Besatz Erweiterung in 54l


    • Jaimieze
    • 699 Aufrufe 3 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Besatz Erweiterung in 54l

      Hallo liebe forenmitglieder! :grinz:

      habe seit ca. 2 monaten ein aquarium in betrieb und habe hier viele informationen für die ersten schritte gefunden, vom bodengrund bis zur einfahrphase und noch mehr :grinz:
      da ich natürlich möchte, dass sich meine fische wohlfühlen, muss ich aber dich mal selbst eine frage zum besatz stellen.
      Hier erstmal die wichtigsten eckdaten:

      Maße des Aquariums (Breite x Tiefe x Höhe)
      Ein typisches 54l becken mit 60cm länge


      Wie lange ist das Aquarium bereits in Betrieb?
      4 wochen einlaufphase + 4 wochen mit einigen fischen

      Welche Tiere sind bereits vorhanden?
      5 marmorierte panzerwelse
      6 blaue neons (werden die tage noch auf mindestens 10-12 aufgestockt!!)
      mehrere blasen- und posthornschnecken


      Jetzt frage ich mich, was ich denn da noch dazusetzen könnte. Habe erst mit einem paar schmtterlingsbuntbarschen geliebäugelt, aber die scheinen mir als anfängerin doch etwas zu anspruchsvoll zu sein. Guppys möchte ich eher nicht, habe es aber auch noch nicht ganz ausgeschlossen. Es sollte eine art sein, die auch zufrieden ist, wenn man sie maximal zu dritt hält :grinz: als kontrast zu den welsen und dem neon schwarm
      vielleicht habt ihr ja eine idee :grinz:
      liebe grüße, jaimieze
    • Hallo jaimieze,

      herzlich willkommen bei uns und gut, dass du vorher so viel gelesen hast.
      Schau dich mal bei den Zwergbuntbarschen um.
      Ein Paar Apistogramma borelli passt gut in ein 60er Becken.
      Sie sind sehr friedlich und wenn sie sich aufplustern auch farbenfroh.

      Du kannst aber auch einfach bleiben und mal nach zb Korallenplaties schauen.

      Blaue Neon allerdings würde ich nicht in so eine kleine Schachtel stopfen.
      Wenn die Platz haben, können sie flitzen wie die Wilden,
      aber auch majestätisch, wie an der Schnur gezogen, durchs Becken ziehen.
      Wo sie aber schon mal da sind, ist Aufstocken sicher gut.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo jaimieze,

      und auch von mir erstmal Willkommen bei uns im Forum! :wink:

      Gleich vorweg: eine weitere Art dazu setzen würde ich bei dieser Beckengröße nicht.
      Denn, wie bereits meine Vorschreiber erwähnten, ideal ist der Besatz im Moment leider auch nicht.

      Natürlich könntest du jetzt hingehen und versuchen, deine jetzigen Fische wieder zu vermitteln und für die Beckengröße besser geeignete Fische auszusuchen. Ist aber vermutlich auch nicht deine Wunschlösung, da das Becken ja nun gerade erst seit kurzem läuft.

      Mein Fazit: ich würde den Besatz erstmal so lassen, wie er ist, denn soooo akut dramatisch find ich die aktuelle Situation jetzt nicht.
      Aber nichts mehr dazusetzen. Und wenn sich demnächst mal die Gelegenheit für ein größeres AQ bietet (oder du viell. auch einen Abnehmer für deinen jetzigen Besatz findest, dann kann man ja nochmal über eine Änderung nachdenken.

      Viele Grüße, Kati