Fressen Amanogarnelen kleine Redfire-Garnelen?

    • Fressen Amanogarnelen kleine Redfire-Garnelen?

      Hallo!
      Kann es sein das Amano's, junge Redfire zum fressen gern haben?
      Gestern in meinem Becken hatte ich den Eindruck als wenn eine Amano eine junge Redfire verspeiste, oder brauche ich eine Lupe?

      Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Casa Carota () aus folgendem Grund: Habe für die Suchfunktion die Überschrift korrigiert

    • aus aktuellem Anlass hol ich das Thema mal wieder hoch:

      Auch ich hab schon beobachtet wie Amanos kleine Tiger Garnelen zwischen hatten, in der Nacht haben sie in Gruppen meine Honigguramis angegriffen und vernascht.
      Am Freitag hab ich Schwimmfarn mitgebracht und ihn abends ins Becken gelegt, am Samstag war der Farn weg. Hab schon an mir gezweifelt ob ich überhaupt den Farn ins Becken getan habe.
      Heute neuen Schwimmfarn bekommen, jetzt wo das Licht nach der Mittagspause wieder an ist, die Hälfte des Farns ist schon weg und den Rest lassen sich die Amanos lecker schmecken. Die halten das wohl für Salat.
      Sowas hab ich noch nie beobachtet, wie Blattschneiderameisen.
      Bilder
      • Amano.jpg

        276,57 kB, 1.022×768, 45 mal angesehen
      • Amano1.jpg

        205,97 kB, 961×768, 43 mal angesehen
      • Amano2.jpg

        313,97 kB, 1.024×768, 41 mal angesehen
      • Amano3.jpg

        212,94 kB, 961×768, 43 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Uwitsch ()

    • Nee, Uwe! Was hast Du denn da für eine Brauweilersche Killermutation im Becken? Meine südlichen pfälzer Amanos machen so was nicht! Die schauen doch immer sooooo lieb und treu...

      Jepp, sag "Bye-bye" zum Gemüse, geschenkt. Dass Amanos Fressmaschienen sind, so kenne ich sie auch. (Ist ja auch nützlich: Im Bienenbecken in der Strömung veralgt gerne der Kongo-Farn. Die Japonica lecken ihn in zwei, drei Stunden wieder frei.)

      Aber Deine Beobachtung, dass sie nachts gruppenweise im Jäger-Kollektiv Guramis attackieren, erlegen und fressen, das ist schon echt erstaunlich! Das verblüfft! Habe ich das wirklich richtig gelesen? (Sowas traue ich sofort Macrobarchium-Garnelen zu, aber Caridina japonica...?)

      Nun dann: Ich hätte NIE geglaubt, dass ich DAS in diesem Forum jemals als Ratschlag geben dürfte: Füttere mehr! Diese Bande wird bei Dir nicht satt! Die brauchen mehr Algen und mehr Fleisch!,

      ruft
      Stefan
    • Hallo,

      in meinem 240 Liter Becken sind 12 Amanogarnelen (die meisten fast 4 cm lang) und die habe ich schon seit über 6 Jahren mit einer Menge Cherry/Red-Fire Zwerggarnelen im Becken. Wenn sich die Cherry's gerade gehäutet haben und der neue Panzer noch weich ist riechen das viele Fisch und die Amano's. Sogar meine sonst so friedchen Glühlichtsalmer fangen sich hin und wieder einen frischen Garnelen-Snack, aber die meisten Cherrygarnelen sind so klug und verstecken sich nach dem Häuten. Meinem Bestand hat das noch nie geschadet.



      Grüße, Karsten

      - - - Aktualisiert - - -

      Uwitsch schrieb:


      Auch ich hab schon beobachtet wie Amanos kleine Tiger Garnelen zwischen hatten, in der Nacht haben sie in Gruppen meine Honigguramis angegriffen und vernascht.
      Am Freitag hab ich Schwimmfarn mitgebracht und ihn abends ins Becken gelegt, am Samstag war der Farn weg. Hab schon an mir gezweifelt ob ich überhaupt den Farn ins Becken getan habe.
      Heute neuen Schwimmfarn bekommen, jetzt wo das Licht nach der Mittagspause wieder an ist, die Hälfte des Farns ist schon weg und den Rest lassen sich die Amanos lecker schmecken. Die halten das wohl für Salat.
      Sowas hab ich noch nie beobachtet, wie Blattschneiderameisen.
      Hi,

      schließe mich meinem Vorredner an und vermutlich zu wenig Nahrung im Becken. Die Amanos sind dafür berüchtigt das sie bei manchen Pflanzen beim Algenfressen Stücke aus den Blättern direkt mitfressen. Ja die sind schon sehr gründlich :grinz: Bei mir fressen die viel von der Wurzel und oft so viel Algen von den Pflanzen das der Panzer grünlich schillert. Nachts gehen die auch schon mal an schlafende schwache Fische. Eines Morgens fehlten bei einem Zwergleopardenwels beiden Augen und das können eigentlich auch nur die Amanos gewesen sein. Das Amanos Honigguramis angreifen ist schon krass und ich habe bis jetzt nur beobachtet das sich an schwache/kranke Fische gehen wenn diese kurz vor dem ableben sind.

      Grüße
      Karsten
      Gruß
    • Also meine Amanos haben sich durchaus schon ein paar Tigergarnelen und Red Fires gegönnt.
      Habe es zwar nie gesehen, aber es sind weniger geworden.

      Letztens hat mir auch ein Züchter berichtet das sich Amanos andere Garnelen schnappen wenn Futter knapp ist.
    • Puh, jetzt habe ich aber Schiss :-O .
      In den nächsten Tagen bekomme ich 12 Amanos für mein 240 ltr. Becken. Muss ich jetzt Angst um meine Sterbais haben?
      Trenne Dich nie von deinen Illusionen und Träumen.
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufgehört haben zu leben.
      Mark Twain
    • Hi,

      seit gestern schwimmen bei mir 7 SBB. Sie sind noch recht klein.
      Habe dann abends ein paar Daphnien reingegeben.
      Ich weiss, dass meine Amanos nicht zimperlich sind,
      aber gestern hab ich gestaunt.
      Da ist eine Amano auf den Schmetterling los und hat ihm den Wurm abgejagt.
      Hat sich richtig unten drangehängt und so lange dran gewuselt,
      bis sie ihn hatte. Da ist dem Schmetterling vor Staunen der Mund offen stehen geblieben.

      Ich muss dazu aber sagen, meine Amanos sind Brummer.
      Knapp doppelt so groß wie die SBB.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn man gesund ist und wenn die, die man liebt, auch gesund sind.
    • Hi,
      apropro Futtertablette. Meine Amanos wittern Tabletten vor allen Fischen und keine Fu-Tablette ist ihnen zu groß oder schwer. Egal was ich reinwerfe die Amanos packens sich die Tabs und die Fische gucken in die Röhre.
      Da helfen nur Klebetabletten für die Scheibe :-O
      Gruß
    • ... das sich die Amanos gelegendlich etwas Fleisch gönnen, ist schon oft berichtet worden. Aber das sie aktiv auf die Jagt gehen?
      Meine halten sich ab und zu an die Schnecken! Ganz harmlos näher kommen und dann zuschlagen.
      Gruß,
      derTeichfloh

      Hobby - das ist mit maximalen Aufwand den geringesten Nutzen zu erzielen.