Das Pfirsichglas


    • David s.
    • 5765 Aufrufe 31 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Pfirsichglas

      Beckenvorstellung

      Bilder:




      Beckenbeschreibung

      Thema das Beckens:
      -Pflanzenloses Südamerikabecken.

      Beckengröße:
      -120x50x50

      Standzeit des Beckens:
      -Einige Monate

      Beckeneinrichtung

      Bodengrund:
      -ca. 40 KG feiner Kies.

      Pflanzen:
      -Befinden sich höchstens als Futter im Becken.

      Dekogegenstände:
      -ca. 40kg feiner Kies.
      -ca. 20kg Gestein aus dem Garten.


      Technik

      Beleuchtung:
      -2x 100cm SunGlo-Röhren .
      Werden bald von einfachen LED-Leisten abgelöst.

      Filter:
      -JBL Cristal Profi e 901

      Beheizung:
      -150 Watt Stabheizer.

      CO2:
      -

      Sonstige Technik:
      -


      Beckenbesatz

      Arten und Anzahl der Tiere:
      -1/1 Heros sp. Gold
      Es handelt sich definitiv nicht um den echten ,maulbrütenden Severus ,hier der Beweis :zwinker:

      -3 Metynnis altidorsalis
      -1 Myleus rubripinnis
      Die dauerhafte Unterbringung des Myleus macht mir ein wenig Sorgen ,da diese Tiere ja in der Höhe und Länge bis zu 25cm schaffen sollen ,zur Not wird eben nochmal vergrößert.
      -1 Cochliodon sp. L 137


      Sonstige Angaben zum Aquarium:
      MfG,
      David
    • Hey,
      hier mal ein kleines Update:
      Es ist noch ein L90 eingezogen und die Heros haben mittlerweile ihr 4. Gelege.
      Der Myleus ,der beim erstellen des Thread dei Größe des großen Metinnys-Weibchen hatte ,ist nun ein ganzes Stück gewachsen.
      Gefüttert wird mit Gurke,Apfel,Weintraube,Kartoffel und selten mit Mehlwürmern.

      MfG,
      David
    • Hey Kati,
      die Gelege sind gefundene Mahlzeiten für den Panaque ,bin ehrlich gesagt auch froh darüber ,da ich keinen Platz für noch mehr Heros hätte.

      Morgen besichtigen wir ein weiteres Haus -erneut mit nutzbarem Keller!
      Ich hoffe ,dass es diesmal etwas wird ,dann würde das hier vorgestellte Becken stark vergrößert werden . :daumen:
      MfG,
      David
    • Hey,
      eine gute und eine schlechte Nachricht:
      Erst die Gute ,sonst wäre es ja langweilig .
      Wir werden das Haus ,was wir heute besichtigt haben sehr wahrscheinlich kaufen,also ist die Beckenvergrößerung auch sicher.
      Die schlechte Nachricht ist aber auch nicht ganz ohne...
      Das Haus ist bis 2016 vermietet.

      Man kann es positiv sehen ,da nun viel Zeit zum planen vorhanden ist.
      Ich sehe es jedoch eher negativ ,da ein Jahr lang warten mit all meinen Plänen ,sich verdammt lang ziehen wird.

      Vielleicht zieht der Mieter ja auch früher aus ,davon gehe ich aber nicht wirklich aus.

      Problematisch ist auch ,dass mir der Myleus innerhalb eines Jahres auch aus den 300 Liters wachsen könnte.
      MfG,
      David
    • Hey Kati,
      danke dir!
      Nun habe ich gestern ein Angebot erhalten ,was doch recht verlockend ist.
      Ein Becken mit knapp 1000 Litern und den Maßen 160x90x70.
      Damit würde ich meinen Tierchen einen noch größeren Gefallen ,als mit 200x60x60 (oder Ähnlichem) tun .
      Mal sehen ,ob der Verkäufer es bis zum Umzug aufbewahren kann ,obwohl ich davon nicht ausgehe.
      Bei der Länge von 160cm würde es zwar nichts mit den Geophagus altifrons werden ,aber eine Gruppe Heros und kleiner Geophagus würde es locker ausreichen.
      MfG,
      David
    • Hey,
      nun hatten die Heros wieder ein Gelege und das Männchen fraß erneut den Laich.
      Wieso das so ist kann ich mir nicht unbedingt erklären .

      Der Kauf des Hauses steht fest.
      Mit einer zukünftigen Mieterhöhung hoffen wir den aktuellen Mieter etwas zeitiger zum Umzug zu animieren (und gleichzeitig bereits Geld an die Bank zurückzuzahlen) .
      Ich bekomme 2 Räume für die Becken zur Verfügung ,dazu kommt eine Ecke im Garten in der ein Teich angelegt werden kann.
      Ob das 160x90x70 Becken bis dahin noch verfügbar ist ,ist die Frage ,jedenfalls kann ich es nicht das Jahr über lagern.
      Ich habe mich mal erkundigt was so ein Becken beim Aquarienbauer hier kosten würde,ca. 700 Euro OoO

      Dennoch halte ich solange noch die Augen für Becken bis 250x80x70 auf ,es hat keiner gesagt ,dass ich mich auf ein einziges Großbecken beschränken muss ,schließlich zahle ich ja auch die Haushaltskasse ein :teufel:
      Jedenfalls bin ich sehr glücklich darüber mir diesen Traum in doch recht naher Zukunft erfüllen zu können .
      Eventuell wird die Familie dann noch um zwei oder mehr schnurrende Fellknäule erweitert .
      MfG,
      David
    • Hallo David,

      Mit einer zukünftigen Mieterhöhung hoffen wir den aktuellen Mieter etwas zeitiger zum Umzug zu animieren

      na, ihr seid ja böse :teufel:

      Ich habe mich mal erkundigt was so ein Becken beim Aquarienbauer hier kosten würde,ca. 700 Euro

      Kannst dir dafür ja was von der erhöhten Miete zurücklegen :teufel:

      Genug gescherzt: wünsch euch viel Erfolg und dir in Zukunft viele große Aquarien :grinz:

      Viele Grüße, Kati
    • Hey,
      und es steht nun auch genaueres fest:
      Das Großbecken wird seinen Platz in einem 8m² Raum finden.
      Ein Becken zwischen 200 und 300 Liter kommt in den Wohnbereich .
      Sämtliche Kleinbecken ,sprich meine Endler-Stämme ziehen nach oben.

      Ich hoffe in 8m² lassen sich 250x80x70 und 150x60x60 unterbringen :teufel:
      Die Maße des Großbecken sind eigentlich schon beschlossen: 250x80x70 ist das Optimum ,während 200x70x60 das Minimum darstellt.
      Wie mir im Cichlidenforum schon an´s Herz gelegt worden ist ,kann es schwer werden ein "ganzes" Becken mit den Maßen zu bekommen ,so dass ich eventuell ein zerlegtes Becken vor Ort dann verkleben lassen müsste.
      Aber ich denke ,dass sich da eine Lösung finden lassen wird.
      Ich hoffe auch ,dass dieses Jahr schnell vorbei ist ,denn der Myleus hat wieder gewaltig zugelegt und die 15cm im "Durchmesser" geknackt.
      Es ist nur noch ein Jahr ,danach hat er genug Platz zum schwimmen ,dennoch habe ich schon ein wenig Bauchschmerzen ,wenn ich mir die Geschwindigkeit des Wachstums anschaue.
      Schaut ihr euch das erste Bild im Thread an ,so sieht man ,dass der Myleus so groß ,wie die Metynnis war.
      So ist das Größenverhältnis aktuell (und man muss bedenken ,dass die Metynnis auch gewachsen sind):

      Nun weiter zur Planung:
      Sollten es 250x80x70 werden ,wird der Besatz folgendermaßen aussehen (können) :
      -2-6 Heros sp. jenachdem wie sich mein Paar in eine Gruppe eingliedern lässt.
      -5 Myleus rubripinnis
      -5 Metynnis altidorsalis
      -2 Astronotus occelatus und/oder Uaru amphiacanthoides
      -5 Geophagus (am liebsten altifrons ,aber dann würden es echt sehr viele 30cm "Hauer" im Becken,ansonsten würde ich auch Red Heads in Betracht ziehen.)
      -1 Panaque nigrolineatus L190
      -1 "Papa Panaque" L90
      -1 Cochliodon Rio Paraguay
      -Und eventuell noch ein "Asyl-Glyptoperichthys"
      Das dürfte eigentlich keine Probleme ergeben ,hoffe ich :zwinker:
      MfG,
      David

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von David s. ()

    • Nee, tut mit Leid,

      über größere Becken nachzudenken, dass deine Fischchen ein besseres und größeres Zuhause bekommen. Und immer diese lateinischen Namen für jeden Fisch und jede Pflanze ganz genau einzeln aufzuzählen. Sitzt Du eigentlich mit dem Fischlexikon da und schreibst davon alles genau ab oder was? Und dann die Nochmieter mit einer höheren Mietforderung etwas früher zum Auszug zu bewegen (nötigen) aber sich gleichzeitig über geklebte Becken vor Ort Gedanken zu machen.

      Die Leute die bisher in dem Haus gewohnt haben und evtl. Kinder haben, um diese machst Du Dir keine Gedanken. Hauptsache sie ziehen möglichst bald aus um Deinen Fischchen ein besseres Zuhause zu finanzieren. Ich finde so etwas geschmacklos und widerwärtig. Sowas auch noch hier zu veröffentlichen. Also so einen Egoisten der nur an sich denkt, trifft man selten bzw. das ist der Egoist schlechthin. Dein Vorzeigebecken in einem anderen Forum zeigt ja auch wie selbstsüchtig Du in Deiner Darstellung bist. Dabei ist alles bis obenhin zugewachsen und ist alles andere als vorzeigbar! Etwas weniger Selbstdarstellung wäre mehr.

      Ohne Worte Luchs
    • Hey,
      ach du schon wieder .
      Dass du mit Kritik nicht umgehen kannst und desshalb versuchst andere Leute runterzumachen ,haben wir ja in besagtem anderem Forum bereits festgestellt.
      Ich werde auch nicht erneut darauf eingehen ,denn das taten genügend User dort schon.
      Deine Einstellung ist weder dort noch hier willkommen und in meinen Threads brauchst du dich mit dieser auch gar nicht wieder blicken lassen.
      Wie ich dort schon schrieb sind sämtliche deiner Kritiken leer und werden immer nach dem Motto "Wie du mir ,so ich dir" verfasst ,obwohl du selber wirklich keinerlei Ahnung von den Arten hast und es somit nicht auf die Reihe bekommst ordentliche Kritikpunkte zusammenzutragen.

      Wer kleine Scherze ("Mieterhöhung") nicht versteht ,der sollte ebenfalls an seinem Humor arbeiten.
      Tatsächlich sieht es nämlich so aus ,dass wir den Mietern nun die 3 Monate lange frist erlassen haben ,so dass sie ohne noch 3 Monate zahlen zu müssen ausziehen können ,wir hingegen sind hier noch verpflichtet diese Frist einzuhalten.

      Fischlexikon?
      Mein Freund ,das nennt sich Wissen!
      Und zwar Wissen ,welches in diesem Hobby dringend nötig ist und über das du nicht verfügst,wie man an deinen Äußerungen schon sieht.
      MfG,
      David
    • Hi,
      @ David: Ich würde die großen Uaru oder Pfauenaugenbuntbarsche bei deinen Planungen raus nehmen. Die sprengen den Rahmen.

      @Luchs: 1. Besser man machts sich Gedanken über ein besseres Plätzchen und besseres Leben für die Fische, als zu denken, dass es ihnen ja so super geht und so super funktioniert durch meine noch so harte arbeit und dabei blind ist und die Fische sitzen in einen Zuchthaus!

      2. Sind Lat. Namen gern gesehen, weil es so nicht zu Verwechslungen kommt und bei Pflanzen ist es einfacher sie so zubestimmen.

      3. Kennst du den Hintergrund von der Vermietung usw. nicht und dann würde ich mich daraus halten und keine großen Töne spucken, sondern ganz klar überlegen was ich da sage!
    • Hey Ernie,
      sollte ich die "Broken" rauslassen ,dann dürfte es ja bei der Größe auch mit Geophagus altifrons klappen.
      Ich hole mir aber noch weitere Erfahrungsberichte ein ,ist ja noch etwas Zeit übrig :zwinker: .

      Von der Beckengröße her dürfte auch Astronotus kein Problem darstellen ,nur weiß ich nicht wie es in der Kombination mit Heros und den Scheiben ausschaut.

      Das Verhalten des Users "luchs" oder im anderen Forum "luchs1" war dort auch auffällig ,da er sämtliche Verbesserungsvorschläge und Kritik ablehnte und "mit dem Kopf durch die Wand "lief.
      Als ich scheinbar mit meiner Kritik genau in´s Schwarze traf folgten inhaltslose Kritiken an meinen Becken ,wie nun auch hier.
      Er hat selber keine Ahnung über die von mir gehaltenen Fische und kritisiert beispielsweise ,dass eines meiner Becken ,in welchem ich Cryptoheros cutteri und Amatitlania HRP halte zu dicht bepflanzt sei.
      Zu dicht bepflanzt? Ohne Sichtschutz würde dort Mord und Todschlag herrschen!
      Dies ist eines der Beispiele der Ahnungslosigkeit.
      Auch weitere "Kritikpunkte" listete er auf, bis andere User und ich diese mit Wissen vollständig "annulierten",worauf der User "luchs1" abzog.
      Amüsant ist es ,dass er es hier wieder versucht .
      Aber mein Freund ,ich sage dir eines : Auch hier hast du keinen Erfolg.
      MfG,
      David
    • Hey,
      eigentlich wollte ich ja dieses Becken nach dem Umzug direkt in ein kleines Großbecken umwandeln ,aber das Wachstum des Myleus zwingt mich zu einem Zwischenschritt:
      Am Freitag wird das neue Becken abgeholt ,160x60x60 knapp 580 Liter!
      Eine Größe ,die sich auch sehen lassen kann ,jedoch bleibe ich beim Plan ,dass ich dennoch im Eigenheim ein Großbecken für die Bewohner dieses Beckens aufstelle .
      Das neue Becken wird dann das zweite 300 Liter Becken ablösen ("Wer mit dem Feuer spielt...") und die beiden 300er werden auch noch eine Verwendung finden ,eines soll als Filterbecken dienen.
      Problematisch ist ,dass ich bis Freitag vier Becken aus-und umräumen muss ,zudem müssen noch zwei temporäre Becken (112 und 200 Liter) aufgestellt werden.
      Beschwerden meiner Eltern gab es diesmal komischer Weise gar nicht,nach 10 Jahren scheinen sie sich auch mal daran gewöhnt zu haben ,dass aus einem Hobby eine Lebenseinstellung geworden ist . :zwinker:
      MfG,
      David
    • Hi,
      wenn ich das richtig verstanden möchtest du für dein Becken "Wer mit den Feuer spielt" das neue Becken aufstellen? Aber ich denke die Salmler werden zugroß? :schiel:
      Ansonsten würde ich zu deinen Großsalmler im 500+l Becken noch ein Paar Altifrons setzten... dann wäre im anderen Becken Platz für Uaru´s :grinz: