Anfängerin Zwerggarnelen mit vielen Fragen


    • Naveli
    • 3781 Aufrufe 43 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anfängerin Zwerggarnelen mit vielen Fragen

      Hallo, ich bin ein neues Forumsmitglied und habe mich hier angemeldet, weil ich noch viele offene Fragen zur Zwerggarnelen Haltung habe. Zur Zeit befinden sich zwei 60 Liter Becken seit einer Woche in der Einfahrzeit. Zur Zeit habe ich nur einige Schnecken eingesetzt.

      Hierzu meine ersten Fragen 😊. Muss ich in dieser Zeit bereits Wasser wechseln? Ich habe in beiden Aquarien Heizstäbe. Habe aber gelesen, dass dies bei Garnelen nicht unbedingt notwendig ist?

      Lieber Gruß Naveli :grinz:
    • Hallo Naveli,

      und erstmal herzlich willkommen bei uns.

      Deine Garnelen brauchen keine Heizung,
      solange die Becken nicht gerade im kältesten Kellerloch stehen.
      Während der Einlaufzeit brauchst du kein Wasser zu wechseln,
      erst, wenn du mit dem Besetzen anfängst.
      Willst du nur Garnelen halten?
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Vielen Dank! Ja ich möchte Zwerggarnelen halten. Ich hatte mir drei Arten je Aquarium
      ausgesucht, aber gelesen, dass möglichst nur eine Art in einem Becken sein soll.
      Das war eigentlich mein Plan 😕! Diese sollen sich lt.Händler nicht untereinander kreuzen.
      [INDENT]1. Aquarium:
      6 Stück Orange Sakura
      6 Stück Bienengarnele K4
      6 Stück Rote Tigergarnele

      2. Aquarium:
      6 Stück Fairy Blue
      6 Stück Red Bee Grade 4
      6 Stück Grüne Zwerggarnele
      [/INDENT]
    • HiHi Naveli

      Ich bin ein Freund des Wasserwechsels in der Einfahrzeit. Die Pflanzen kommen durch die "Düngung" mit Frischwasser erst so richtig in Schwung. Zugegeben, notwendig ist es nicht, aber nützlich...

      Zweitens: Dein Händler irrt. Bienengarnelen kreuzen sich allemal mit Tigern. Nichts Dramatisches, dann bekommst Du eben sogenannte "Pintos". Nur: Wenn Du generell keine weiteren Hybriden willst, lasse es.

      Offengestanden gefällt mir persönlich der Besatz gar nicht. Zu viele Arten. Und zu wenige Individuen einer Spezies. Die Verlierer werden in beiden Becken die Bienen sein. Denn sowohl die Neocaridina davidi als auch die Caridina babaulti (falls Du die mit "grünen Garnelen" meinst) werden sich dominant in beiden Aqauarien durchsetzen und die Bienen in der Fortpflanzung "unterdrücken".

      Mein Tipp: Lasse diese unglückliche Garnelensuppe! Setze ein Becken an nur mit Bienen, das zweite mit einer Farbform der Davidii und den Babaulti. Jeweils ein Dutzend. Gut ists. (Dann sind auch Anfangsverluste, die nun mal zu erwarten sind, abgefedert.) Einen Davidi-Farbschlag und die Tiger lässt Du raus.

      Wenn Du mehr willst, brauchst Du eben zusätzliche Becken...

      Die Heizstäbe kannst Du ruhig in den Becken lassen. Stelle sie auf 18 Grad, dann hast Du eine Notfallabsicherung im Winter. Die Stäbe feuern ja eh nur, wenn die Temperatur tiefer als 18 Grad sinkt.

      Viel Glück,
      Stefan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Prestutnik12 ()

    • Dankeschön für deine ausführliche Antwort!

      Das klingt alles logisch und nachvollziehbar. Das zu viele Arten andere dominieren und diese letztendlich verdrängen ist mir auch schon zu Ohren gekommen und deshalb war ich ja so verunsichert.

      Ich werde das bei der Auswahl auf jeden Fall berücksichtigen, muss mich allerdings nochmal schlau machen, was die genauen Bezeichnungen betrifft, die du erwähnt hast :pfeifen: .

      Die Heizung habe ich schon rausgenommen, aber wenn es kälter wird, setze ich die wieder ein :zwinker: .
    • HiHi Naveli

      Begeisterung ist gut! Nimm' den Schwung der Begeisterung - und versuche die Euphorie mit etwas biologischem Wissen zu begleiten, etwas über diese Tiere zu lernen. Zeit hst Du genug, Deine Becken laufen ja erst ein.

      Es ist enorm kompliziert geworden mit den Garnelen! Als ich anfing, gab es genau eine Art: Caridina japonica, die Amaono-Garnele. Dann kamen die ersten Rückenstrich-Garnelen hinzu.

      Bei denen bleiben wir kurz: Die heißen heute Neocaridina davidi. Seit ich diese Tiere habe, haben sie allerdings DREI verschiedene Namen! Aus „Neocaridina denticulata sinensis“ wurde „Neocaridina heteropoda“, jetzt ist man taxonomisch-korrekt bei „Neocaridina davidi (Bouvier 1904)".

      Sagen wirs mal so: Biologische Taxonomen sind generell - gemeint sind natürlich nur diejenigen, die ich persönlich kenne - halbbesoffene Blindgänger! Die "klassischen" genauso wie die "genetischen"...

      Punkt zwei: Trotzdem sind sie immer noch besser als die total-beschickerten Marketing-Fuzzis, die Garnelen "erfinden" und unter wohlklingenden Phantasie-Namen verkaufen! (Denn die saufen nicht nur, die Kiffen noch obendrauf!)

      Will sagen: Die wissenschaftlichen Namen sind - trotz alledem - immer noch das Beste, das wir haben! Gerade im Garnelen-Bereich sollte man die taxonomischen Namen kennen und berücksichtigen. Die paar Vokabeln - von Tieren, die man selbst hält - lernt man halt auswendig. (Oder leitet sie ab.)

      Denn mit der konkreten wiss. Bezeichnung siehst Du recht schnell, um welche Spezies es sich handelt. Und wie Du sie im Aquarium behandeln solltest.

      Wenn Du diese ganzen Kiffernamen wie: Orange Fire, Organe Sakura, Fairy Blue, Blue Jelly, Blue Dream, Blue Fire, Red Fire, Red sakura, Red Rili, Blue Rili, Carbon Rili, Yellow Fire, Black Fire, Brown Chocolate etc. pp. wissenschaftlich fasst, dann hast Du nur eine einzige Spezies: Neocaridina davidi. Punkt.

      Der korrekte Name Deiner geplanten Krabbler wäre also nicht Orange Sakura oder Fairy Blue, sondern

      Neocaridina davidi var(iation). orange
      Neocaridina davidi var. blau

      Und dann siehst Du auch: Es ist die gleiche Art / Spezies. Die unterschiedlich farbigen Tiere werden sich also kreuzen, mit der Konsequenz bei den Filialgenerationen: die Farblinien werden schwächer werden oder ganz verschwinden. Also setzt man diese herausgemendelten Farbschläge besser nicht zusammen ins gleiche Becken.

      So! Ich darf mich nicht länger drücken, ich muss jetzt doch was arbeiten! Wenn Du das Verwirrspiel um die Bienengarnelen nachlesen willst, hier.

      Aber lass' Dich nicht abschrecken! Dass es mit den Garnelen ein bisserl vertrackt ist, macht es nur interessant. Für Anfänger halt erst mal verwirrend. Aber halb so schlimm...

      LG
      Stefan
    • Hihi... :zigarre: Kiffernamen... super erklärt und wieder einiges gelernt, danke!

      Ich habe deinen Beitrag über die Bienengarnelen gelesen... wohl eher nichts für Anfänger wie mich.

      Sie sind wunderschön und irgendwie was besonderes die Bienchen :grinz: !


      In der näheren Auswahl sind jetzt:


      Neocaridina davidi var. blue fairy

      Neocaridina davidi var. orange rili


      und eigentlich

      Red Bee Grad 'A-S'


      Ich habe mir noch ein 30 l Nano-Aquarium bestellt, so dass ich noch eine dritte Art halten kann :schiel: !
    • Kiffernamen? Naja, so ganz trifft es ja nicht. Wäre farblich eigentlich eher LSD-inspiriert. Aber davon haltet Ihr jungen Leute mal ganz, ganz weiten Abstand!

      Naveli, überschlag' Dich nicht! Gehe es langsam an... Du musst ja nicht gleich die ganze Farbpalette von Anfang an durchsammeln...

      Wenn Du drei Becken hast, zwei 60er und ein 30er, dann setze die Bienen in eins der großen und die Blauen ins andere. Die Rilis kommen ins Kleine.

      Das Gedöhns bei Bienen-Garnelen entsteht dann, wenn Du die Krabbler unbedingt vermehren willst. (Und - wie ich - anfängst zu weinen, wenn sie es nicht tun.)

      Wenn Du aber meinst: Bienen leben rund zwei Jahre, in der Zeit habe ich einfach Freude an ihnen, auch wenn sie sich vielleicht nicht fortpflanzen, dann kannst Du auch als Anfanger Bienen-Garnelen halten. Warum nicht? Sage mal was zu Deinen Wasserwerten. Und ob Du bereit bist, dein Wasser aufzubereiten.

      Bei den N. davidi ist das zum Glück nicht nötig. Die sind weitgehend tolerant in der Beziehung.

      Was zumindest ich an Deiner Stelle machen würde: Sechzig Liter für blaue Davidi? (meine haben nur 10 Liter) Da wäre mein spontaner Entschluss: Da kommt noch was dazu! Ich würde da an CPO denken. Kleine orangene Krebse. Du magst doch Farben, wäre eine schöne Ergänzung! Je nach Strukturierung des Beckens: ein Einzeltier - oder auch ein Päärchen.

      Und hoffen, dass sie sich nicht fressen...
      grinzt
      Stefan
    • Vermehren sich die Bienen überhaupt nicht oder gibt es nicht gewollte Farbschläge? Über Nachwuchs würde ich mich freuen, wenn es zu kompliziert oder aufwendig ist (z. B. die Wasseraufbereitung), dann lieber nicht. Wie du schon schreibst, ich hätte auch so viel Freude an ihnen und Vermehrung ist kein muss.

      Die Krebse lasse ich erst einmal weg. Soll ein reines Artenbecken sein, ohne Stress für die Garnelen.
      Eigentlich wollte ich die Blauen ins 30 l setzen. Warum empfiehlst du die Rilis für das 30er, sind die weniger aktiv?

      Achso, und könnt ihr mir noch einen Tipp geben, bezüglich meines vorherigen Beitrags, ob ich zusätzlich zum Bob Doppelschwammfilter noch etwas brauche :zwinker: !

      Dankeschön :thankyou:
    • Nein, naveli, du brauchst keine weitere Technik. Spätestens, wenn deine Becken eingelaufen sind und die Pflanzen schön wachsen, brauchst du noch nicht mal einen Filter. Zumindest nach meinen Erfahrungen mit den Krabblern. Lass ihn vorsichtshalber drin, falls sich die Tiere stark vermehren und du fütterst. Denn nein, selbst Futter brauchen sie nicht unbedingt, jedenfalls nicht von dir. Wohlgemerkt, meine ganz persönliche Erfahrung.

      - - - Aktualisiert - - -

      Ah so ja, das muss ich vielleicht noch anmerken: Du bist neu hier und kannst es nicht nicht wissen. Ich gehöre hier zu den TopTen der faulsten AquarianerInnen forumsweit. Will heißen, ich pflege natürlich nur die absolut pflegeleichtesten Spezies. RedFires und Rückenstrich und Amanos, sowas alles. Besser gesagt, ich pflege sie garnicht. die pflegen sich selber. Zur Strafe vermehren sich meine Garnelen sehr wenig. Macht nix, dafür werden sie steinalt.

      Und nochwas: Kennst du das 11. Gebot? "Du sollst nicht lügen. Du bist niemals nicht eine Anfängerin. NEVER! Anfänger wollen keine Artenbecken. Niemals! Die stopfen außer den drei Garnelensorten und dem Krebs noch mindestens zwei Arten Lebengebärende, paar Salmer und zwei oder drei Welse ins Becken. Verschiedene Welssorten, versteht sich. :ablv:
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Oha ich bin wirklich erstaunt. Ich stehe noch ganz am Anfang, das würde ich mich noch nicht trauen.

      Es gibt mittlerweile so viele neue Erkenntnisse. Ich habe mir das Buch 'Das bepflanzte Aquarium' von Diana Walstad gekauft, was ja auch die Richtung, möglichst wenig Technik und Chemie geht.

      Das interessiert mich sehr!
    • [OFF-TOPIC]Ach, Gisela! Hat sich denn gar niemand Mühe mit deiner Erziehung gegeben? Hat Deine Mama Dir denn nicht gesagt, dass Dein 11. Gebot bereits im 8. Gebot enthalten ist?

      Ja, Frau Lehrerin, zur Strafe schreibst Du Luthers Passus im Kleinen Kathechismus jetzt 10 Mal – aber sauber! - ab:

      „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
      Was ist das?
      Wir sollen Gott fürchten und lieben, dass wir unsern Nächsten nicht belügen, verraten, verleumden oder seinen Ruf verderben, sondern sollen ihn entschuldigen, Gutes von ihm reden und alles zum besten kehren.“

      Kriegst auch ein Sternchen dann! Und Deine Garnelen werden lustig ehebrechen und Dir reichen Nachwuchs schenken,
      Stefan :cool:
      [/OFF-TOPIC]
    • „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
      Was ist das?
      Wir sollen Gott fürchten und lieben, dass wir unsern Nächsten nicht belügen, verraten, verleumden oder seinen Ruf verderben, sondern sollen ihn entschuldigen, Gutes von ihm reden und alles zum besten kehren.“

      „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
      Was ist das?
      Wir sollen Gott fürchten und lieben, dass wir unsern Nächsten nicht belügen, verraten, verleumden oder seinen Ruf verderben, sondern sollen ihn entschuldigen, Gutes von ihm reden und alles zum besten kehren.“


      „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
      Was ist das?
      Wir sollen Gott fürchten und lieben, dass wir unsern Nächsten nicht belügen, verraten, verleumden oder seinen Ruf verderben, sondern sollen ihn entschuldigen, Gutes von ihm reden und alles zum besten kehren.“

      „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
      Was ist das?
      Wir sollen Gott fürchten und lieben, dass wir unsern Nächsten nicht belügen, verraten, verleumden oder seinen Ruf verderben, sondern sollen ihn entschuldigen, Gutes von ihm reden und alles zum besten kehren.“


      „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
      Was ist das?
      Wir sollen Gott fürchten und lieben, dass wir unsern Nächsten nicht belügen, verraten, verleumden oder seinen Ruf verderben, sondern sollen ihn entschuldigen, Gutes von ihm reden und alles zum besten kehren.“

      „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
      Was ist das?
      Wir sollen Gott fürchten und lieben, dass wir unsern Nächsten nicht belügen, verraten, verleumden oder seinen Ruf verderben, sondern sollen ihn entschuldigen, Gutes von ihm reden und alles zum besten kehren.“


      „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
      Was ist das?
      Wir sollen Gott fürchten und lieben, dass wir unsern Nächsten nicht belügen, verraten, verleumden oder seinen Ruf verderben, sondern sollen ihn entschuldigen, Gutes von ihm reden und alles zum besten kehren.“

      „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
      Was ist das?
      Wir sollen Gott fürchten und lieben, dass wir unsern Nächsten nicht belügen, verraten, verleumden oder seinen Ruf verderben, sondern sollen ihn entschuldigen, Gutes von ihm reden und alles zum besten kehren.“


      „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
      Was ist das?
      Wir sollen Gott fürchten und lieben, dass wir unsern Nächsten nicht belügen, verraten, verleumden oder seinen Ruf verderben, sondern sollen ihn entschuldigen, Gutes von ihm reden und alles zum besten kehren.“

      „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
      Was ist das?
      Wir sollen Gott fürchten und lieben, dass wir unsern Nächsten nicht belügen, verraten, verleumden oder seinen Ruf verderben, sondern sollen ihn entschuldigen, Gutes von ihm reden und alles zum besten kehren.“
      **********************************************************************************************************************************************************************************
      Geschafft!! Puuh
      *schweiß von der stirn wische* :tanz:

      - - - Aktualisiert - - -

      Naveli schrieb:

      Oha ich bin wirklich erstaunt. Ich stehe noch ganz am Anfang, das würde ich mich noch nicht trauen.

      Es gibt mittlerweile so viele neue Erkenntnisse. Ich habe mir das Buch 'Das bepflanzte Aquarium' von Diana Walstad gekauft, was ja auch die Richtung, möglichst wenig Technik und Chemie geht.

      Das interessiert mich sehr!


      Gerade die Inhaltsangabe und Rezensionen bei ama nachgelesen. Danke für den Tipp, Naveli! Und nein, Naveli, ich glaube dir immernoch nicht, dass du Anfängerin bist. Anfänger lesen solche Bücher nicht, nein, nein!

      Jaaaa, das ist in etwa die Aquaristik, die ich seit mehr als 40 Jahren betreibe. Bloß, Erde als Bodengrund. Das hätte ich mir nie getraut....bis jetzt. Aber all das andere: Schwache, besser garkeine Filter, kein Ausströmergeblubbere, kein grelles Licht, wenige, kleine WWs usw. Bravo Mrs. Walstad! :klatsch:
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Doch Ehrenwort ich bin blutiger Anfänger :grinz: !
      Sonst hätte ich mir vor kurzem nicht noch einen Reflektor für Leuchten gekauft, seufz.
      Das mir die Pflänzchen eingehen, davor hab ich ein bisschen Panik.

      So sehen die Aquarien momentan aus.
      Bilder
      • image.jpg

        263,86 kB, 1.024×768, 20 mal angesehen
      • image.jpg

        261,41 kB, 1.024×768, 19 mal angesehen
    • Hübsche Becken, wenn auch sehr ähnlich. Ich habe zuerst gedacht, dass du aus Versehen zwei identische Bilder zeigst. Wozu sind diese Röhren?

      Nein, ich glaube nicht, dass die Reflektoren den Pflanzen schaden. Der Javafarn und die Anubia könnten zu starkes Licht übel nehmen. Nach meiner Erfahrung machen Reflektoren etwas heller, aber nicht arg. Und wenn doch, dann werden eben die Pflanzen gut gedeihen, die helles Licht mögen.

      Wenn du magst, bekommst du von mir etwas Perlkraut, das normale und das ganz winzige. Es wächst gut in meinen relativ schummrigen Becken. Aber in hellen AQs werden sich buschig und richtig üppig. Und dann kannst du natürlich auch noch Schwimmpflanzen hernehmen, um das Licht an manchen Stellen im Becken auf natürliche Weise zu dämpfen. Wie in der Natur: An manchen Stellen herrscht ganztägig Dämmerung, mache Stellen sind lichtdurchflutet. Nach meinen ERfahrungen, ist den Krabblern die Lichtstärke ziemlich schnuppe, ganz im Gegenteil zu den meisten Fischen.
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MariaErna ()

    • Ja das stimmt, es sind die gleichen Becken und ähnlich eingerichtet. In jedem schwimmen ein paar Pflänzchen von dem Froschbiss.

      Es ist wirklich lieb, dass du mir einige deiner Schwimmpflanzen anbietest.
      Ich warte mal ab wie der Froschbiss sich entwickelt und komme gerne darauf zurück :knuddel: .

      Ich habe nur eine Leuchtröhre je Becken und dachte das ist zu wenig. Es stimmt, durch den Reflektor ist es ein bisschen heller, aber nicht wesentlich.

      Hast du vielleicht ein Foto von deinem AQ? Neugierig :pfeifen: ...