Bauchwassersucht


    • chila
    • 2153 Aufrufe 13 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Ulrike,

      hab das Thema mal in Krankheiten verschoben.

      Bitte beantworte doch noch die dort eigentlich vorgegebenen Fragen, damit wir uns ein besseres Bild der Umstände machen können.
      Ansonsten können wir auch nur raten.

      Danke und viele Grüße, Kati



      Wie äußert sich die Krankheit (Symptome) und seit wann?

      Welche und wie viele Tiere sind betroffen?

      Wurde in der letzten Zeit etwas am Besatz oder der Einrichtung des Beckens geändert?

      Wie oft und womit werden die Tiere gefüttert?

      Letzter Teilwasserwechsel und Teilwasserwechselintervalle (z.B. 20% jede Woche)?

      Wie sind die Wasserwerte (wichtig sind die gemessenen Werte von Ammonium/Ammoniak, Nitrit und Temperatur)?

      Volumen oder Maße des Aquariums?

      Wie lange läuft das Aquarium bereits?

      Wurde schon mit einer Behandlung begonnen, und wenn ja wie?

      Zusätzliche Informationen, die hilfreich sein könnten:

      Anmerkung: Bei sichtbaren Krankheitsmerkmalen ist ein scharfes Foto immer von Vorteil!
    • Nur ein Fisch ist betroffen.
      Neueinrichtung 23.07. mit altem Filtermaterial. Fische kamen am 29.07. Das Becken lief seit Dezember 14. Wöchentlicher WW von 70 ltr., Das Becken fasst 240 ltr. wobei ich 40 Ltr. für Bodengrund und Deko abziehen kann.
      Also in den letzten 4 Wochen keine Veränderung. Absolut nichts.
      Und nun?
      Du kannst keine Wellen stoppen, aber Du kannst lernen, auf ihnen zu surfen.
    • Hallo Ulrike,

      wenn es sich wirklich um Bauchwassersucht handelt, kann man eigtl. nicht mehr viel tun, da man auch meist nie genau sagen kann, was diese ausgelöst hat.
      Solange der Fisch frisst und sich sonst nicht weiter auffällig benimmt, würde ich ihn lassen und weiter beobachten.
      Manchmal regelt sich sowas auch von alleine. Hab ich auch schon erlebt.

      Viele Grüße, Kati
    • Hallo Ulrike,

      ich selbst habe schon etliche Jahre Rotkopfsalmler, sowie du den kranken Rotkopfsalmler beschreibst, kannst du für den leider nichts mehr machen.
      Auch hatte mal einen solchen "Fall" und weiß bis heute nicht genau um was es sich dabei handelte (weshalb ich auch kein Medikament angewandt habe).
      Lass den Fisch im Aquarium, irgendwann regelt es die Natur von selbst.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Danke Kati, danke Wolfgang,
      er ist einfach dick, wie überfressen, sieht aber auch in der gesamten Färbung anders aus - krank. Habe nur Schiss das die anderen sich anstecken. Denke da eben auch an meine "empfindlichen" Schmetterlingbuntbarsche.
      Alles lief so perfekt, ich verstehe das nicht.
      Raus fangen geht leider nicht, die sind einfach zu schnell und ich will nicht das ganze Becken "umpflügen" müssen. Wollte ihn extra setzen, ja, jetzt könnt ihr LACHEN, habe es mit einer Glaskanne versucht und Futter rein, ich hatte alle Fische drin, nur den Nicht, als wenn der das weiß.
      Du kannst keine Wellen stoppen, aber Du kannst lernen, auf ihnen zu surfen.
    • chila schrieb:


      er ist einfach dick, wie überfressen, sieht aber auch in der gesamten Färbung anders aus - krank.


      Hallo Ulrike,

      könntest du das Aussehen mal genauer beschreiben?

      Sieht der Rotkopfsalmler insgesamt blasser aus? und hat "weiße/helle Flecken"?

      Edit: Wenn er lediglich überfressen wäre, hätte er keine abstehende Schuppen.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Hallo Kati,
      dachte schon, es meldet sich niemand mehr.
      Habe heute mal wieder versucht den Kleinen raus zu fangen, geht nicht.
      Er sieht noch immer so aus wie beschrieben. Aber im Ganzen, meine ich jetzt, weißlicher. Er frisst auch noch, nicht viel, vielleicht passt nichts mehr rein. Der Kopf ist auch noch schön rot wie bei den anderen. Also, ich weiß nicht, bei Bauchwassersucht müsste es ja jetzt schlimmer aussehen - oder?
      Alle anderen sind munter, die Orangenflossen-Panzerwelse werben wieder wie verrückt, denke, habe bald wieder Eier an der Scheibe kleben. Die Schmetterlingsbuntbarsche ebenfalls, zwei Weibchen zeigen schon wieder eine Legeröhre.
      Das ist alles so blöd!
      :cry:
      Du kannst keine Wellen stoppen, aber Du kannst lernen, auf ihnen zu surfen.
    • Hallo Ulrike,

      ich hab dir doch geschrieben, lass den Fisch im Aquarium, die Natur regelt das schon. Weshalb willst du ihn rausfangen?

      Jedes rumhantieren von dir im Aquarium bedeutet nur unnötigen Stress für alle Beckenbewohner.

      Und gerade Rotkopfsalmler sind was Stress angeht sehr empfindlich.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Hallo Wolfgang,
      ich Falle einer Bauchwassersucht will ich nicht, dass er die andern Fiche ansteckt.
      Stress haben sie nicht, wenn ich im Becken "rumhantiere", im Gegenteil, sie sind sehr neugierig was da wieder passiert. Aber das war immer so nachdem sie sich an mich gewöhnt haben. Meine Schmetterlinge könnte ich mit der Hand fangen so zutraulich sind sie. Manchmal streichle ich sie sogar. Meine Barsche habe ich vor Jahren mit der Hand gefüttert.
      Die Rotkopfsalmler sind diesmal Wildfänge, die anderen aus Nachzuchten waren zahmer.
      Aber, Du wolltest mir doch sagen was es sein könnte nachdem ich die Beschreibung abgegeben habe.
      Das wäre sehr nett.
      Du kannst keine Wellen stoppen, aber Du kannst lernen, auf ihnen zu surfen.
    • Hallo Ulrike,

      leider weiß ich bis heute noch nicht was damals mein Rotkopfsalmler hatte. Er war der einzige in dem Schwarm der sowas hatte und die Symptome waren in etwa gleich mit deinem Rotkopfsalmler.
      Ich hatte ihn nicht rausgenommen (er fraß munter weiter, hat sich auch nicht abgesondert) weil ich keinen Grund dazu sah, dies zu tun. Von den restlichen Rotkopfsalmlern zeigte keiner diese Anzeichen.
      Nach ungefähr 3-4 Wochen sah ich ihn dann nicht mehr, was die anderen Rotkopfsalmler und den Restbesatz (L134 Peckolita compta) betraf, keiner dieser Fische wurde krank, alle sind bis heute munter und fit.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Hallo Wolfgang,
      das ist ja tröstlich. Meiner sondert sich auch nicht ab. Vielleicht doch irgendwie "Eierstau", weil eben der Bauch auch weißlich aussieht. Ich denke, bei Bauchwassersucht geht es schneller voran mit der Krankheit. Und irgendwie ist bei meinem ja alles unverändert.
      Danke noch mal. Ich warte ab.
      Du kannst keine Wellen stoppen, aber Du kannst lernen, auf ihnen zu surfen.