Schneckenzucht macht Geräusche?!


    • rdmn
    • 5260 Aufrufe 16 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schneckenzucht macht Geräusche?!

      Hallo zusammen,

      ich habe mir vor einer Woche ein kleines Becken zur Schneckenzucht angelegt. Es leben dort etwas über 100 Schnecken. Ca. 2/3 Blasenschnecken, 1/3 Posthornschnecken und zwei oder drei Turmdeckelschnecken. Das Becken ist bepflanzt und hat neben einer Lampe einen Heitzstab von Tetra.

      Hier mal Bilder dazu:



      etwa 70 der 100 Schnecken kamen ein paar Tage nach dem Aufnehmen dieser Bilder dazu, also nicht wundern dass es noch so leer ist.

      Der Grund, aus dem ich dieses Topic erstelle, ist folgender: Aus dem Schneckenaquarium kommen laute, nervige Geräusche. Zwischen 4-20 pro Minute. Es hört sich an wie das Platzen kleiner Seifenblasen oder wenn jemand Brausepulver im Mund hat, nur eben ganz laut! Es ist derart schlimm, dass ich seit zwei Tagen kaum noch schlafen kann. Und immer wenn ich ganz nah an das Becken gehe um herauszubekommen was genau diese Geräusche verursacht, geht es plötzlich zurück und der Ton erscheint dann vllt nur 2-3 mal in der Minute. Und obwohl ich mit dem Gesicht direkt vor der Scheibe hänge kann ich einfach nicht sehen oder hören, was genau die Ursache des Geräuschs ist. Ich habe jetzt schon über eine Stunde davor gesessen und bin total verzweifelt. Ich komme mir paranoid und blöd vor, das werde ich mir doch wohl nicht einbilden oder? Ich werde heute Nacht mal eine Schlaf-App laufen lassen, die Geräusche aufzeichnet. Wenn sich das irgendwie exportieren lässt versuche ich es mal für euch hochzuladen.
      Hat jemand eine Ahnung, was das sein kann?
    • Der Heitzstab ist es nicht. Haben ihn eben mal abgestellt. Das Geräusch taucht auch überall im Becken auf, nicht nur an einer Stelle.

      Weiter versenken geht leider nicht, da er schon auf dem Grund aufsitzt. Ich weiß, er sollte weder so weit aus dem Wasser ragen, noch auf dem Boden liegen... aber ich hatte ihn eben dagehabt. Außerdem bin ich mir keiner Gefahren bewusst, die durch diese Verwendungen gegeben sind. Wenn er dadurch kaputt geht ist das okay, ich hatte ihn eben noch übrig und brauche etwas, um das Becken zu wärmen.
    • Hallo,

      hast du auch mal versucht, an der Lampe etwas zu verändern? Ich hatte eine, deren Deckel nicht fest saß und die mich ähnlich Nerven gekostet hat, bis ich es herausgefunden hatte.
      Zum Heizstab aber nochmal: Es ist doch ein Saugnapf dran, warum ploppst du ihn nicht schräg ins Becken, so dass er weiter im Wasser ist?
      Gruß - Ingo
    • Die Lampe ist ja nachts aus, außerdem höre ich das Geräusch überall auf der Wasseroberfläche. Der Heitzstab ist nicht mit einem Saugnapf fest. Er gehörte zu einer Innenfilter/Heitzstab Kombi und hat deshalb keinen Saugnapf. Ich habe mir da etwas selbst gebastelt aus einer leeren Tesarolle und nem Kabelbinder. Ich könnte ihn schräg reinsetzen, wenn das besser für das Gerät ist.
      Das Problem mit dem Geräusch löst das leider nicht :zick:
      Kann es sein, dass die Schnecken irgendwie in ihren Häusern Luft haben und beim Treiben an der Oberfläche diese herauslassen?
    • Hi!

      Wenn Du sagst, dass die Geräusche weniger werden, wenn Du näher drangehst, muss der Verursacher doch etwas Lebendiges sein, oder?
      Warum sollte Technik auf menschliche Nähe reagieren?
      Vielleicht hast Du ja irgendwie Knatter-Schnecken...
      Wenn Du mal kurz Deine komplette Technik entfernst ( ist ja einfacher, als Hunderte von Schnecken rauszupflücken ), kommst Du vielleicht einen Schritt weiter in der Lösungssuche.
    • Servus!

      Bei größeren Exemplaren hört man manchmal ein schmatzendes Geräusch, wenn sie an der Wasseroberfläche hängen und an der Laminatschicht fressen. Vielleicht ist es das, was du hörst.

      OT.: Wozu eine Heizung bei diesem Besatz? Kühleres Wasser enthält mehr Sauerstoff und diesen Tieren machen Raumthemperaturen absolut nichts.

      LG
    • Also gestört werden sie eigentlich nicht. Sie schwimmen oft oben an der Oberfläche und lassen dann Luft raus. Dann tauchen sie wieder ab. Aber wenn das nur PHS und keine BS machen dann ist das okay, die PHS will ich sowieso alle verfüttern und nur BS züchten.
    • Hi

      Ich wäre auch überfragt aber Schnecken haben doch hunderte kleiner Raspelzähne und wenn sie damit auf entsprechenden Untergründen Algen abweiden? Vielleicht vor der Bettruhe füttern, damit sie dann nicht die Scheiben abraspeln?
    • Es lag wohl an den Gasbläschen, die die Posthornschnecken in ihren Häusern hatten und dann an die Oberfläche gebracht haben. Mit mehr als hundert Schnecken gab es da ein regelrechtes Konzert. Ich habe jetzt nurnoch etwa 5-8 PHS im Becken und dafür über hundert Blasenschnecken. Das Geräusch ist weg und ich kann wieder ohne Ohrstöpsel schlafen :grinz: