Dubai - Aquarien der Superlative


    • KatiG
    • 2645 Aufrufe 16 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dubai - Aquarien der Superlative

      Hallo zusammen,

      wir waren vor kurzem in Dubai, einer Stadt, die ja sowieso im Zeichen der Superlative steht.
      Größer, höher, teurer... und das gilt auch für die Unterwasserwelt hinter Glas.

      Ein paar unserer selbst geschossenen Eindrücke möchte ich euch daher einfach mal zeigen.

      Mitten in der Dubai Mall, einem der größten Einkaufszentrum der Welt, steht ein 10 Millionen Liter Becken mit einer riesigen Vielfalt an Meerestieren; darunter große Rochen und Haie. Die Frontscheibe besteht aus 75cm dickem Acrylglas.









      Schon recht beeindruckend, aber es geht trotzdem noch ein bisschen größer.

      Auf der "Palm Jumeirah", einer künstllich aufgeschütteten Insel in Form einer Palme, steht das 5-Sterne Hotel "Atlantis - The Palm". Dort befindet sich das "Lost Chambers Aquarium", welches mit 11,5 Millionen Liter Wasser im Hauptbecken das Aquarium in der Dubai Mall noch einmal leicht übertrumpft.








      Das Hauptbecken ist an mehreren Stellen jeweils nur durch Fenster einsehbar, weshalb die wahre Größe hier leider gar nicht richtig zur Geltung kommt.






















      Viele Grüße, Kati
    • Hallo Stefan,

      hehe, gut gesehen. Ja, das ist die kleine Kati vor dem großen Aquarium :grinz:

      @ Sascha: ja, rein optisch fand ich dieses Panorama-Becken auch klasse. Wobei es doch aber irgendwie ziemlich den Eindruck "bunte Fischsuppe" vermittelte. Ich weiß ja, dass es in den Riffen recht bunt zugeht, aber irgendwie hat mir da eine gewisse Struktur gefehlt. Man mag mir gerne wiedersprechen, ich hab ja nunmal nicht so viel Ahnung von Meerwasser... OoO

      Grüße, Kati
    • Kennt ihr diese Becken in den Fischgeschäften? Wo Karpfen auf engstem Raum gehalten wurden, und dann konnte man sich einen Fisch kaufen, der dann unmittelbar frisch geschlachtet wurde. Gibt's, glaube ich, nicht mehr sowas. Genauso so sehen diese Becken aus, bloß bissl größer. Ich kann solche Gigantomanie nicht leiden. Einfach nur groß, ohne Stil, ohne Ästhetik. Allgemein dieses Geprotze in Dubai....widerlich! :zick:
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Hallo Gisela,

      grundsätzlich sehe ich das ähnlich. Ich bin z.B. eigentlich auch überhaupt kein Städteurlauber, ich fahr lieber irgendwo ins Grüne.
      Aber einmal wollten wir mal was komplett anderes, verrücktes (?) machen. Und ich glaube, man muss sowas einfach mal erlebt haben.
      Und sei es nur, um hinterher sagen zu können "Gott sei Dank muss ich da nicht leben" :cool: .

      Wobei es auch sehr interessant war, dieses Aufeinanderprallen von (du hast es so schön geschrieben) Gigantomanie und alter Tradition zu sehen. Vor rund 30 Jahren war Dubai ja nur ein kleines Wüstenstädtchen. Diese Gegensätze, die an vielen Ecken deutlich werden, sind (ob man es nun gut findet oder nicht) auf jeden Fall sehr beeindruckend.

      Viele Grüße, Kati
    • Hi,


      Also ich muss ehrlich sagen, ich halt mich da raus. Aus einem einfachen Grund:
      Ich kenne mich da nicht aus. Ich weiss nicht, ob das dort artgerecht ist. Für mich sieht erstmal alles sehr gesund aus. Etwas voll, aber gesund. Selber steh ich auf kleine Aquarien, spärlich besetzt. Aber dennoch find ich die Bilder recht hübsch.

      Ich habe mal ein Becken gesehen mit einem Katzenhai. Das hat mir sehr gut gefallen. Ich würde so einen Platz lieber anders verwenden, dennoch ein sehr schönes Becken und so ein Katzenhai ist interessant zu beobachten.

      Gruss
      Sascha
    • Hallo!

      Die Bilder sind schon der Hammer...!
      Interessante Tiere, scheint ja eher raubtierartig angelegt zu sein... schmeiß da mal einen Wal rein... kleiner Scherz! :zwinker:


      ja, rein optisch fand ich dieses Panorama-Becken auch klasse. Wobei es doch aber irgendwie ziemlich den Eindruck "bunte Fischsuppe" vermittelte. Ich weiß ja, dass es in den Riffen recht bunt zugeht, aber irgendwie hat mir da eine gewisse Struktur gefehlt. Man mag mir gerne wiedersprechen, ich hab ja nunmal nicht so viel Ahnung von Meerwasser... OoO


      Soll ja der Eindruck erweckt werden, als sei das ein untergeganges Reich bzw. dessen Ruinien. Daher finde ich die eingestürztes-Grabmal-Optik schon ganz nett... :top:
    • Guten Morgen!

      Was für tolle Bilder! Doch, ich finde solche gigantischen Becken schon klasse, Hagenbeck hat ja auch was Riesiges, es ist einfach ein sensationeller Eindruck.
      Und zu voll? Ja, mag sein. Aber viele Tiere haben ja auch nur so riesige Reviere wegen des knappen Nahrungsangebotes, die schwimmen ja nicht aus Langeweile stundenlang herum. In diesen Becken herrscht kein Futtermangel, also passt es auch für ein paar mehr. Ich glaube nicht, dass Betreiber solcher Becken, die ständig im Blick der Öffentlichkeit sind, riskieren, dass dauernd ein Teil des Besatzes mit dem Bauch nach oben schwimmt.
      Und davon abgesehen würden sicherlich manche Fische, wenn man sie denn fragen könnte, bestätigen, dass ihnen ein gepflegtes Becken lieber ist als das zugemüllte Meer.
    • Salute zusammen

      Wenn Ihr über Ästhetik diskutieren wollt, schaut mal was die Chinesen gerade gebaut haben: travelbook.de/welt/Chimelong-O…rium-der-Welt-284606.html

      Wegen der Besatzdichte in solchen Becken. Das kann man wirklich nicht mir Heimaquaristik vergleichen. Im Hintergrund stehen gigantische Wasseraufbereitungsanlagen. In Lissabon - damals noch mit 5 Millionen Litern das zweitgrößte Aquarium der Welt - sagte man mir, dass täglich 8 bis 10 Prozent des Wassers ausgetauscht und aufbereitet werden. Mal ehrlich: Um meine Sprotten wird nicht so viel Gedöhns gemacht...

      Grüße,
      Stefan
    • Gute Güte, wie potthässlich ist das denn? Und, nee, Dubai hat die Gigantomanie natürlich nicht gepachtet.
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • HiHI

      Nein, ich war von dem Aquarium in Lissabon schon echt beeindruckt! Riesige Schwärme in Millionen Litern ihre Bahnen schwimmen zu sehen, war für mich schon etwas Besonderes. Jeder fragt hier: Welchen Fisch hat denn ein "echtes" Schwarmverhalten? Keiner! Wenn man solche echten Schwärme mal agieren gesehen hat...

      Man darf diese Groß-Aquarien nicht mit nem niedlichen Sea Life in einen Topf werfen. Im Ocenario hatte ich fast das Gefühl, in einem Tauchboot mitten im Atlantik zu sitzen. Es sind einfach Perpektiven, die hat man als Aquarianer noch nie gesehen. (Und der Bau selbst ist ganz gelungene moderne Architektur!)

      Aber zugegeben: Entspannt im Feinripp vor dem Nano zu flätzen, ohne Tausende anderer Gaffer außenrum, hat schon auch seinen Reiz! Da bin ich bei Euch!

      Stefan


      P.S. Gerade habe ich gesehen: Es läuft in Lissabon gerade eine Hommage an Amano. Ein Aquascape 40 Meter, 160.000 Liter. Also auch gigantomanisch...

      oceanario.pt/cms/1394/?news=1810
    • Ein Aquascape 40 Meter, 160.000 Liter.

      Och das geht schon noch.

      Waaas Herr Amano ist gestorben?? Aber der war doch bloß ein Jahr älter, als ich!!
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)