Vergesellschaftung mit Schnecken


    • Highlybless
    • 594 Aufrufe 2 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vergesellschaftung mit Schnecken

      Guten Tag,
      ich bin auf der suche nach Fischen die ich in mein Schnecken u. Krebs AQ setzen kann.
      Vorraussetzung ist jedoch das die Fische die Schnecken und die Krebsnachzuchten nicht fressen und anzuzeln.

      Mir würden dazu evtl. folgende Fische einfallen zB. Perlhuhnbärblinge oder Kardinäle hat wer von euch evtl. noch ein zwei oder auch mehrere andere Vorschläge ? :grinz:
      (Das Becken dient als Futterzuchtbecken für meinen KuFi)

      Mit freundlichen Grüßen
      Fabi

      Maße des Aquariums Breite 100 Tiefe 45 Höhe 45

      Wie lange ist das Aquarium bereits in Betrieb?
      ca. 1 Jahr

      Welche Tiere sind bereits vorhanden?
      diverse PHS, Blasen, TDS und Zwergflusskrebse

      Wasserwerte (vorrangig pH, GH, KH) und Temperatur
      alles im grünen Bereich Temp. liegt zwischen 20-25°C je nachdem die Sonne durchs Fester scheint

      Sonstige Besonderheiten hinsichtlich Einrichtung, Technik o.ä.
      Außen u. Innenfilter Heizstab nach Bedarf
      diverse Pflanzen, Tonröhren, Wurzel, Sandboden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KatiG () aus folgendem Grund: Schriftformat korrigiert

    • Hallo Fabi,

      grundsätzlich würde ich einen Fisch wählen, der sich vorrangig im mittleren bis oberen Bereich aufhällt.
      Zu deinen beiden Vorschlägen: Perlhuhnbärblinge wären wohl möglich, Kardinälchen würde ich eher nicht einsetzen. Die wuseln auch gerne mal am Boden rum und würden sicher auch Krebsnachwuchs fressen, solange der noch ins Maul passt.

      Ich halte seit einiger Zeit Feuertetra (aquarium-guide.de/feuertetra.htm) zusammen mit mittelgroßen Krebsen. Die sind flink genug, den Krebsen zu entwischen, sind aber auch die meiste Zeit weiter oben im freien Wasser unterwegs.
      Die Fische sind an sich recht klein und wären daher keine Gefahr für Nachwuchskrebse. So einen 50-100er Schwwarm könnte ich mir gut in einem 1m-Becken vorstellen :zwinker:

      Wasserwerte (vorrangig pH , GH , KH ) und Temperatur
      alles im grünen Bereich...


      Die Angabe "im grünen Bereich" hilft leider nicht weiter, wenn es darum geht, die Fische zumindest ein wenig nach den Wasserwerten auszusuchen.
      Konkrete Angaben wären hier besser.

      Viele Grüße, Kati
    • Vielen Dank für die Antwort die Feuertetra sehen echt gut aus und würden mit dem schwarzen Sand gut zur Geltung kommen.
      Allerdings muss ich gucken ob das wasser nicht zu hart und zu alkanisch ist, weil wenn sie mir der Reihe nach verenden wäre das ja nicht Sinn u. Zweck der Sache.
      Und wenn die sich auch noch vermehren wäre das ja ein zusätzliches gimmick.
      Gebe die Wasserwert morgen oder Sa. mal durch je nachdem wann ich morgen wieder daheim bin.

      MfG Fabi