Algen


    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo :-)
      Ich habe eine Frage. Ich beobachte seit 1 Woche, dass sich sowas wie ein grüner Algenteppich auf allen Felsen ect, in meinem Aquarium bildet. Es sieht langsam aus, wie ein kleiner grüner Teppich. Auch bildet sich auf einigen Pflanzen sowas. Das Aquarium habe ich seit Oktober und es wird 14 tägig gesäubert, bzw ein Wasserwechsel gemacht. Ich habe herum gefragt und fast alle sagen mir, dass es gar nicht so schlimm wäre. Irgendwie finde ich das aber 1stens nicht sehr schön und 2tens denke ich mir, dass es auch nicht normal ist, bzw gut für die Fische. Langt es, wenn ich beim nächsten Wechsel alles gründlich mit heißem Wasser abschrubbe, oder muß ich dem Wasser dann auch spezielles Algenzeugs beifüllen.Ansonsten benutze ich beim Wasserwechsel immer einen Wasseraufbereiter.
      Vielen Dank für eure Antworten, wenn ich denn auch welche bekomme:-)
      lg, Tina
    • Hallo Tina,

      kurz vorweg: irgendwelche "Algenmittel" sind eigtl. nie notwendig.

      Algenteppich klingt für mich ein wenig wie Blaualgen.
      Wenn du dir selber nicht sicher bist, dann stell mal am besten ein Foto ein, dann können wir es dir genauer sagen.

      Sollten es Blaualgen (Cyanobakterien) sein, dann wäre es schon ganz gut, etwas zu unternehmen.
      Siehe dazu diesen Beitrag.

      Bei anderen Algenarten seh ich das weniger drastisch. Deinen Fischen werden sie nichts tun, sind ja schließlich auch nur Pflanzen, die wie alle anderen auch, Photosynthese betreiben und so ebenfalls für Sauerstoff für deine Fische sorgen :zwinker:

      Du kannst natürlich alles sauber schrubben, damit hast du aber noch nicht die Ursache für den Algenwuchs gefunden und die Algen werden sehr wahrscheinlich wieder kommen.

      Viele Grüße, Kati
    • Hallo Kati,
      Danke für deine Antwort.
      Ich denke nicht, dass es die sogenannte Blaualgen sind. Habe mir deinen Link angesehen.
      Es sieht eher aus, wie Moos, was sich bildet. Ich werde gleich einen Wasserwechsel machen und
      alles abschrubben und dann schauen, was passiert.
      Leider kann ich hier an meinem alten Lap keine Bilder hochladen, bzw einsetzen...weil das Teil es nicht zulässt:-(
      Den Fischen geht es offentsichtlich gut und man möchte eben alles richtig machen.
      Ich benötigte einfach nur die Aussage, dass Algen generell erstmal nicht so schlimm sind.
      Schönes We noch:-)
      lg, Tina
    • Hi Micha,
      das kann ich dir so ungefähr sagen. Man muß ja, um die Bilder vom Handy aus auf den Computer zu bekommen, so ein Ding an den Lapp anschließen, bzw stecken. Sorry, ich weiß nicht, wie das heißt:-)
      Dann kann man die Dateien runterladen.
      Ich habe aber hier noch so einen Asbach alten Lapp stehen, der das nicht erkennt, bzw nimmt.
      Es hat sich da schon jemand drann gesetzt, ( der sich damit auskennt ) aber die Möhre ist irgendwie so alt, sie erkennt es nicht, bzw will es nicht erkennen. Es geht nur bis zu einem gewissen Punkt und dann ist Schluß. Sorry, dass ich das nicht besser rüberbringen kann, bin " nur " eine Frau :-)
      Auch könnte ich das bei meinem Sohn am Pc machen, aber 17 jährige mögen es nicht so, wenn Muddi da ihre Bilder draufläd:-P
      Ich würde so gerne mal mein Aquarium vorstellen:-( Irgendwann werde ich schon noch eine Möglichkeit finden, hoffe ich:-)
      Lg, Tina
    • Hallo zusammen

      Ach, man muss nicht gleich an die Höchststrafe wie Cyanobakterien denken. Wahrscheinlich sind es nur ganz ordinäre Grünalgen, wie sie sich in jedem gut eingelaufenen Aquarium an Scheiben und der Deko bilden.

      Den Fischen tun diese Algen nichts. Im Gegenteil: Algen sind Wasserpflanzen, die die Wasserqualität verbessern.

      Don't panic, nach einem Bild wissen wir mehr.

      Grüße,
      Stefan

      P.S. Warum lädtst Du überhaupt selber Bilder auf? Sag Deinem Filius, ER soll sie gefälligst aufladen. Biete ihm zum Ausgleich - ausnahmsweise - gewisse Serviceleistungen eines Luxushotels wie Kochen, Waschen, Bügeln, Putzen, Chauffeursdienste an. Er wird verstehen...
    • hallo Tina,

      ..sie erkennt es nicht, bzw will es nicht erkennen


      ja das Problem kenne ich.
      Hatte es mit einem Samsung Ace Handy, nix ging, bis ich die Lösung hatte.
      Hierbei lag es an den neuen Treiber, die nicht mit Windows 8 so richtig wollten.

      Darf ich noch fragen, um welches Handy es sich handelt.

      Mach es so wie Stefan es geschrieben hat, hier Sohn, Handybilder da hochladen. :grinz:

      Gruß Micha
      www.die-augen-auf.de
    • Grins, ihr 2 seid ja süß:-) Nein, es liegt nicht am Handy, es liegt am Lapp, weil es an anderen Pc's ja geht. Ich werde meinen Spößling mal dazu nötigen, Muddi an sein Heiligtum zu lassen:-)
      Davon ab, genießt er so oder so Hotel und Taxi Mama, egal was kommt:-)
      Das scheint meine Bestimmung zu sein und die muß ich erfüllen. Ich habs ja so gewollt:-)
      Was die Algen angeht. Ich lasse es gar nicht zu, dass sie meine Scheiben zusetzen. Ich finde das nicht mehr schön und auch extrem ungepflegt. Ein Aquarium sollte saubere Scheiben haben, schließlich wollen die Fische ja auch mal raus schauen:-)
      Ich habe heute auf jeden Fall einen Wasserwechsel gemacht, alles grüne abgeschrubbt, ( soweit es ging ) und denke, dass ich nun etwas Ruhe habe. Bis zum nächsten Mal. Wenn ihr alle schreibt, dass Algen so in der Form nicht wirklich schlimm sind, kann ich ja etwas entspannter bleiben:-)
      Lg, Tina
    • Hallo Martin,
      danke, du hast mir sehr geholfen. Bei mir sieht es demnach nach diesen Pelzalgen aus.
      Allerdings war dieser Teppich noch nicht so hoch. Noch im Anfangstadium.
      Ich habe heute das Becken neu gefüllt und alle betroffenen Teile mit heißem Wasser abgeschrubbt.
      Befallene Blätter entfernt. Unter dem Beitrag bez. der Pelzalgen steht, dass sie oft in wenig bepflanzten Becken auftauchen. Kann ich so nicht bestätigen. Ich habe einiges an Pflanzen:-)
      Vielen Dank noch mal.
      Lg, Tina
    • Hallo Tina,

      wenn Du meinst das es sich um Pelzalgen handelt, solltest Du die Beleuchtungszeit deutlich reduzieren.

      In Deinem anderen Thema (Licht im Aquarium) schreibst Du von 18 Stunden Beleuchtungszeit, diese würde ich nun für einige Zeit auf 8 Stunden reduzieren.

      Wenn sich dann das "Algenproblem gebessert" hat, kann man die Beleuchtungszeit langsam auf 10 bis 12 Stunden wieder erhöhen.
      Gruß, Wolfgang
    • Hallo

      Aqua-Wolf schrieb:

      In Deinem anderen Thema (Licht im Aquarium) schreibst Du von 18 Stunden Beleuchtungszeit, diese würde ich nun für einige Zeit auf 8 Stunden reduzieren.


      hmm hat es dann aber nicht auch wieder eine Gefahr das man dann Kieselalgen züchtet ?

      ich hab da noch nicht so richtig Ahnung :schiel:
      aber bei mir habe ich sehr viele Kieselalgen bekommen
      und seit ich die Beleuchtung in einer Mittagspause auf 50% statt 0% dimme und eine Stunde länger beleuchte habe ich ein deutliches Abklingen der Kieselalgen beobachten können

      Mathias
    • mFreude schrieb:

      Hallo......
      ......hmm hat es dann aber nicht auch wieder eine Gefahr das man dann Kieselalgen züchtet ?........


      Ooha,
      das ist ja mal ne Theorie...... OoO Wenn das so wäre, müßte ich bei einer Blaualgenplage (Cyanobacterien), dann nach abgeschlossener Behandlung (Licht aus über sieben Tage und Aquarium abgedunkelt) demnach mit Kieselalgen rechnen !? Nein sicher nicht.

      Ich denke eher, das du dann ein etwas anderes gelagertes Problem hast/hattest.
      Das du eine Beleuchtungreduktion in der Mittagszeit eingeführt hast ist schon Ok (Mittagspause mögen die meisten Algen nicht). Ich/Wir kennen dein Becken und die Wasserwerte ja als solches nicht. Es könnte aber möglich sein, das du zu hohe Silikatwerte, Phosphatwerte oder aber zu niedrige Nitratwerte im Becken hast. Auch kennen wir deine Beleuchtungsdauer nicht und die Standzeit deines Beckens.

      Kieselalgen können in der Einlaufphase vermehrt auftreten, sollten sich aber mit zunehmender stabilisierung des Becken´s, wieder von selbst verabschieden. Auch kann man, durch Erhöhung der Beleuchtungsintensität, die Kieselalgen zurück drängen. Was aber wieder zu anderen Algenproblemen führen könnte. Stichwort Nährstoffversorgung, diese muß/müßte bei mehr Beleuchtung optimiert werden, um eine Mangelversorgung entgegen zu wirken. Anders herrum geht es natürlich auch (wie in deinem Fall).

      Weniger Licht = weniger Nährstoffbedarf
      Mehr Licht = mehr Nährstoffbedarf

      Allerdings ist dies auch abhängig, von den gesetzten Pflänzchen. Einige haben mehr Bedarf an Nährstoffen und wiederum andere sind genügsamer bei der Nährstoffaufnahme.

      Wenn du weiterhin dieses Problem haben solltest, besorge dir doch mal die Wasserwerte deines Versorgers (vielleicht kommt da schon so einiges an Silikat/Phosphat mit). Die Nitratwerte sollten bei/zwischen 10 - 30 mg/l liegen, je nachdem, ob es sich bei deinem Aquarium um ein "Normales Fischbecken" oder um ein "Pflanzbecken" handelt.
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :chill:

      Liebe Grüße
      Martin :wein:
    • moin moin

      hmm ich dachte das, weil man über all ließt, das Kieselalgen ein Zeichen von Lichtmangel sind ?

      zum Silizium kann ich leider nix sagen, da ich dafür keinen Test habe und in der Tabelle des Wasserwerkes ich dazu nichts finden kann (gerade noch mal nach geschaut)

      Nitrat habe ich einen Wert zwischen 12 und 15 und Phosphat von 2 bis 5 ich habe aber auch ein Phospahtentfernungszeugs von Rowa im Filter

      das Becken läuft seit Ende Nov 2012

      bei mir hat sich das eben so gezeigt das mit mehr Licht auch die Kieselalgen verschwanden
      kann aber auch zufällig zusammen passen
      und sie wären auch so verschwunden das weiss ich dann eben nicht
      zumindest sind es nun sehr sehr viel weniger in einem

      andere Algen habe ich dagegen noch keine Entdeckt

      Mathias
    • Beckenlaufzeit also runde 3 Monate, da kann man gerade von eingelaufen sprechen. Würde es genauso wie du, auf die normale Entwicklung des Becken schieben. Mit den Kieselalgen mein ich. Ansonsten scheint ja alles soweit, im grünen Bereich zu sein.
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :chill:

      Liebe Grüße
      Martin :wein: