Turmdeckelschnecken

    • Turmdeckelschnecken

      Hallo liebe Forennutzer,

      wir haben uns vor ca. 2 Monaten ein 50-Liter Becken angeschafft und aus unserem großen Prachtschmerlen-Becken 3 Turmdeckelschnecken hineingetan. Wir wollten die Schnecken als "Leckerli" für die Schmerlen selbst nachzüchten. :grinz:

      Jetzt kleben seit 2 Tagen massenhaft winzigkleine, weiße "Dinger" an der Scheibe (1-2 mm lang und noch viel dünner), bei denen wir uns fragen was das ist: sind das Mini-Turmdeckelschnecken? Werden die lebend ohne Haus geboren? Oder sind das etwa Schädlinge? :-O Und wenn ja, was für Schädlinge, wie sind die da hinein gekommen und wie kriegen wir die wieder weg? Ist da noch "Gefahr" für das große Becken, aus dem ja ein Teil des Wassers genommen wurde?

      Weitere Infos:
      • Futter: Gemüsereste, Flocken-Hauptfutter.
      • Wasser: ein Eimer aus dem großen Becken, ein zweiter mit frischem Wasser, ein Wassertausch während der Hitzewelle.
      • Aquarieninhalt: zwei kleine Pflanzen und zwei Steine aus dem großen Becken.


      Vielen Dank für Eure Hinweise und liebe Grüße
      Alex und Christoph

      PS: Foto hat leider nicht geklappt.
    • Hallo ihr 2,

      kleine Turmdeckelschnecken sind direkt schon als kleine, "knubbelige" Schnecke zu erkennen; mit Häuschen. Ich sehen den Nachwuchs von meinen auch meist zuerst an den Scheiben. Wenn ihr etwas an den Scheiben habt, dass aussieht wie ein Wurm, dann ist es wohl eher kein TDS-Nachwuchs.

      Bewegen sich die Tierchen denn; bzw. bewegen sie sich schnell oder eher langsam?

      Wenn es keine Schnecken sind, müssen aber noch lange keine "Schädlinge" sein. Denkbar sind kleine sog. Scheibenwürmer (oft Strudel- oder Fadenwürmer), die meistens in Aquarien ohne Fischbesatz auftauchen.
      Hier so ein Beispiel:


      Viele Grüße, Kati
    • Hallo KatiG,

      danke für Deine Ideen!
      Es sind tatsächlich kleine "Würmer", allerdings etwas kleiner als der auf YouTube gezeigt. Mittlerweile sind es bestimmt mehrere Hundert..
      Hab gerade mal nach den Scheibenwürmern gegoogelt - ja das könnten sie sein.

      Tja, dann noch kein Nachwuchs...

      Liebe Grüße und Danke!
      Alex und Christoph
    • Scheibenwürmchen

      Hallo,
      also wenn die Dich sehr stören, meist verschwinden sie von alleine, aber wenn Du die Scheiben mit einem Scheibenreiniger mit Klinge reinigst, das überleben sie nicht. Das zerbröselt die Würmchen. Bisserl grausam aber hilfreich. Aber wie gesagt, meist verschwinden sie so wie sie plötzlich gekommen sind.
      grüsse
    • hallo Bernhard,

      wenn die Würmerr nicht schädlich sind und sich nicht negativ auf unsere Grundidee auswirken (Vermehrung der Schnecken), dann ist es nicht so schlimm.
      Bis wir mit der Klinge anrücken, ist noch einige Zeit hin :grinz:

      Hast du oder hat jemand von euch mal eine "Plenarien-Falle" ausprobiert (selbstgebastelt: mit Köder in Dose)?

      LG
      Alex
    • Moin
      Ja ich habe so eine Falle marke da wos ALDI guten Sachen gibt. Ist eigentlich eine Aussatdose oder Saathilfe für fuffzig Cent aber sehr gut geeignet. Man kann die Öfnung einstellen und braucht nichts dran verändern. Einfach ein wenig Fleisch oder ähnliches reintun und den Aussatschnorchel in den Boden stecken. Über Nacht drinlassen und schauen was sich alles angesammelt hat, die Biester "Riechen" das erstaunlich schnell und fressen sich drinnen so voll das sie nicht mehr rauskönnen-oder wollen. Aber wirklich auf Null bekommt man die damit nicht, aber doch sehr stark dezimiert. Man kann auch eine Filmdose nehmen aber da sieht man schlechter ob sich die Ernte schon lohnt.

      Alfred
      Alle sagten das geht nicht! Da kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.