Umzug in 375 Liter


    • Schniefxx
    • 8600 Aufrufe 53 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umzug in 375 Liter

      Beckenvorstellung

      Beckenbeschreibung

      Thema das Beckens: Lediglich eine Vergrößerung

      Beckengröße: 150 x 50 x 50, 375l

      Standzeit des Beckens: neu


      Beckeneinrichtung

      Bodengrund: Manado

      Pflanzen: Echinodorus
      Cryptocoryne wendtii brown
      Cryptocoryne parviflorus
      Anubias barteri var. nana und nana petite
      Aponogeton longiplumulosus
      Nixkraut
      Monosolenium tenerum



      Dekogegenstände:
      eine richtig große Wurzel und mehrere kleinere
      ein Terassenstein
      eine ausgehöhlte Kokosnuss


      Technik

      Beleuchtung: T5-Röhren in 120cm, sind noch die vom Vorbesitzer,
      soll aber erneuert oder sogar umgestellt werden

      Filter: HMF und probeweise ein Bodenfilter

      Beheizung: hab ich noch nie gebraucht:-)

      Beckenbesatz

      Arten und Anzahl der Tiere:
      zur Zeit ca 20 P. simulans, blaue Neon
      Red Fire, unzählig
      die paar Panzerwelse werde ich vielleicht abgeben.

      Sonstige Angaben zum Aquarium:
      Also im Prinzip ist es ja nur eine Vergrößerung.
      Das alte Becken steht jetzt in der Garage und wartet auf seinen Abnehmer.
      Die Abdeckung ist schon seit einer Woche verkauft, es war die letzten Tage etwas ungemütlich im Wohnzimmer.
      Morgen kommen dann noch der Bodengrund, die Pflanzen, das Wasser und die Tiere rein
      und dann hab ich erstmal die Nase voll von kalten Händen!
      Bei den RF habe ich 200 separiert, weil ich auch welche verkaufen wollte.
      Und als es dem Becken dann an den Kragen ging, kamen bestimmt nochmal so viele zum Vorschein.:tanz:

      Das alte 120er Becken:


      Einer Pflanze nach der anderen geht´s an die Wurzeln:


      Hier sind sie alle im Zwischenlager:


      Der Betonsteinsockel (diesmal haben wir die Steine nicht verklebt):


      Und da steht es nun, nur der Deckel ist noch falschrum:
      Bilder
      • 01.JPG

        154,82 kB, 1.024×768, 276 mal angesehen
      • 02.JPG

        102,6 kB, 1.024×768, 276 mal angesehen
      • 03.JPG

        106,84 kB, 1.024×768, 273 mal angesehen
      • 05.JPG

        84,75 kB, 1.024×768, 274 mal angesehen
      • 06.JPG

        70,95 kB, 1.024×768, 273 mal angesehen
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hi,

      es ist vollbracht, alles sitz, nur wenig treibt auf... ok, die neue Wurzel,
      aber die hatte einfach nicht genug gewässert. Naja, jetzt ist sie beschwert.
      Ich habe die braune Cryptocoryne nach hinten gepflanzt, im wilden Mix mit den Vallisnerien
      und der Ludwigie. Mal sehen, wie mir das auf die Dauer gefällt.
      Mit der grünen Cryptocoryne habe ich nach dem Schema weitergemacht, ich habe sie einfach in einer Reihe davor gesetzt.
      Vorne sollte mehr freier Raum zur Verfügung stehen als vorher, damit man auch noch en wenig Boden sieht,
      bevor die Bepflanzung anfängt. Da ich jetzt ja 30cm mehr in der Breite bepflanzen musste, ist die Vegetationjetzt nicht mehr so üppig.
      Es gefällt mir aber gut so. Ich glaube, vorerst wird es nicht mehr zuwuchern dürfen.

      Bodenfilter und ein Steigrohr sitzen:


      Die zuvor bereits eingeblebte HMF-Halterung:


      Deckel drauf, Licht an:


      Die ersten Pflanzen ziehen ein, der Bodengrund ist drin:


      "Der große Wels" ist dann doch noch aus derWurzel gehüpft. Das hat er/ sie gestern nicht getan.
      Mein Sohn durfte seinen Lieblingsfisch dann selbst umsetzen:
      Bilder
      • 04.JPG

        105,17 kB, 1.024×768, 264 mal angesehen
      • 07.JPG

        87,95 kB, 1.024×768, 265 mal angesehen
      • 08.JPG

        91,21 kB, 1.024×768, 268 mal angesehen
      • 09.JPG

        104,92 kB, 1.024×768, 269 mal angesehen
      • 10.JPG

        212 kB, 1.024×768, 265 mal angesehen
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Und weiter geht´s.

      Die rechte Seite mit der neuen Wurzel:


      Hier tummeln sich 209 Garnelen aus dem alten Becken:


      Wasser marsch:


      Das volle Becken:


      Die linke Seite mit der alten Wurzel:
      Bilder
      • 11.JPG

        162,38 kB, 1.024×768, 264 mal angesehen
      • 12.JPG

        183,73 kB, 1.024×768, 266 mal angesehen
      • 13.JPG

        144,26 kB, 1.024×768, 262 mal angesehen
      • 14.JPG

        155,86 kB, 1.024×768, 263 mal angesehen
      • 15.JPG

        121,93 kB, 1.024×768, 272 mal angesehen
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Corinna,

      ein sehr schön eingerichtetes Aquarium. Ich bin mal wieder neidisch. Schade, bei mir und meinem Vorerstweltkriegsfußboden geht nur ein 240 l-Aquarium.

      Welche Temperatur hast du in deinem Becken? Meine Aquarien ohne Heizstab kommen auf eine Temperatur von 22°C. Mehr ist nicht drin.

      Wie heißt denn der große Wels?
      Viele Grüße aus Gillersheim

      Peter
    • Hi,

      Peter, einen Namen hat der große Wels nicht :grinz: .
      Es ist ein ganz normaler 0 8 15 Ancistrus spec.
      Und er ist eine sie.

      Die Temperatur ist morgens 23, abends 25°, wobei ich auch Mittagspause mache.
      Da habe ich allerdings noch nie auf einen Temperaturabfall geachtet.
      Für den Notfall ist jetzt auch ein Heizstab drin, der allerdings unterdimensioniert ist.
      Dafür ist er so niedrig eingestellt, dass er kaum anspringt.


      Heute hatte ich mal wieder die Hand im Becken.
      Meine alte HMF-Matte war einen Tick zu klein für die neue Führung,
      so dass ich dauernd Schmutz und Schnecken aus der Pumpe entfernen musste.
      Nun ist die neue Matte drin, die Hälfte der alten steckt noch dahinter,
      während ich die andere Hälfte in die neue Matte ausgedrückt habe.
      Was für eine Sauerei :motz:
      Nun hat sich der Nebel größtenteils gelichtet. Die Mulmschicht von den Pflanzen hab ich runtergewedelt.
      Und siehe da, die gesamte Schneckenschar lässt sich blicken.
      Ich schätze, mein neuer Bodengrund ist noch nicht sehr nahrhaft :popcorn:
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hi,

      warum sagt mir denn keiner, dass die Bilder fehlen?
      Und ich dachte schon, ihr habt keine Interesse :cry:
      Gesamtansicht. Von der auftreibenden rechten Wurzel konnte ich schon Steine wegnehmen, da gibts dann bei Gelegenheit neue Bilder:


      von links reingeschaut:


      von rechts reingeschaut


      und die Raubtierfütterung:
      Bilder
      • P1070628~01.jpg

        196,26 kB, 1.024×373, 152 mal angesehen
      • P1070629a.jpg

        298,35 kB, 1.024×768, 148 mal angesehen
      • P1070633a.jpg

        310,25 kB, 1.024×768, 146 mal angesehen
      • P1070779.jpg

        278,94 kB, 1.024×768, 143 mal angesehen
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hi,

      gestern habe ich mal ein paar neue Bilder geschossen.
      Nachdem seit sechs Wochen die LED das Becken beleuchten,
      entwickeln sich auf der "alten" Wurzel interessante neue Algen:


      So sieht die Wurzel in Gänze aus:



      Hier mal einer meiner Otocinclus negros:


      Die neue Gesamtansicht:


      Und vielleicht könntet ihr mir bei dieser Pflanze behilflich sein.
      Ich bekam sie vor Jahren mit ein paar Garnelen. Sie wächst sehr langsam.
      Untenherum bekommt sie Wurzeln, die auch oberhalb des Bodengrundes aus dem Stängel
      herauswachsen. Ich kürze sie ca. zweimal im Jahr unten und pflanze sie dann wieder ein,
      weil dort dann nur noch Wurzeln und keine Blätter mehr vorhanden sind:
      Bilder
      • IMG_20150311_113225.jpg

        32,49 kB, 303×289, 117 mal angesehen
      • P1090201.jpg

        312,63 kB, 1.024×768, 116 mal angesehen
      • IMG_20150311_112709.jpg

        189,59 kB, 1.024×361, 116 mal angesehen
      • P1090376.jpg

        369,69 kB, 1.024×768, 115 mal angesehen
      • P1090237.jpg

        265,12 kB, 1.024×768, 116 mal angesehen
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Martin,

      perfekt, das ist sie. Danke dir!
      Habe gerade bei Flowgrow nachgelesen, und da wird sie exakt so charakterisiert.
      Interessant, dass man sie zu Trieben anregen kann, wenn man sie kürzt.
      Ich dagegen werde ihr einfach ihren Platz dort lassen und in Abständen dafür sorgen,
      dass sie auch weiterhin so schön aussieht. Es stimmt, pflegeleichteres gibt es kaum.
      Man muss einfach nicht dran.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hi,

      heute habe ich von unserem Timm Hygrophila polysperma bekommen.
      Timm, vielen Dank für das fette Paket!
      Den größten Batzen habe ich in meine rechte Stiefecke gepackt,
      von der ich nie so recht wusste, was ich mit ihr anstellen sollte.

      Gisela, falls du die Anubias für deine hältst, hast du völlig Recht.
      Die eine hat noch eine zweite Blüte nachgeschoben.
      Und sie sehen super prima aus.
      Die Anubien, die ich mit ins Klinikbecken genommen habe, sehen dagegen gar nicht gut aus.
      Zwei davon habe ich heute zurückgeholt, damit sie nicht ganz vor die Hunde gehen.
      Dort sitzen jetzt die Garnelen drauf und weiden den Algenteppich ab.
      Bilder
      • P1090781.jpg

        255,58 kB, 1.024×768, 31 mal angesehen
      • P1090782.jpg

        253,76 kB, 1.024×768, 29 mal angesehen
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Ah, genau Corinna! Wenn man genau hinsieht, erkennt man auch den unauffälligen Aufdruck: "Made in Nuremberg"....ja, ja! :klatsch:

      Fein dass sie gut bei dir gedeihen, und seltsam, dass es Becken gibt, wo dieses zwar langsam wachsende, aber eigentlich völlig unproblematische Kraut partout nicht will. Deine Pflanzen...ich weiß grad den Namen nimmer.....wachsen in meinen beiden Hauptbecken sehr zögerlich, im Becken meines Enkels indes prima. Das verstehe, wer will. Den Krabblern geht es super.
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen

        Till