Futter landet im Filter


    • Ulrike
    • 1603 Aufrufe 21 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Futter landet im Filter

      guten Morgen,

      ich habe seit 4 Wochen ein Juwel 125 Becken und stelle fest, dass ne Menge Futter durch die Strömung im Filter landet. Es gibt oben in der Abdeckung eine Aussparung, auf der ein Fisch und 2 Pfeile, die einen Kreis bilden, zu sehen sind. Ich vermute, dass das die Stelle ist, an der mensch das futter rein geben sollte. Das tue ich aber nicht, denn dort steht ausgerechnet ne Menge Cabomba, ich habe halt gepflanzt, bevor ich gefüttert habe. Wenn ich da nun das Futter rein gäbe, bliebe alles in den Pflanzen hängen.
      Sagt mir bitte, was zu tun ist. Futter dort hinein und auf die Intelligenz der Fische vertrauen, dass das Futter nun erst mal in den Pflanzen hängt, oder umpflanzen? Wenn das Futter im Filter landet, ist das doch sicherlich nicht unbedenklich, oder?

      Ulrike
    • Hallo,

      Du kannst schauen, ob Du z.B. nen Nylonstrumpf am Ansaugpunkt befestigt, sdass dort kein Futter eingesaugt werden kan.

      Einige Aquarianer mit Überlauf-Filter, schalten diesen während der Fütterung für ein paar Minuten aus. Dann aber das Anschlaten nicht vergessen.

      Du kannst auch mit Futterringen arbeiten. Dabei bleibt das Futter an bestimmten Stellen im Becken und wird nicht in den Filter eingesogen.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Hallo Ulrike,

      hat deine Abdeckung auch ein Futterklappe, die man öffnen kann? Was passiert, wenn du da das Futter rein streust?
      (Ich kenne eigentlich keine Abdeckung, die so etwas nicht hat)

      Es gibt ja nun mehr oder weniger 3 Möglichkeiten, was mit dem Flockenfutter passiert, wenn man es ins Becken gibt:
      1. Es treibt auf der Oberfläche und die Fische fressen es zügig auf (oder es landet wie bei dir im Filter)
      2. Es sinkt schnell zu Boden, wo es hauptsächlich von Welsen und Schnecken genommen wird. Schlecht, wenn man Fische hat, die die obere Wasserregion bevorzugen.
      3. Es sinkt langsam und kann so in Ruhe von den Fischen aus der mittleren und oberen Wasserregion aufgenommen werden. Die werden es auch fressen, wenn es auf Blättern und in den Pflanzen hängen bleibt.

      Also muss man auch bedenken, welche Fische du in dem AQ hältst und wo sie vorzugsweise fressen. Dazu haben wir keine Info.
      Insofern lässt sich meines Erachtens pauschal gar nichts raten.
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________

      Ein Tourist ist ein Mensch, der auf Reisen geht, um mal was anderes zu sehen und sich dann beklagt, dass alles so ganz anders ist.
    • Also, die Aussparung, von der ich sprach, hat einen Deckel, bzw. sie läßt sich eben durch den Deckel verschließen (war blöd ausgedrückt von mir). Ich habe es wegen der dichten Bepflanzung aber noch nicht ausprobiert, genau dort Futter hinein zu geben.
      Das Futter, das ich habe, ist JBL Novo Granomix mini. Ich gebe es vorne ins Becken, die "Futterluke" ist hinten, dann sinkt das Futter z.T. recht schnell ab, das meiste gerät aber an der Wasseroberfläche in die Strömung und dann eben auch in den Filter. Ich habe 4 große Platys und ein paar Nachwuchs, 4 Metallpanzerwelse und 3 Amanogarnelen.

      Ulrike
    • Hallo!

      Die Fische sind nicht dumm. Die werden ganz schnell rausfinden, dass das Futter in der Pflanze hängt. Aber vielleicht nehmen sie dir dann bei der Futtersuche die Pflanzen auseinander.

      Je nachdem was du für Fische hast, würde ich Futtter füttern, was schnell zu Boden sinkt(Granulat oder Futtertabletten). Dann gelangt nichts in den Filter und die etwas schlaueren Fische fressen auch unten ;)

      Ansonsten probier es mal mit einer Haft-Futtertablette. Die kannst du oben an die Scheibe heften, und sie wird nicht fortgetrieben.

      Nylonstrumpf ist bei einem Juwelfilter eher schlecht. Ich glaub nicht, dass das hält.

      Ganz zur Not, kannst du den Filter zur Fütterung auch ausmachen.

      lg Michi
    • Hallo zusammen

      ich habe auch schon versucht, den Filter beim Füttern auszuschalten, aber dann blieb das Futter so lange oben, dass ich auch kein gutes Gefühl dabei hatte. Nen Nylonstrumpf kann, ich glaube ich, nicht anbringen, der Filter ist in der Ecke angebracht und Tesa hält wohl eher nicht :grinz: .
      Ich werde mal die vorgesehene Luke ausprobieren und dann Bescheid geben.

      Ulrike
    • Hallo Ulrike,

      Ich werde mal die vorgesehene Luke ausprobieren

      Das ist doch schon mal ein guter Ansatz
      :zwinker:
      Aber warum hast du kein gutes Gefühl, wenn das Futter lange oben treibt? Vielleicht solltest du ein bisschen weniger füttern. Man soll nur soviel geben, wie die Fische in 5-10 Minuten annähernd rückstandslos auffuttern.
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________

      Ein Tourist ist ein Mensch, der auf Reisen geht, um mal was anderes zu sehen und sich dann beklagt, dass alles so ganz anders ist.
    • Liebe Marlis,

      das ist so eine click Dose, und ich klicke nur 1 x. Wahrscheinlich habe ich nur nicht lange genug gewartet, die Fische schienen nämlich das Futter nicht so recht wahrzunehmen, weil es nicht absank.

      Ulrike
    • Ich glaub, ich hab's schon an den Augen vom vielen ins Aquarium gucken. Kann's kaum lesen so winzig ist das geschrieben. In den Chips scheint sogar mehr drin zu sein. Ist das normal, dass in Fischfutter E306 drin ist?

      Ulrike
    • Hallo Ulrike

      E306 ist recht harmlos und sogar Lebensnotwenig

      Tocopherol oder auch Vitamin E
      das sind fett lösliche Antioxidanzien


      es darf aber nicht in allen Lebensmitteln als Vitamin E bezeichnet werden darum steht eben manchmal E306 da


      EU Recht halt muss man nicht immer verstehen

      Mathias
    • Hallo Ulrike,

      wenn die Fische irritiert sind, dass das Futter auf der Oberfläche treibt und sie es deshalb nicht fressen, handelt es sich offensichtlich nicht um Fische der oberen Wasserregion.
      Willst du nicht mal so langsam das Geheimnis lüften und uns verraten, welchen Besatz du in dem Becken hast? Ich bin schon ganz gespannt :grinz:
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________

      Ein Tourist ist ein Mensch, der auf Reisen geht, um mal was anderes zu sehen und sich dann beklagt, dass alles so ganz anders ist.