Viele Schwebeteilchen im Wasser


    • Neuanfang
    • 5481 Aufrufe 7 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Viele Schwebeteilchen im Wasser

      Hallo erstmal ,
      ich melde mich heute weil ich in meinem seit einigen Wochen laufenden Rio 180 mit originalinnenfilter sehr sehr viele schwebeteilchen im Wasser habe , ob sie nun Grün oder doch eher bräunlich sind kann ich sooo genau nicht sagen aber der Filter scheint der lage nicht Herr zu werden ... Das geht nun schon so ca eine Woche ..
      Könnten es Algen sein ? Den Fischen die bisher eingezogen sind geht es dem Anschein nach gut und auch die Pflanzen wachsen und gedeihen ... Habe heute ca 30% wasserwechsel gemacht ... Natürlich ist es jetzt erstmal besser geworden aber die Ursache habe ich ja sicher damit nicht behoben ?!
      Habe über dies gelesen das es sich um zu grobe Filtermatten handeln kann ... Aber müsste das flies es nicht alles wegnehmen ? Also die Matten sind die originalen , nur die Kohlematten habe ich durch Watte ersetzt und in den unteren Bereich einen Korb ähm ... Cirax ?! Eingesetzt .. Das war es dann auch schon im groben ....
      Bin gespannt ob es tipps gibt die mir zu kristallklarem Wasser verhelfen :zwinker:

      Viele Grüße , Patrick
    • Also ich würde es eher als grünlich bezeichnen , an den Scheiben legt sich allerdings auch ein gewisser grünschleier ab ... Milchig Würdenträger eher ins Trübe , weiße gehen oder ? Also es ist auch weniger trüb als das vielmehr alles voll schwebeteilchen ist ..... :schaem:
    • Moin
      Versuch doch mal mit einer guten Lupe zu sehen ob die Schwebeteilchen hin und her zibbeln. Wenn ja dann sind es Einzeller , das geht mit der Zeit von aleine weg, kommt aber von Zeit zu Zeit wieder. Wenn das stört dann hilft eigentlich nur der Diatomfilter oder auch schon mal ein richtig "zugegangener" Filter. Kann man auch dadurch focieren das man ein wenig aufgelösten Lehm ansaugen läßt. Aber besser und schneller ist natürlich der Diatom.

      Alfred
      Alle sagten das geht nicht! Da kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.
    • Hallo Patrick,

      dein Becken ist noch frisch... auch nach einigen Wochen ist ein Aquarium noch lange nicht fertig "eingefahren".

      Grünliche Schwebeteilchen klingt natürlich erstmal nach Schwebealgen... Wie man diese los wird, kannst du z.B. hier lesen (letzter Abschnitt; ganz nach unten scrollen)

      Fraglich bleibt, ob dies wirklich nötig ist oder ob du es nicht auch anders in den Griff bekommst.

      Wie sieht denn deine Bepflanzung so aus?
      Oder stell doch am besten viell. gleich mal ein Bild ein, dann können wir uns auch bezüglich der Trübung einen besseren Eindruck verschaffen.

      Viele Grüße, Kati
    • HiHi Patrick

      Hast Du eine Nase? Wenn das Becken frisch nach Wiese und Heu riecht, dann ist es einfach eine Algenblüte. Ich würde da dann gar nichts tun, das scheint eine vorübergehenede Erscheinung in einem neuen Becken zu sein. Nur: Wenn es arg dumpf müffelt oder sich gar ein leicht stechender Geruch bemerkbar macht, dann würde ich einen großen Wasserwechsel durchführen. Der Geruch ist da manchmal ein ganz gutes Entscheidungskriterium, ob man tätig wird oder nicht.

      Viel Glück,
      Stefan
    • Hallo , und danke für die bisherigen Antworten

      Also das mit dem Bild gestaltet sich nach wie vor etwas schwer ... iPad ...

      Ist es nun grünlich oder milchig ?! Tjaaaaa .... Also aufjedenfall geht's nicht weg , will aber auch nicht über reagieren und dadurch alles verschlimmern , zum Beispiel durch große wasserwechsel oder weiß ich was , denn das sich nach dieser kurzen zeit noch einiges im sozusagen neuen Biotop tut ist ja klar ... Den Fischen scheint es auch gut zu gehen , bisher keine Verluste , alle fressen ... Füttre ich zuviel :denknach: .?? Die Pflanzen gedeihen auch prächtig l wie ich finde .. Also im großen und ganzen ist es dabei sich zu entwickeln denke ich ... Nur halt dieses Trübe Wasser :confused: :confused:

      Achja , die Neons die jetzt so seit ner knappen Woche drin sind halten sich außerhalb der Fütterung sehr viel in der Nähe des innenfilters auf ?! Also das Becken steht in einer ruhigen Ecke ... Aber sie scheinen Spaß daran zu haben in den Strahl der Pumpe zu schwimmen :crazy: Aber auch nicht alle !

      Und zum Geruch des Wassers ... Also ich empfinde es als weitestgehend neutral ... Vielleicht gaaaaanz leichte erdige Anklänge aber nix was einem entgegenschlägt , hauptsächlich wenn ich mal die Filterwatte Matten also das flies ganz oben ( weiß ) ausspüle riecht man es etwas ...
    • Hallo,

      bitte mal hier nachlesen - das kann helfen.

      Algenblüte:
      Was hier sofort hilft, ist ein FeinSTfilterung. Laßt es mich erklären...

      1) kauf dir "Einmalwaschlappen" - die heißen wirklich so, z.B. bei Rossmann (duniwell ö.ä.)2) Licht aus!
      3) legte sie einfach (zuschneiden, wenn erforderlich) fest (!) zw. zwei Filtermedien
      4) max. Zeit: 3-6h, Filterdurchfluß beobachten!! - sie setzten sich rasch zu
      5) FeinSTfilter austauschen, jetzt 12h.
      6) FeinSTfilter austauschen, jetzt max. 24h - Achtung! Nach 36h zersetzt sich das Papier!
      7) eventuell 6) wiederholen, bis das Wasser nicht mehr grün ist
      8) Licht an
      - es kann passieren, dass du das nach 10-14 Tagen wiederholen mußt, da die Algen Dauersporen bilden.

      nach 2-3 Tagen hast du alle Algen heraus gefiltert und mit dem Waschlappen entsorgt. Keine Nährstoffe im Becken, keine organische
      Belastung, kein erhöhter Sauerstoffverbrauch - und kein Mehrverbrauch an Energie wie bei einer UV-Lampe.
      mfg
      David Teichfloh

      ( ich weiß ja nix von Fischen ... )
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen