Meerwasser Neueinsteiger


    • mindcrusher
    • 5958 Aufrufe 20 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meerwasser Neueinsteiger

      Hallo,

      ich beschäftige mich schon länger mit dem gedanken und lese mich fleisig ein um ein Meerwasserbecken zu starten und wollte mal fragen ob das passt.

      Becken 80x35x40, ist ein ehmaliges Süsswasserbecken mit Unterschrank, will erstmal damit anfangen, vergrössern kann man sich immernoch später.
      Vorhandene Technik: Osmoseanlage, dann konnte ich letztens eine fast neue 165W LED 2 Kanal Hängelampe günstig erweben.

      Geplante technik:Tunze Reefpack 250, Zwei Strömungspumpen Jebao RW 4 und die ganze anderen sachen ärometer, wassertest, Mischbettharzfilter etc.. eine Dosierpumpe fürs Nachfüllwasser, das erstmal für den anfang.

      Später mal noch eine 4 Kanal Dosierpumpe für die Balling Methode.
      Ich weis Technikbecken wäre besser aber will das Becken nicht anbohren, weil ich erstmal mit Innenfiltern und Abschäumer arbeiten will.
      Besatz geplant für den Anfang: Schnecken, Einsiedler, danach Garnelen und Grundeln aber das erst viel später. erstmal geht es um den Riffaufbau mit Lebengestein und Weichkorallen und ums erfahrungen sammeln.
      Hab ihr noch einwände oder verbesserungsvorschläge?
    • Hallo Mindcrusher,

      hört sich doch alles gut und vernünftig an.
      Allerdings kann ich mir bei der 165W LED-Zweikanal-Beleuchtung nicht vorstellen, empfindliche Korallen zu halten.
      Meist ist das Licht für diese Tiere nicht ausreichend.
      Für Weichkorallen, Scheiben- und Krustenanemonen sollte es auf jeden Fall reichen.

      Deine Entscheidung, keine Bohrung für den Durchlauf ins Technikbecken vorzunehmen, ist allerdings vernünftig.
      Becken in der Größe können durchaus mit innenliegender Technik betrieben werden. Es gibt ja mittlerweile auch schöne Möglichkeiten, das mit Riffkeramik ein wenig unsichtbar zu gestalten.

      Bei der Auswahl der Fische kannst du mit Grundeln viel Spaß und Freude haben, wenn du die richtigen aussuchst. Nemateleotris-Arten lassen sich leider nur schwer paarweise halten, weil man keine Geschlechtsunterschiede ausmachen kann.
      Meist wird die schwächere der Grundeln den Revierkampf nicht überleben. Daher sinnvoll, beim Händler zwei auszusuchen, die schon zusammen und nebeneinander schwimmen - dann könnte es gut gehen.
      Aber es gibt auch andere Grundeln, da besteht reichlich Auswahl an wirklich schönen Tieren, z.B. Symbiosegrundeln mit einem Knallkrebs - ne tolle Sache.
      Auch kleine Riffbarsche lohnen sich und sind Augenweiden, da denke ich an einen meiner Lieblingsfische, Pseudochromis fridmani.

      Aber erst mal hast du ja noch die spannende Zeit der Beckeneinrichtung vor dir, bevor du mit dem Besatz loslegst.
      Wird eine spannende und sehr schöne Sache, das kann ich dir versichern.

      Ich wünsche dir viel Erfolg dabei, lass uns doch bitte hin und wieder wissen, wie der Stand der Dinge ist, ok?
      Gruß - Ingo
    • Hi, ich will auch erstmal auf empfindliche korallen verzichten und mit einfach zu pflegenden fischen und niederen tieren beginnen um erfahrung zu sammeln. Brauch erstmal noch viel material und lesen muss ich auch noch viel. der start ist für den august geplant, weil erstmal noch den sommer geniessen und auf der terrasse sitzen und einlesen. Und das wichtigste das weibchen dazu überreden, es zu dulden😉. Hab bisher nur erfahrung mit süsswasser. Mal ne frage, ich hab ein Leitwertmessgerät für mein garnelen becken, kann man das auch fürs anmischen des wechselwassers benutzen für MW?

      Gruss Michael
    • Hi,

      ich habe noch nie so ein Gerät besessen, daher kann ich dir da leider nicht weiterhelfen.
      Ich habe eines dieser Äraoemter, die recht zuverlässig die Dichte bestimmen, und das zu einem dem Gerät gerechten Preis.
      Du benötigst es nicht ständig, deshalb würde ich dir da auch die preiswertere Variante empfehlen.
      Es gibt übrigens ein zuverlässiges Programm im Internet, mit dem du die Salzmenge beim Wasserwechsel berechnen kannst.
      Ich schicke dir in den nächsten Tagen mal den Link dazu, ist ein tolles Hilfsmittel.
      Gruß - Ingo
    • Hallo Mindcrusher,

      schön, dass Du salzige Ecke hier wieder etwas mehr belebt wird!
      Dein Vorhaben klingt schon mal ganz vernünftig, Du scheinst Dich ja schon ein bisschen eingelesen zu haben!

      Ingo hat ja schon einiges geschrieben, auch zur Beleuchtung. Für sehr Lichthungrige SPS dürfte die von Dir gewählte Beleuchtung etwas mager sein, für LPS sowie Weich und Lederkorallen und Scheiben und Krustenanemonen ist diese Beleuchtung aber ausreichend....!

      Das Reefpack von Tunze kenne ich jetzt so nicht, sehr wohl aber den darin enthaltenen Abschäumer! Der ist wirklich Tadellos...!

      Bedenke bei der Auswahl der Korallen aber, dass gerade Weich und Lederkorallen recht schnell wachsen, und dadurch viel Raum in Anspruch nehmen! Allerdings lassen sich gerade diese Korallen so leicht teilen und somit auch vermehren! Großpolypige Steinkorallen sind auch nicht schwerer in der Haltung, wachsen teilweise nicht so schnell wie Weichkorallen und lassen sich so auch in kleineren Becken gut Pflegen.

      Der weitere Besatz klingt schon mal gut. Ich würde diesen hier mal in den Raum werfen, die machen sicherlich viel Spaß! meerwasser-lexikon.de/tiere/3972_Emblemaria_hypacanthus.htm und
      youtube.com/watch?v=Vgqs4XEyTDQ


      gruß

      Alex
    • gedachter riffaufbau

      Hi, für den riffaufbau habe ich mir gedacht zwei riffaufbauten zu machen und diese über eine Brücke zu verbinden, den unteren auf totem riffgestein den rest aus lebenden gestein. mal ne frage zu fixierung der ersten steine könnte man ja einen Riffmörtel sockel machen anstatt die bodenscheibe mit plexigals zu schützen und mühsam mit silikon abzudichten. hab mir gedacht, totes gestein holen und riffmörtel, einen kleinen haufen Riffmörtel auf die Bodenscheibe vom AQ und das gestein einfach oben drauflegen ausrichten und einpressen, dann sollte ja nix mehr umfallen können wenn der sockel breit genug ist oder? kann man falsche clownfische bei der becken grösse halten oder ist das zu klein für die und die anemone.
    • Hi, kurzes update, ich habe jetzt ein komplettbecken mit besatz übernommen, es ist ein juwel trigo 350 mit tunze reefpack 505, das becken selbst wird gegen ein becken mit ca450liter getauscht., weil das trigon zu viele kratzer hat. Konnte alles günstig über foren kaufen.
    • Foto vom becken

      hier die fotos läuft seit gut 3 wochen seit dem umzug.

      - - - Aktualisiert - - -

      ich hab das juwel trigon behalten da es besser in die wohnung passt und nach der komplett reinigung die kratzer nicht mehr so stören. ich hab für den umzug von 8:00 bis 24:00uhr gebraucht. losfahren, abbauen, einladen, ausladen, reinigen, einrichten, auffüllen und wieder fische einsetzen. war ein langer tag aber es war es Wert. ich konnte mir bei meinem händler ein umzugset leihen, wasserpumpe, fässer, eimer und Membranpumpen. alle fische bis auf den kofferfisch haben den umzug überstanden und sind wohl auf.
      Bilder
      • WP_20150612_18_25_01_Pro.jpg

        150,93 kB, 1.024×575, 46 mal angesehen
      • WP_20150612_18_25_54_Pro.jpg

        218,16 kB, 1.024×575, 54 mal angesehen
    • Hier mal wieder ein Update.

      Hi,
      es gab keine weiteren ausfälle und es sind neue bewohner eingezogen. zwei weissband putzer garnelen und zwei wurdemanis, sowie zwei Kauderni und zwei Clownfische, eine Blasenkoralle und eine Steinkoralle.

      gruss Michael
      Bilder
      • WP_20150726_14_39_18_Pro.jpg

        229,22 kB, 1.024×575, 53 mal angesehen
    • hallo,

      herzlich willkommen bei den "salzsüchtigen"....

      wiel spass mit dem becken...

      ich muss aber auch gleich den spielverderber machen:

      in ein becken, dieser größe gehören keine hawaiidoktoren und kein palettendoktor.

      ich pflege selbst hawaiidoktoren in einer gruppe von 4 tieren und stelle immer wieder fest, das die ganz schön platz brauchen und schwimmfreudig sind.

      gruss

      sven
    • hi, ich hab das becken so mit besatz übernommen und schau mich schon nach plätzen für die doktoren um und werde sie abgeben wenn jemand ein geeignetes becken hat, evtl. vergrösser ich mich auch noch, wer weis, weihnachten steht ja vor der tür. :lach:

      gruss Michael
    • kleines Update.

      hi,
      es wird jetzt etwas aufgerüstet, dosierpumpe ati dp6 und ati essentials sind bestellt.
      damit ich den CA und MG haushalt besser stabilisieren kann ohne ständige wasserwechsel und um später noch mit mehr steinkorallen besetzen kann.
      die nächste planung sieht ein algenrefugium vor welches dann neben dem becken betrieben wird, wo man auch den abschäumer unterbringen kann aber alles zu seiner zeit.
      kennt jemand einen AQ Bauer der mir ein becken bauen kann 80x26x40 (LxBxH) mit drei Bohrungen in der seitenscheibe der 26cm kammer für zulauf, ablauf und notablauf und drei kammern, erste 5-6.cm, letze kammer 26cm breit,
      freu mich auf angebote.

      gruss Michael
    • Hi, ich habe mich auch vorher etwas eingelesen, und jetzt nach einer weile kann ich sagen, so extrem aufwendig ist es nicht, es bedarf schon etwas mehr pflege als ein süsswasser aber es ist garnicht so schlimm, das einzig aufwändige sind wasserwechsel, weil man erst noch das wasser aufsalzen muss, man muss auch ein paar wasserwerte mehr messen, PO4, Calcium und magnesium aber wenn man eine dosierpumpe hat und balling oder ati essentials benutzt dann kann man die werte gut einstellen ohne danach ständig zu kontrollieren zu müssen und eine wassernachfüllautomatik ist auch sehr nützlich, und es stimmt wirklich, das man schnell sieht ob alles in ordnung ist.

      Mein Fazit: ich möchte die Farben der Fische, Korallen, Anemonen und anderen Bewohnern nicht mehr missen. ich hatte noch ein süsswasserbecken, welches ich aber an bekannte verschenkt habe weil es kaum noch richtig angeschaut wurde, jeder schaut immer nur in den Salzpott. du kannst dich ja auf dem Marktplatz umschauen ob jemand ein Becken mit Technik und Besatz verkauft, ich habe meins von jemanden mit allem übernommen und habe so sehr, sehr viel geld gespart, weil ich nicht alles neu kaufen musste. ich rüste jetzt nur nach und nach auf, zb. die dosierpumpe habe ich gekauft weil es praktisch ist und viel arbeit abnimmt.
      Ein Traum muss kein Traum bleiben.
    • Hier mal akutelle Fotos

      Hier mal die fotos von heute.
      Bilder
      • IMG_4117.jpg

        300 kB, 1.024×683, 22 mal angesehen
      • IMG_4123.jpg

        361,97 kB, 991×661, 20 mal angesehen
      • IMG_4126.jpg

        308,9 kB, 1.024×683, 20 mal angesehen
      • IMG_4120.jpg

        318,72 kB, 1.024×683, 20 mal angesehen