2500l Malawi- Kinderbecken


    • Schniefxx
    • 21064 Aufrufe 94 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Haha, als Corinna diesen Faden aufmachte, dachte ich auch so bei mir: Wow, die Corinna, wenn die so eine Wanne im Kinderzimmer aufbauen will für den Sohnemann, was hat die dann im Wohnzimmer stehen?
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Hi,
      wir überlegen schon länger, ob wir die Steine aufstocken und noch ein zweites Schiff aufstellen sollen.
      Das kleine Schiff ist bewohnt und daher quasi ein Publikumsmagnet.
      Ich habe letztens ein richtig großes, aber erschwinglicher Schiff gesehen.
      Was uns zurückschrecken lässt, ist das Gewicht.
      400kg Steine sind ja schon drin.
      Der Unterbau sollte kein Problem darstellen, da kannste ein Haus draufstellen.
      Ich mache mir Sorgen um die Bodenscheibe. Da ist ja auch eine Bohrung drin für den Wasserabfluss.
      Wenn ich so grob schätze, würde ich nochmal 250kg Steine kaufen wollen.
      Der Boden ist übrigens mit Fliesen ausgelegt, damit die Steine keinen Kontakt zum Glas bekommen.
      Was meint ihr?
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Corinna,

      den ersten Fotos dieses Threads entnehme ich dass der Unterbau, inkl. stabiler Platte unter dem Aquarium, schon recht gut geplant und umgesetzt wurde. Einzig eine Moosgummi-Unterlage fehlt. Du schreibst dass ihr das Becken mit Fliesen ausgelegt habt. Sind die nachträglich eingebracht worden? Also können da zwischen Glasplatte und Fliesen Sandkörner reinkommen, oder wurden die Fliesen mit Silikon eingeklebt?
      Vom Gewicht her würde ich mir keine Sorgen machen, das hält das Aquarium aus. Wichtiger als die Scheibe ist hier ein vernünftiger Unterbau. Zur Absicherung würde ich aber dennoch die Aquarienbauer fragen, die dieses Becken geklebt haben.


      Gruß Roland
    • Hallo Roland,

      die Fliesen sind nur rein gelegt, nicht geklebt.
      Theoretisch kann also Sand dazwischen gelangen.
      Du hast recht, vielleicht sollte ich einfach den Aqua Tom fragen.
      Danke dir erstmal.

      Gerade komme ich vom Einkaufen.
      Hab das Schiff erstmal Zuhause. Also bitte nicht die Becken verwechseln:-)

      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Corinna,

      ich mag ja solche Deko eigentlich gar nicht in Aquarien. Eigentlich....
      Aber dieses Schiff sieht echt toll aus! Es passt wirklich gut in dein Malawi-Becken. Und die Bewohner unter Wasser sowie die Besucher vor dem Aquarium wird es freuen!
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________

      Ein Tourist ist ein Mensch, der auf Reisen geht, um mal was anderes zu sehen und sich dann beklagt, dass alles so ganz anders ist.
    • Nee, ne, Corinna!?? :-O


      Eine kleine Playmobil-Taucherexpedition hätte ich indes ganz orignell gefunden. Und für die Kleinen hätten sie Wiedererkennungswert. Jedes Kind kennt die Figürchen ja.
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Also ich gebe gerne zu, dass ich diesbezüglich überempfindlich bin. Kitsch in Vorgärten verkrafte ich auch ganz schlecht. Das fängt bei mir schon bei bunten Plastikostereiern an. *schäm*
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Oje, Mesdames, ich fürchte problematisches! Spätestens dann, wenn ein gut belesener, pickliger, dreizehnjähriger Piraten-Fan vor dem Malawi-Becken steht. Und die einfache Frage stellt: "Wie kommt es, dass eine spanische Hochsee-Galleone mit zwei Kanonendecks und klaren Kampfbeschädigungen in einem blöden afrikanischen Binnensee abgesoffen ist?" Seht Ihr, wie verächtlich seine kleine arrogante Oberlippe zittert, wenn er doziert: "Tansania ist nicht Tortuga!!!"

      Tja, Corinna, mache Dich schon mal klug! Da brauchst Du eine richtig gute Idee, wie Du DAS plausibel erklären kannst... Am Besten irgendwas wildes mit Klingonen...,

      rät
      Stefan
    • Thema wurde von 2 Benutzern gelesen