • Ich habe ja erst seit einer Woche überhaupt Fische und die Platys spucken einfach wieder aus, was ihnen nicht schmeckt oder zu groß ist. Dann war das also nicht so problematisch, wie es ausgeschaut hat?

      Ulrike
    • Hallo Ulrike,

      so dramatisch würd ich das nicht sehen, solange es keine "sperrigen" Sachen sind, die sich der Wels da durch die Kiemen ziehen will OoO

      Im allerschlimmsten Fall einfach den Fisch rausfangen und das Gebimsel abschneiden (nicht rausziehen!).
      Den Rest wird der Fisch dann schon irgendwie wieder los.

      Ich hatte etwas ähnliches mal bei meinem Schwertträgern... (KLICK)

      Viele Grüße, Kati
    • Hallo Kati,

      sieht auch wüst aus. Das hätte mir grade noch gefehlt, dass ich das Fischchen hätte retten müssen. Bin doch bei diesen kleinen Wesen aus dem feuchten Element ziemlich respektvoll was Beschädigungen angeht.

      Ulrike