Sterbai Nachwuchs


    • Henk
    • 1535 Aufrufe 12 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sterbai Nachwuchs

      Hallo,

      heute habe ich doch tatsächlich beim gärtnern 2 Fischlarven entdeckt, da im Becken nur Schmucksalmler und Sterbais leben und man eindeutig Barteln sehen konnte, ist die Bestimmung einfach. Habe dann mal nach Bildern gegoogelt und tatsächlich es ist Sterbai Nachwuchs.
      Wenn ich überlege, wie ich teilweise "rum hantiert" habe in der Vergangenheit um bei anderen Corydoras Arten Nachwuchs zu bekommen, freut es mich umsomehr, dass es ohne Zutun im Gesellschaftsaquarium auch klappt. Ich werde in den nächsten Tagen mal versuchen eine Larve vor die Linse zu bekommen.

      [TABLE='width: 237']



      [/TD]
      [/TR]
      [/TABLE]
    • Hallo,

      sitze jetzt seit ein paar Tagen davor, leider noch kein brauchbares Bild dabei rum gekommen. Die Larven bzw. mittlerweile Fische, leben wohl im Dickicht des Javamoos und fühlen sich dort sicher. Naja mal abwarten, irgendwann werden sie beim füttern wohl mit im Gewusel dabei sein. Und dann gibt es spätestens ein paar Fotos 😊.
    • Ahoi,

      nach langem Warten und Gucken hat es nie geklappt ein Bild vom Nachwuchs zu machen, warum auch die SLR lag ja nur zum Spaß griffbereit neben dem Becken :cool: . Als ich dann eben die Scheiben reinigen wollte, versteckte sich einer zwischen der Zwergnadelsimse und natürlich war die SLR nicht mehr griffbereit OoO , aber das Handy und 2 Schnappschüsse sind geschafft.
      Bilder
      • IMG-20150815-WA0001.jpg

        264,32 kB, 1.024×576, 24 mal angesehen
      • IMG-20150815-WA0000.jpg

        218,05 kB, 1.024×576, 25 mal angesehen
    • Hi.

      und nun hab ich beim Filter saubermachen noch 2 im Korb gefunden, hoffe den geht es jetzt im hellen Becken gut, habe keine Ahnung wie lang sie im dunklem Filter waren. Dafür konnte ich jetzt bessere Fotos machen :cool: .
      Bilder
      • DSC_0028.jpg

        110,12 kB, 1.024×683, 32 mal angesehen
      • DSC_0032.jpg

        104,51 kB, 1.024×683, 27 mal angesehen
      • DSC_0034.jpg

        237,63 kB, 1.024×683, 22 mal angesehen
    • Hi,

      der Größere der Zwei sieht mittlerweile schon recht munter aus und liegt oft schon zusammen mit den "Großen" auf den Stammplätzen unter der Wurzel. Er hat auch schon ein bißchen zugelegt.
      Der Kleinere sieht immer noch recht mager aus, bekommt allerdings morgens und abends Futter direkt vors Maul und fressen tut er auch schon recht fleißig, gestern hat er sich eine rote Müla ergattert und irgendwie hat er sie auch runter bekommen.
      Die Larven die ich im Aqua entdeckt habe sind immernoch nicht wirklich oft zu sehen, naja vielleicht dauert es noch ein paar Tage, werde dann weiter berichten.
    • Hallo,

      ein kleines update, mittlerweile ist der Nachwuchs voll in die Gruppe integriert. Somit tummeln sich mittlerweile 16 Sterbais durchs Becken und die alten "Damen" sind fleißig dabei schon wieder überall Eier anzuheften.
      Mit den Sterbais sind noch 11 Hyphessobrycon rosaceus und unzählige Neocaridina davidi var. yellowfire im Aquarium.
      Jetzt frage ich mich wieviel das Becken noch verträgt und ab wann ich von den Sterbais welche abgeben sollte, beim Becken handelt es sich um ein Becken mit 80er Kantenlänge und ca 115 Liter netto Volumen.
    • Hallo Holger,

      besondere Pflanzen habe ich nicht im Aquarium und trotzdem ist es sehr dicht bewachsen. Was Corydoras auf jeden Fall lieben sind Unterstände und dabei ist es egal ob durch Pflanzen, Wurzeln oder auch Stein. Ich habe zb eine große Wurzel mit Anubias bepflanzt und die sind mittlerweile so gewachsen das sich eine Art Tunnel gebildet hat, hier liegen meine Sterbais oft dicht an dicht und ich sag es mal auf neudeutsch und "chillen". Früher hatte ich flache Schieferplatten so gelegt das sich darunter perfekt chillen ließ.