Schwangere Garnelen - Protazol für kranke Neons


    • Nele86
    • 895 Aufrufe 2 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schwangere Garnelen - Protazol für kranke Neons

      Hallo Leute!


      Leider haben drei unserer Neons ein weißes Pünktchen.

      Mir wurde vor Wochen, als es ein Fisch schon mal hatte, das Medikament Protazol empfohlen. Die Behandlung war auch erfolgreich. Allerdings ist das mit Garnelenja so eine Sache, oder? Da soll man ja sehr vorsichtig sein.

      Kann/soll ich das Medikament trotz der schwangeren Garnelen einsetzen? Denn in dieser Konstellation hab ich keine Erfahrung. Habe ich in den letzten zwei Tagen schon zwei Garnelen verloren, eine davon war schwanger. Habe das Medikament aber noch nicht benutzt.

      Gruß, Sarah
    • HiHi Sarah

      Hier das Blatt des Herstellers. Positiv ist: Es ist kein Malachitgrün-Medikament (auf das manche Salmlerarten und Welse negativ reagieren) und es ist kein Kupfer (garnelenschädlich) drin. Ich würde es probieren.

      Zumal: Vor die Alternative gestellt, Fische zu retten versus einige Garnelen verlieren ihre Eier, würde ich persönlich allemal zugunsten der Neons - und zugunsten des ansteckungsgefährdeten übrigen Bestandes! - plädieren.

      Grüße,
      Stefan