Zebrasoma und Fuchsgesicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zebrasoma und Fuchsgesicht

      Hallo Zusammen.
      Ich bin neu hier, aber habe schon länger ein Aquarium. Also ich hatte eine tolle Besatzung. Letztes Jahr ist mir ein Supergau passiert, und habe alles verloren. Ich habe das Aqua dann neu besetzt mit einem Flavescens und ein paar Demoisellen und Talbotts. Der Zebra war immer alleine, und versteckte sich nur noch. ich holte einen 2. Zebra. Ging anfangs ganz gut, ohne grosses Zicken und auch keine allzu grossen Aggressionen. Nun habe ich mir den letzten Wunsch erfüllt, das Fuchsgesicht. Ein Siganus Magnificus. Der alte Zebra zickt rum. Er jagt das Fuchsgesicht zwar nicht, aber wenn der Fuchs kommt, dann schwimmt er schwanzwedelnd rückwärts auf ihn zu (bei mir läuten schon die Alarmglocken). Er sucht ihn nicht, er jagt ihn auch nicht durchs Becken. Der Fuchs stellt dann seinen Stacheln auf, und schwimmt davon. Der Zebra schwimmt nicht nach. Hat jemand, schon mal sowas durchlebt? Kann mir jemand sagen, was ich zu beachten habe. Der Fuchs ist oben im Riff zwischen Steinen und steht in Tarnfarben da. Der alte Zebra schwimmt friedlich durchs Becken , und der kleine auch.
      Dank für jede Antwort. :denknach:

      PS Mein Becken hat 800 Liter
    • Hallo Kast,

      erst einmal herzlich willkommen hier bei uns im Forum.
      Zu deinem Problem:

      In meinem Becken schwimmen seit 6 Jahren ein Z. flavescens und ein Siganus vulpinus gemeinsam und es gab niemals Stress zwischen den beiden, ganz im Gegenteil - sie sind die beiden absoluten Chefs im Becken und teilen sich diesen Job gemeinsam. Allerdings habe ich sie gemeinsam eingesetzt, und sie waren vom ersten Tag in meinem Becken gemeinsam da.

      Wenn dein Hawaiidoc das Fuchsgesicht nicht aktiv angeht, würde ich ein wenig Zeit vergehen lassen und den beiden die Gelegenheit geben, sich aneinander zu gewöhnen.
      Das kann schon mal einige Zeit, auch bis zu zwei Wochen dauern, aber ich glaube nicht, dass es auf Dauer nicht auch gut geht.
      Ich habe neben den beiden erwähnten auch noch einen verliferum und einen Paracanthurus hepatus im Becken, auch die sind absolut friedlich und funktionieren in dieser Gemeinschaft.
      Allerdings ist kein Siganus magnificus dabei, dessen Verhalten ich dahingehend also auch nicht beurteilen kann. Ich glaube aber, dass es dem meines S. vulpinus doch recht ähnlich ist, weil sie miteinander verwandt sind.

      Beim Nachsetzen neuer Fische ist mein Hawaiidoc immer interessiert daran, sich die neuen Bewohner sehr gründlich anzuschauen. Er schwimmt ihnen auch hinterher und zeigt ein bischen Flagge, wirkliche Übergriffe hat es allerdings noch niemals gegeben. Allerdings würde ich mich auch schwer hüten, einen zweiten flavescens einzusetzen, weil mein "alter" den innerhalb kürzester Zeit fachgerecht zerlegen würde.

      Mein Rat:
      Gib den beiden ein wenig mehr Zeit und behalte das sehr genau im Auge, wann immer du kannst.
      Gruß - Ingo
    • Danke Ingo
      nun, es ist passiert. der Zebra attackiert den Fuchs. Ich hatte mal eine besatzung mit Kaninchen und Zebra. Hat toll funktioniert, bis zum Supergau. Deshalb wollte ich auch wieder einen Kaninchen. Ich könnte heulen. WErde morgen noch abwarten, denn heute abend haben alle gemeinsam gefressen, und das hat funktioniert. WEnn es bis Sonntag nicht besser wird, muss der Zebra raus.
    • Hallo Kast,

      hier ist einfach nur wieder einmal die wichtigste Eigenschaft gefragt, die es bei unserem Hobby geben muss - Geduld!!!

      Die beiden Fische sind durchaus in der Lage, das zu regeln. Schon, dass sie gemeinsam gefressen haben, ohne sich bei einem so wichtigen Grund wie Futter zu attackieren, ist doch ein gutes Zeichen.
      Bei 800 Litern solltest du doch auch über ausreichend Rückzugsmöglichkeiten verfügen.

      Aber du willst ja eine Hilfe:
      Wären es meine Fische, würde ich noch mindestens eine Woche länger warten.
      Gruß - Ingo
    • hallo Zusammen, Hallo Ingo
      so, der Vormittag ist durch. Der Morgen war grausam. Der Fuchs wurde vom alten Zebra immer wieder attackiert. Der kleine zebra fing auch an, mit abgespreiztem Dorn rammte er ihn. Habe keine Ahnung, was passiert ist, und wann es passiert ist: Gegen Mittag schwamm der alte Zebra mit dem Fuchsi durch das Becken. Das kleine Zebra fing an zu zanken, und wollte attackieren, der zebra wies das kleine in seine Schranken. Der grosse Zebra hat sein Revier auf der linken Beckenseite aufgegeben, und schwimmt mit dem Fuchs auf der rechten Seite. Das kleine hat nichts mehr zum meckern. Der grosse Zebra verjagt Talbotts, die den Fuchs angreifen, lässt ihn fressen, und es ist Ruhe. :grinz: ich bin so happy
      Danke für Deine Worte Ingo, sie haben mir auf jeden Fall Mut gemacht
    • Hallo Kast,

      schön, wenn wieder Friede ins Reich eingekehrt ist. Von kleinen Rückfällen solltest du dich nicht irritieren lassen, in der näcvhsten Zeit kann das schon mal passieren.
      Ist aber jezt, wo die Rangordnung fest liegt, nur noch harmlos und nicht dramatisch.

      Ich würde gerne mal dein Becken sehen, 800 Liter ist bestimmt schön. Stellst du mal eine Gesamtnsicht ein oder stellst das Becken mal komplett vor?
      Das geht dann auch hier:
      Klickmich
      Gruß - Ingo
    • ja, werde ich gerne mal machen, aber im MOment ist das ganze ein wenig düster. Habe fast keine Korallen, da unser Licht sehr schlecht war (5 T5 röhren) jetzt man mein Mann mir eine LED Lampe mit Wasserkühlung gebaut. Ist echt super, aber mit dem Lichtwechsel ist auch das Problem mit den Cyanos entstanden. Das ist echt unschön, vorallem habe ich sie kaum am Boden, sondern auf den Strömern und an den Seitenwänden. es sind def. Cyanos, denn sie entwickeln sich durch den Tag. Aber ich werde demnächst, wenn mein neuer Fuchsi nicht mehr schreckhaft ist (kommt übrigens schon zum Futterplatz, und lässt sich von dem Kleinen Zebra, das zankt, nicht mehr so beirren). Aber eben, die Korallen haben sehr gelitten, also nicht ein Wunder erwarten. :grinz: