Stahlhelmschnecken (Neritina pulligera), unschöne Eier oder nicht?


    • casiopeia
    • 3250 Aufrufe 3 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stahlhelmschnecken (Neritina pulligera), unschöne Eier oder nicht?

      Huhu! :wink:

      Ich hab da mal ne Frage... bisher hatte ich Zebra-Rennschnecken in meinem Gesellschaftsbecken zwecks Scheiben-Reinigung. Nun ist nunmehr nur noch 1 da..... Bislang haben mich deren Eier überall nicht gestört weil es nicht gross auffiel. Nun hab ich mein Becken neu eingerichtet und mich würden die vielen weissen Eierlein auf den Dekoelementen schon stören..... :schaem: und da ich wieder was brauche was mir die Schweiben sauber hält....da hat mir jemand die Neritina pulligera empfohlen weil sie genauso effektiv sein sollen (wenn auch nicht ganz so hübsch) aber eben nicht eine solch starke Eiablage überall klebt...... nun hab ich da auch schon anderes gelesen dass die genauso sei wie bei der Rennschnecke.... äh ja was denn nun OoO weiss jemand da Bescheid und mag mir nen Tipp geben?

      P.S.: habe ein 126L-Becken und ca. 6 RTS mit drin

      LG, Casiopeia
    • Hallo,

      ich sehe das wie Wolfgang, du brauchst keine Schnecken zur Reinigung der Scheiben. Die hinterlassen auf veralgten Scheiben doch auch nur Spuren und reinigen nicht systematisch... :grinz: Die vielen Eier der Rennschnecken würden mich auch nerven.

      Ich benutze auch eine alte Scheckkarte. Bei regelmäßiger, täglicher Reinigung tut es auch der Algenmagnet sehr gut.
      Viele Grüße aus Gillersheim

      Peter
    • Irgendwie habt Ihr da ja Recht, so GANZ sauber sind die Scheiben dann auch mit Schnecken nicht :pfeifen: ..... und ich muss das nunmehr echt täglich machen denn das ist der Wahnsinn was da innerhalb von 24 Std. schon wieder an Algen auftaucht an den Scheiben grad jetzt im Sommer..... werd ich es eben weiter händisch machen in Zukunkt und um den Rest kümmern sich dann im Becken die Siamnesischen Rüsselbarben :zwinker: