diskus zucht


    • kayasam
    • 783 Aufrufe 9 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • diskus zucht

      Hallo, nachdem ich jetzt erfolgreich scalare gezüchtet habe, wollt ich einem diskuspaar ihr zucht ermöglichen.

      Das paar hatte schon mehrere laichversuche im schauebecken hinter sich, wo es auch hier und da mal die Larven bis zum freischwimmen gebracht haben... also setzte ich das in den würfel, mit den selben werten vom wasser, nach und nach stellte ich das wasser weicher....es wurde immer wieder abgelaicht, und die larven schlüpfen auch, allerdings sind es nach wenigen Tagen nur noch ganz wenige, aktuell sind es drei stück.... nun frage ich was der grund ist.... zuchtwürfel mit kegel, wasser Werte unter 400 mykrosiemens ph wert um die 6 ,,, uv lampe 24 Stunden , Temperatur29 grad....seemandelblatt ist drinnen....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kayasam ()

    • Hallo,

      Das paar hatte schon mehrere laichversuche im schauen hinter sich, wo es auch hier und da mal die Larven bis zum freischalten gebracht haben


      allerdings sind esche wenigen Tagen nur noch ganz wenige, aktuell sind es drei stück.... fragen ich was der grund ist...


      Ich habe es jetzt ein paar mal gelesen aber ich verstehe nicht ganz was du geschrieben hast.
      Viele Grüße aus Gillersheim

      Peter
    • Hallo,

      wenn ich Diskusfische nachgezogen habe, sorgte ich immer dafür, das die Becken mit einer "Nachtbeleuchtung" in Form einer kleinen Lichtquelle ausgestattet worden war.

      Bei vollkommender Dunkelheit gab es immer wieder Ausfälle.

      Was Du auch versuchen kannst, die Elterntiere aus dem Becken nehmen. Dann die Strömung und Sauerstoffversorgung erhöhen. Sobald die kleinen Aufschwimmen und ihren Dottersack verzehrt haben, mit Kunstfutter zufüttern.

      Kunstfutter kannst Du gut selber herstellen. Die Rezepte dazu kannst Du im Netz nachlesen.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Hallo,

      das Kunst- / Aufzuchtfutter besteht u.a. aus Trockenei-Pulver, Vitaminen und Artemia Nauplien.

      Das Hautsekret wäre top. Nur wenn das nicht zur Verfügung steht, braucht man eine Alternative.

      Bernd Degen und Jack Wattley berichten in ihren Büchern sehr ausführlich zu diesem Thema.

      Empfehlen kann ich das Buch "Jack Wattley`s neues Diskushandbuch". Sicherlich günstig in der Bucht zu bekommen.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Ich gehe mal davon aus das meine kleinen die Eltern nicht anschwimmen, glaub da liegt das problem, von den wenigen die nach dem schlüpfen nach ca 36 Stunden noch da sind, momentan sind es drei, die gehen auch an die Eltern ran.... werd mir dachte direkt bestellen.... danke